Frage von Siiilvaaana, 52

Ängste, was soll ich tun?

Hallo ihr Lieben, ich wollte mal euch fragen was ich tun kann.... ich wurde in Beziehungen immer wirklich nur entäuscht und verletzt das sitzt tief in mir drin. Ich habe sehr viel schlimmes erlebt, nun ist es so, das ich in einer Beziehung bin aber ich immer wieder Angst habe das er mich verletzt und das mir wiedrr etwas schlimmes wiederfährt .... mich nervt das alles allmählich ich habe auch kein selbstwertgefühl mehr und fühle mich nicht so wohl in meiner Haut und finde mich nicht Hübsch usw ... es ist wie ein Teufelskreis bei dem ich nicht mehr herauskomme jedesmal kommen negative gedanken und habe angst was er jetzt macht und ob er mich jetzt angelogen hat wenn er weg geht oder sonst was ich mach mir immer gleich so blöde gedanken... mich nervt das ich würde gerne ei fach mal abschalten und genießen können mh .... er selber ist ein sehr eifersüchtiger Mensch und ich auch aber mir macht das nichts .... nur stört mich viel an mir das mit dem gedanken machen immer diese Angst zu haben ich will das alles enflich los werden ... kennt ihr das ? was macht ihr dagegen? ich war schon bei meiner vorherigen Beziehung so sie ging drei jahre und ich war zu dumm km.zu merken wie viel scheiße er gebaut hatte ich gebe viel zu viele chancen an menschen und verzeihe und verdränge weil ich denke das die person sich ändert und habe die Rosarotebrille auf nur hab ich dann zu spät gemerkt das es mir ja eigendlich gar nicht mehr gut tut die bez und hab einmal an mich selbst gedacht so dann war ich eine lange zeitlang single und bin mit meinem besten freund zusammen gekommen so und er ist mega lieb und behandelt mich super und bin echt zufrieden und glücklich nur stört mich das alles mit meinen Gedanken.... ich weis nicht ob das verlustängste sind... und ich mag es nicht so gern allein zu sein... aber ich liebe meinen freund sehr und will nicht das er much auch entäuscht oder verletzt ....ich möchte die gedanaken los werden...ich hoffe ihr habt tipps oder wisst wie man umgehen kann oder dran arbeiten kann an solche ängste... ich freue mich auf Antworten von euch danke euch ihr Lieben

LG Silvana

Antwort
von Prinzessle, 3

Also den ersten Schritt hast Du bereits gemacht, in dem Du Selbstkritisch bist und siehst, dass Du Dein Vertrauen wieder aufbauen musst....auch hast Du die Ursache für den Vertrauensverlust analysiert...

Es ist gut wenn Du mit Deinem Freund über Deine Zweifel sprichst, so dass er verstehen kann, warum Du manchmal unsicher bist....und dass Du das an Dir selber auch nicht magst...

Wenn Dich diese Zweifel wieder wie Gnome überfallen, rufe Dir dies immer wieder ins Gedächtnis, dass Dein jetziger Partner fair zu Dir ist, er Dich noch nie angelogen hat und Du mit Deinem Unvertrauen die Partnerschaft gefährdest...

Es wird Zeit brauchen, bis Du Dich von diesem kleinen Dämon im Kopf befreit hast...aber Du schaffst dies bestimmt....wenn Du einen verständnisvollen Partner hast, geht dies schneller, da er Dich darin begleiten wird...

Also viel Glück bei der Befreiungsaktion

Antwort
von Rosalielife, 8

Du hast nur zwei Möglichkeiten. Du führst nie wieder eine Beziehung, wirst auch nie verletzt, aber auch nie werden deine Gefühle erwidert. Oder du lässt es zu, dass ein anderer Mensch dich liebt, dass du  damit Risiken eingehst, zulässt, belogen zu werden, enttäuscht, zurückgestoßen, betrogen...aber auch, dass dieser dich zärtlich liebt, dass ihr euch viel zu sagen habt, dass du viele Glücksmomente sammeln kannst und dass ihr zusammen eine Zeit in deinem Leben füllt, an die du dich erinnern kannst.

Folge deinem Gefühl, schalte den lästigen Kopf ab und zu aus, du würdest vieles versäumen, nur, weil du angefangen hast, drüber nachzudenken und alles in Frage zu stellen.

wir lernen aus unseren Erfahrungen. Dinge, die schief gelaufen sind, meiden wir in Zukunft, wir versuchen, unsere Komfortzone zu stärken und uns darauf zurückzuziehen. Halten fest, was wir kennen,  denken , das ist alles, was wir brauchen und wollen.

Aber genau das Andere kann so anregend, lebendig und wunderbar sein, und so zieht es uns doch wieder dahin, wo Gefahren lauern, der Absturz möglich ist, und auch du solltest dir Gefühle gönnen, denen du nicht hundertprozentig traust , denn auch den anderen kannst du nicht hundertprozentig einschätzen genau, wie er umgekehrt dich.

Trau dich, tu was, lass es zu.

Alles andere ist Langeweile, Sehnsucht, Neid auf die mutigen anderen, die es sich erlauben und hineinspringen ins bunte Leben...sei dabei!

Antwort
von wolfruediger, 5

Sich selbst etwas wert sein... 

Deine Probleme laufen alle um dieses Thema und darum Verluste zu ertragen bzw. damit umzugehen.

Ich möchte dir empfehlen dir professionelle Hilfe zu holen um dadurch alles zu verarbeiten und eine Methode zu erlernen mit den Enttäuschungen umzugehen.

Viel Glück 

Antwort
von m01051958, 9

hallo Silvana, dass mit dem immer wieder eintäuscht zu werden ist in der heutige Zeit eine Sache die nicht nur dich trifft sondern viele andere auch , wobei nicht mal das Alter oder das aussehen eine Rolle spielt. In einer Zeit wo man nicht mal das Haus gehen muss um Kontakte zu finden bleiben gesunde Beziehungen auf der Strecke.Was früher die schönste Sache , zwischen Männlein und Weiblein war, ist heute entweder unwichtig oder zum Freizeit-der Sport geworden. Ich rate dir , pflege deine Bez wie du es für richtig hältst, wenn dein Partner dies nicht schätzt hat du kaum Chancen ihn zu halten.Im link ist eine Geschichte eines Mannes , von den es seit bestehen des Internet 100000ste gibt.. kurz.Vermutlich ging es jeder dahinter stehenden Frau ähnlich wie dir. https://www.gutefrage.net/frage/100-internet-bekanntschaften-und-gruende-warum-n...

Antwort
von robi187, 9

es gibt selbsthilfegruppen von betroffene, vieleicht können die dir helfen die angst abzubauen? dort kannst du erfahrung kraft und hoffung mit anderen teilen? es sind nur betroffene dort? ist kostenlos gegen eine spende. überall zu finden.

http://www.coda-deutschland.de/

http://slaa.de/

Antwort
von Rango87, 5

Aufstehen, den Dreck von der Kleidung klopfen und hinter sich lassen, erhobenen Hauptes weitermachen. Bei dem Gedanken was du für Ar***lö**** schon hinter dir gelassen hast... lachen^^

Antwort
von KLCER, 12

Man wird immer verletzt das lässt sich nicht vermeiden, man muss nur jemanden finden für denn es sich lohnt die schmerzen einzustecken :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten