Frage von JulyFarmer, 19

Ähnliches wie FSJ oder Au Pair?

Also wie oben schon steht würde ich gerne wissen ob es Alternativen zu einem FSJ (was ich ungerne machen würde, weil ich es nicht so spannend finde) oder einem Au Pair Jahr gibt (würde mich schon interessieren) Aber es muss doch noch andere Möglichkeiten geben wo man im Ausland nach dem Abi ein (halbes) Jahr verbringen und möglichst noch Geld verdienen kann, oder? Achja, hat jemand gute/schlechte Erfahrungen mit Au Pairs bzw kann da was empfehlen?

P.s. auch gerne Ausgefallenes, das nicht jeder kennt z.b....bin da recht offenen

LG und danke im vorraus

Antwort
von BlackRaven88, 13

Hallo!

Es gibt sooo viele Möglichkeiten. 

Anbieter wie z.B. wwoof / workaway (googlen!) 

* Workaway bedeutet, in jedem denkbaren Land gegen Unterkunft und Verpflegung maximal 5h/ Tag und 5 Tage/Woche leichte Arbeiten zu erledigen. Hier ist workaway.info wohl der größte Anbieter (die Plattform kostet 23,- für 2 Jahre und hat wirklich viele Angebote). Mögliche Einsatzgebiete/Arbeiten wären: Farmarbeit (bei der Ernte helfen, handwerkliche Tätigkeiten...), Arbeit mit Tieren (insbesondere Pferde, Viehwirtschaft), klassisches Au-Pair, Jobs in einem Hostel/Gästebetrieb, ... 

* Work & Travel: der Klassiker in Australien, Neuseeland, und anderswo. Hier reist man quer durchs Land, bleibt eine bestimmte Zeit an einem Ort und jobbt gegen Bezahlung (oder auch Unterkunft/Verpflegung). Vom erarbeiteten Geld kann dann noch eine Weile herumgereist werden. Hier gibt es spezielle Agenturen, die das anbieten - allerdings kostet das nicht wenig! Man kann alles aber auch selbst planen und organisieren... 

* Hilfsarbeit in Entwicklungsländern, z.B. Afrika: hier gibt es diverse Angebote, z.B. Ärzte ohne Grenzen oder auch in Nationalparks und Tierfarmen (verwaiste/verletzte Wildtiere, Aufzucht von Löwen und Geparden...) aber gerade bei den Tierfarmen gilt: es ist teuer! Und einige unseriöse Farmen bieten die aufgezogenen Löwen dann für die Jagd an. Auch gibt es Angebote, als "Lehrer" in Schulen Englisch o.ä. zu unterrichten. 

Grundsätzlich gilt für ALLE Angebote:

Es sollten immer genug finanzielle Rücklagen vorhanden sein, um notfalls sofort zurückreisen zu können! Außerdem ist eine Auslandskrankenversicherung sehr zu empfehlen. Mindestens sehr gute Englischkenntnisse sind ebenfalls Voraussetzung. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community