Frage von WaechterHamburg, 53

Ämteranhäufung im Vereinsvorstand möglich?

In einem eingetragenen Verein wurde in der Jahreshauptversammlung (JHV) ein neuer 1.Vorsitzender gewählt. Dadurch wurde allerdings das Amt des Kassierers frei.

Da in der Kürze nun keiner für das Amt des Kassierers gefunden wurde, hat der der neue Vorsitzende mit der Begründung, dass es schon spät ist, die JHV kurzer Hand beendet. Somit ist er nicht nur der 1.Vorsitzende, sondern hat auch das Amt des Kassierers vorerst behalten.

Meines Erachtens darf aber der 1.Vorsitzende kein weiteres Amt im Vorstand ausüben (Ämterhäufung) und hätte die JHV so lange nicht beenden dürfen, bis ein neuer Kassierer gewählt worden ist. Man bedenke, welche Unregelmäßigkeiten dort ohne Kontrolle ausgeübt werden können.

In wie weit macht sich der 1.Vorsitzende nun strafbar, oder macht er sich überhaupt strafbar? Wenn ja, in welchen Verordnungen oder Gesetzen kann man das dann nachlesen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von mechanicalman, 27

Dass Vorstandsämter unbesetzt bleiben, ist inzwischen nicht selten und sehr häufig kein Problem. Wenn kein Kandidat gewählt wird, dann ist das eben so. Es gibt keinen "Wahlzwang". Das Amtsgericht wird zur Not das Amt selbst an irgendjemanden vergeben, wenn der Verein "nicht handlungsfähig" ist. "Nicht handlungsfähig" ist ein Fachbegriff. Benutze Google und du wirst mehr erfahren

Wenn der Finanzleiter nicht erforderlich für die Handlungsfähigkeit ist, dann muss der 1. Vorsitzende den Job mit machen (lassen), oder haftet für sein unterlassen, wenn dem Verein ein Schaden entsteht.

Da die Wechsel im BGB-Vorstand notariell bearbeitet werden, wird dort auch geprüft, ob der Verein gemäß Satzung handlungsfähig ist. Die Mitglieder müssen hier nichts weiter tun.

Antwort
von GuenterLeipzig, 29

Von der Satzung her muss geklärt werden, ob der Vorstand in seiner derzeitigen Besetzung handlungsfähig ist.

Das regelt jeder Verein anders. Ohne die Satzung zu kennen, können wir da nichts sagen.

Günter

Antwort
von FreierBerater, 28

Was steht in der Satzung?? Strafbar macht sich der Vorsitzende natürlich NICHT! Wie war es möglich, dass der Kassierer sein wichtiges (!) Amt abgibt, ohne einen Nachfolger zu haben.

Kommentar von WaechterHamburg ,

In der JHV ist der 1.Vorsitzende zurück getreten. Der Kassierer hat sich zur Wahl des Amtes aufgestellt. Da er gewählt worden ist, und vorher ja der Kassierer war, wurde nun sein Amt als Kassierer unerwartet frei. Ein Nachfolger hat sich nicht gefunden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten