Frage von Fridolin1111, 94

Änderung Steuerklasse bei Heirat?

Hallo, ich weiß die Frage wurde schon in anderen Threads gestellt, aber so richtig schlau werde ich nicht draus. Wir haben am 18.06. geheiratet und nun kommt logischerweise die Frage nach der Steuerklassenwahl. Bei Heirat ist man automatisch (lt. meinem Finanzamt) in 4/4. Da meine Frau in Luxemburg arbeitet zahlt Sie momentan gar keine Steuern in Deutschland. Von daher wäre es doch sinnvoll, dass ich in 3 gehe und meine Frau in 5?!??! Da ich unterjährig geheiratet habe wird die Einstufung ja erst zum nächsten ersten greifen. Wenn ich in 2017 jetzt meine Steuerklärung mache muss ich die ja gemeinsam veranlagt mit meiner Frau machen. Gibt es hier was zu beachten aufgrund der Tatsache, dass meine Frau gar keine Steuern zahlt? Hab ich hier irgendwelche Nachteile? Oder sogar Vorteile? Vielleicht hat jemand Erfahrung mit ähnlicher Konstellation oder hier ist sogar ein sehr guter Steuerberater der mitliest! Danke für Eure Hilfe

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von petrapetra64, 37

Ich würde dir raten, es erst mal bei der 4-4 zu belassen. Deine Frau wird nach dem Luxemburger Steuerrecht besteuert und daher wegen des Doppelbesteuerungsabkommens nicht auch noch mal in Deutschland. Allerdings wird das Einkommen bei der Jahressteuer doch indirekt berücksichtigt und das kann bedeuten, dass ihr mit 3-5 dann gut nachzahlen dürft. 

Ihr müsst euch nicht gemeinsam veranlagen lassen, es geht auch getrennt. In so einem Fall wie eurem kann das sogar günstiger sein. Daher würde ich empfehlen, wenn es Zeit ist für die Steuererklärung des Jahres 2016, dass ihr zumindest das erste Mal einen Steuerberater aufsucht und euch erklären lasst, was für euch das Beste ist. 

Einen Nachteil hast du nicht, wenn du erst mal bei 4-4 bleibst, du kriegst zwar monatlich erst mal weniger, aber am Ende zahlt ihr immer das gleiche, egal ob mit 4-4 oder 3-5, aber es gibt keine unliebsamen Überraschungen am Ende. 

Kommentar von Fridolin1111 ,

Danke für deine Nachricht! So hab ich mir das auch gedacht. Bei Steuerklasse ändert sich ja für mich nichts. Die Besteuerung ist gleich der Klasse 1 wenn ich das richtig sehe. Weißt du ob ich die Steuerklasse auch später einmal wechseln kann. Heißt wenn meine Frau mal gar nicht mehr arbeiten gehen sollte. Dann würde ja 3 eher Sinn machen oder?

Antwort
von FelixFoxx, 56

Frag tatsächlich mal einen Steuerberater, da das ein spezieller Fall ist. Ihr werdet allerdings schon dieses Jahr zusammen veranlagt, die Steuererklärung 2017 für das Jahr 2016 veranlagt Euch gemeinsam.

Antwort
von Bakaroo1976, 30

Welcher Tätigkeit, bei welchem Arbeitnehmer (EU-Behörde?) geht denn Deine Fau in LUX nach!

Kommentar von Fridolin1111 ,

Normales Angestelltenverhältnis. Keine Behörde

Antwort
von Marcel89GE, 42

Die Änderung gilt rückwirkend zum 01.01 des Jahres indem ihr geheiratet habt.

Zusammenveranlagung wird nicht funktionieren. Steuerklasse 4 & 3/5 gehen auch nicht.

Kommentar von Fridolin1111 ,

Hi, danke für deine Antwort. Aber wie meinst du das "Steuerklasse 4 &3/5 geht nicht". Ich bin ja automatisch in 4 und kann ja nur wählen auf 3/5. Eine andere Klasse gibt es für mich.

Kommentar von Marcel89GE ,

Ich habe noch mal genau nachgelesen. Ich bin fälschlicherweise davon ausgegangen, dass getrennt lebende Ehepartner genauso behandelt werden wie "getrennte" Ehepartner. Da ist die Regel wie folgt:

Der Status „getrennt lebend“

Wenn ein Ehepaar keinen gemeinsamen Haushalt mehr hat und damit
geführt und damit im Trennungsjahr ist, gilt es als getrennt lebend.
Dafür reichen jedoch nur zwei getrennte Haushalte nicht aus, es muss
auch feststehen, dass die Ehe nicht mehr weiter geführt bzw. geschieden
werden soll.

Da habe ich mich wohl vertan! :)

Kommentar von Marcel89GE ,

Ich lese auch gerade bei dir, dass deine Frau nur in Luxenburg arbeitet, aber nicht auch wohnt. :) vergess einfach was ich geschrieben habe :)

Kommentar von Bakaroo1976 ,

Der Imperativ Singular des Verbs vergessen lautet vergiss.

Das Wort vergess ist die erste Person Singular Präsens des Verbs vergessen (Ich vergess(e)).

Kommentar von Marcel89GE ,

wow, kein Leben?

Antwort
von Omikron6, 33

Ihr könnt bereits für 2016 die Zusammenveranlagung wählen. Deine frau arbeitet zwar in Luxemburg, hat aber wohl in Deutschland ihren Wohnsitz. Möglich wäre hier Kombination 4/4 oder 3/5. Ich würde 4/4 vorschlagen. Ich gehe davon aus, dass die Frau in Luxemburg als Arbeitnehmerin tätig ist. Dann wird der Arbeitslohn im Luxemburg versteuert und ist in D steuerfrei. Bei Zusammenveranlagung wirk sich der Arbeitslohn der Frau aber auf die Höhe des Steuersatzes bei der Zusammenveranlagung aus und es würde zu Nachzahlungen kommen.  Da könnten Einzelveranlagungen möglicherweise angebracht sein. Ihr Lohn bleibt dann steuerfrei und du würdest wie ein Lediger besteuert werden. Das muss mit konkreten Zahlen durchgerechnet werden! In jedem Fall einen Steuerberater einschalten.

Kommentar von Fridolin1111 ,

Hab ich mir fast gedacht. Die Steuerklasse 4 und 1 unterscheiden sich glaube ich nicht großartig von der Besteuerung. Alles besser als irgendeine Nachzahlung. Würde sich eigentlich was ändern wenn meine Frau aufgrund von Familienzuwachs nicht mehr arbeiten würde? Wenn ich richtig informiert bin kann ich die Steuerklasse doch auch noch später in 3 ändern.

Antwort
von knubbelchen78, 49

Japp. Ich würde auf jeden Fall vorschlagen, dass Du in Steuerklasse 3 und sie in 5 geht. So könnt Ihr sicherlich eine Menge Geld sparen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community