Frage von Denise110897, 28

Ältere Katze mit einer Babykatze zusammen führen?

Habe eine ca. 7 jährige Katze als reine Wohnungskatze die den Kontakt zu anderen Katzen nicht gewöhnt ist. Nun aber habe ich eine Babykatze dazu bekommen.

Mein Problem ist aber, die die ältere sich nur versteckt und faucht wenn man sich ihr näher will.

Bitte um Tipps und Ratschläge wie sich die Ältere beruhigt und sie mit der Babykatze verträgt.

Antwort
von LiselotteHerz, 18

Sie hat Angst. Da ist jemand in "ihre Wohnung" eingezogen und sie weiß nicht, wie sich verhalten soll.

Lasst den zwei mindestens zwei Wochen Zeit. Wenn sich dann nichts geändert habt, müsst ihr schweren Herzens die junge Katze weiter vermitteln. Schlimmstenfalls ins Tierheim bringen.

Auf keinen Fall die junge Katze ihr vor "die Nase setzen". Ich habe auch schon hier gelesen, dass manche empfehlen, die Beiden einfach in ein Zimmer einzusperren. Ganz schlechte Idee!

Streichelt sie mehr als sonst, viel kämmen und mit ihr kuscheln, damit sie nicht das Gefühl hat, sie wird hier verdrängt.

Das muss sich von selbst geben. Viel Glück. lg Lilo

Antwort
von MuellerMona, 7

Ich habe auch erst vor ein paar Tagen ein Kitten zu meinen beiden älteren Katzen hinzugenommen. Die älteste Katze hat die ganze Situation doch recht cool genommen... die jüngere Katze fauchte jedoch gelegentlich, wenn ihr das Kitten ein wenig zu nahe gekommen ist. Ich hatte jedoch Glück, dass sich die drei schon nach wenigen Tagen so gut akzeptieren konnten, dass sie nun sogar alle drei, nebeneinander fressen.

Bei dir wird es jedoch ein wenig problematischer sein, weil deine ältere Katze so lange ohne Zweitkatze gelebt hat. Deshalb wird die Eingewöhnungszeit bei deinem Kitten bestimmt einiges länger dauern.

Uns wurde jedoch empfohlen, dass wir beim Zusammenführen unserer Katzen, unbedingt das Kitten zu Beginn eher ignorieren sollen. So dass die alteren Tiere verstehen, dass sie noch immer die Nummer 1. sind.

Ich habe auch in meiner Wohnung sehr viele Katzen-Liegeplätzchen und Kratzbäume, damit sich jedes Tier zurückziehen kann, falls die Situation überfordernd ist oder sie einfach mal gerne ihre Ruhe hätte.

Ich habe in dieser Zeit auch sehr viel mit meinen alten Katzen geredet... und versucht, die alten Rituale beizuhalten. Zum Beispiel darauf geachtet, dass meine alte Katze, wie gewohnt neben mir liegen kann, wenn wir einen Fernsehr-Abend machen. Und ich habe absichtlich das Kitten mit Spielzeug-Mäusen auf dem Teppich spielen lassen, auch wenn ich es noch so gerne auf dem Sofa geknuddelt hätte.

Ich versuchte meinen Katzen das Gefühl zu geben, als wäre alles beim alten... auch wenn da ein kleiner Fellball durch die Wohnung hüpft.

Zur Zeit habe ich einen Feliway-Duftstecker in Betrieb, der ebenfalls unterstützend bei solchen Stresssituationen und Veränderungen wirken soll. Mein Feliway-Duftstecker konnte ich beim Tierarzt kaufen. - Es gibt auch einen Feliway-Spray den man auf Teppich, Sofa u.s.w. sprühen kann.

Ich drücke dir die Daumen, dass sich deine ältere Katze bald schon an das kleine Kätzchen gewöhnt.

Antwort
von Prinzessle, 12

Das braucht Geduld, was vielleicht etwas hilft ist wenn Du ein paar Baldriantropfen in der Wohnung verteilst....denn das riechen Katzen unheimlich gerne und erinnert sie an ihre Kindheit, weil es ähnlich riecht wie ihre Mutter roch.

Aber ob es wirklich klappt weiss ich nicht, da wir unsere beiden Katzen miteinander zu uns nahmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community