Frage von lalaalalala, 21

Ängstlicher Schäferhund?

Mein Hund ist sehr verängstlich wenn er auf weitere Hunde trifft besonders bei kleinere und um seine Unsicherheit zu überspielen bellt er und zieht an der Leine. Oft ist es schwer ihm zu halten da er viel Kraft besitzt. Wie kann ich durch Traning diese vermeiden.? Tricks Tipps.?

Antwort
von LukaUndShiba, 19

Ich würde einen Hunde Trainer zu Rate ziehen. 

Hier Tipps zu verwenden von Leuten die den Hund nicht persönlich beurteilen können kann alles nur noch verschlimmern wenn du Pech hast. 

Du brauchst wen der sich das Verhalten ganz genau anschaut und dann damit arbeitet. 

Antwort
von uwe4830, 2

Hallo,

war dieses Verhalten schon immer so, oder wann fing es an?

Meine Vermutung ist diese, dass Du dich in irgendeiner Situation unsicher verhalten hast. Dein Hund hat nun deine Schwäche- Unsicherheit erkannt, und versucht Dinge zu regeln, die er nicht regeln darf. Nun ist sicher folgendes, immer wenn Du andere Hunde siehst, fällt Dir dein Herz in die Hose, hab ich Recht? Das merkt dein Hund und fängt mit seinem schlechtem Benehmen an.Es handelt sich um territorielle - Leinenagression.

Bitte mach folgendes: Gehe selbstbewusst ohne zu reden mit entsprechendem Abstand Wort- und Grußlos an deinem Gegenüber vorbei. Es kann und sollte Dir im Augenblick völlig egal sein, was andere von dir denken. Wenn du auf deinen kläffenden Hund einreden würdest, denkt dieser, dass er alles richtig macht, weil er denkt" Ich mach doch alles richtig, denn mein Rudel macht doch mit und spornt mich an." In so einer Situation bitte nicht sprechen, sondern ruhig weitergehen. Nach kurzer Zeit merkt dein Hund das Du alles wieder selber regeln kannst und er wird sein Verhalten positiv ändern. 

Eine andere Alternative ist bespritze ihn in seiner Atakenphase   mit Wasser.

Gruß uwe4830

Antwort
von xttenere, 11

Da gibt es keine *Tricks*...da hilft nur eine gute und gewaltfreie Hundeschule, oder ein privater Trainer, welche (r) das Verhalten Deines Hundes selber vor Ort sehen,  und Dir so Hilfe bei der Erziehung des Hundes geben kann.

wir sehen hier bei GF weder die Körpersprache Deines Hundes, noch die Deinige, und können Dir leider keinen *Trick* verraten. 

Antwort
von SusanneV, 21

Mit Tipps und Tricks geht da far nichts. Es sind auch zu wenige Infos, wann das angefangen hat, wie alt Dein Hund ist und ob Du ihn schon als Welpe hattest.

Da muß ein Profi ran, der sich die Situation vorort anschaut.

Expertenantwort
von YarlungTsangpo, Community-Experte für Hund, 5

Du solltest dringend einen guten Hundetrainer der eine sehr gute, pro Hund wirkende Arbeitsweise hat hinzuziehen.

Es geht darum, daß du lernst Deinen Schäferhund positiv anzuleiten ohne dabei Fehler einzubauen welche einen Leinenpöbler noch schlimmer machen.

Über die I-Net Suchmaschine bitte IBH-hundeschulen und Deine Postleitzahl als Suchbegriff eingeben. So findest Du in Deiner Region gute, fachliche Hilfe.

Viel Erfolg dabei, Deinem Hund ein angstfreies Leben zu ermöglichen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten