Frage von NovBen05, 20

Änderung Unterhaltsansprüche, wenn Ex spontan heiratet?

Hallo, mein Ex hat spontan seine Nachbarin geheiratet.

Wir haben einen 8-jährigen Sohn zusammen. Ich habe einen Titel für die Unterhaltsansprüche meines Sohnes und lasse diesen durch eine Beistandschaft des Jugendamtes monatlich von seinem Lohn pfänden (er meinte ja vor einigen Jahren, er müsse nicht zahlen). Durch Berechnungen mithilfe der Düsseldorfer Tabelle ist er zu einer Zahlung von 115 % oder 347 € monatlich (Hälfte Kindergeld wurde abgezogen) verpflichtet.

Seine Ehefrau ist selbstständig mit einer Fahrschule, verdient also selbst genug.

Meine Frage ist nur, kann seine Hals-über-Kopf-Aktion NEGATIVE Auswirkungen auf die Ansprüche unseres Sohnes haben?

Er ist sein einziges Kind, ihre Kinder aus früheren Verbindungen sind erwachsen und beide sind zu alt um nochmal eins zu bekommen.

Wie die beiden mit seiner enormen Verschuldung klarkommen (ich bezweifel, dass sie davon weiß) ist mir, gelinde gesagt, ziemlich egal, dafür kann ja unser Sohn nix!

Antwort
von wilees, 11

Seine Heirat ändert nichts an den Unterhaltsansprüchen Deines Sohnes. Eher noch könnte eine Steigerung erfolgen, da möglicherweise sein Selbstbehalt durch die Eheschließung sinkt.

http://www.scheidung-online.de/unterhalt/neue-ehe-weitere-kinder/einkommen-neuer...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten