Frage von holo99, 89

Ähnlcihe Stoffe wie Trockeneis?

Hallo, ich suche nach einem "Stoff" der kalt ist, dabei ist mir der Zustand (flüssig,fest) egal und es kann auch aus einer Mischung entstehen.
Dazu muss ich noch sagen das ich mich in der Chemie nicht so gut auskenne. Es währe gut wenn ihr nicht zu komplex antworten würdet weil ich dan nichts verstehe.

Mfg holo

Antwort
von Novos, 49

Wenn Du eine Mischaung aus Wassereis und Salz machst, bekommst Du einen Kühlsole, die unter -0°C abkühlt. Damit kann amn ohne Eismaschine Speiseeis gefrieren lassen.

Kommentar von holo99 ,

Kennst du noch andere die mindestens ganau so kalt sind und die vielleicht länger kalt bleiben?

Kommentar von Novos ,

Das kommt auf die Menge an

Antwort
von SlowPhil, 35

Trockeneis ist eigentlich kein Stoff, sondern ein Stoff (nämlich Kohlenstoffdioxid) in einem bestimmten, nämlich festen, Zustand.
Ähnliches gilt für Flüssigstickstoff, der als Stoff nichts anderes ist als 80% unserer Atemluft.
Immerhin wird Trockeneis oder Flüssigstickstoff nicht wärmer, bis alles sublimiert bzw. verdamft ist.
Was es aber auch gibt, sind chemische Reaktionen, bei denen es kalt wird. Im weiteren Sinne gehört auch die Lösung gewisser Salze z. B. in Wasser.

Antwort
von larrymann, 55

Ein Stoff der kalt ist und der Aggregatzustand ist egal. Wenn man dem Stoff kalt macht, dann ist jeder Stoff kalt.

Kommentar von holo99 ,

Damit meine ich stoffe wie Stickstoff Trockeneis etc.

Antwort
von KuarThePirat, 25

Das was du suchst, nennt man Kältemischung. Auf der entsprechenden Wikipedia Seite sind einige Rezepte aufgeschrieben: https://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%A4ltemischung

Antwort
von NSchuder, 45

flüssiger Stickstoff ist sogar extrem kalt...

Kommentar von holo99 ,

Ja aber ich weiß nicht wie ich an kleine mengen für den privatverkauf komme  soll. Hast du da eine Idee?

Kommentar von NSchuder ,

Nein. Bekommst Du gar nicht - jedenfalls meiner Meinung nach.

Kommentar von mgausmann ,

Kaum eine Chance, nicht weil an das Zeugs nicht dranzukommen wäre, das ist sogar günstiger als Bier. Aber du brauchst spezielle (Dewar-)Gefäße, die sündhaft teuer sind. Kann man sich war leihen, aber das machen die nur, wenn du auch mehr abnimmst.

Kommentar von mgausmann ,

wozu bräuchtest du ihn denn überhaupt? Im Heimgebrauch ist der für die meisten Anwendungen viel zu kalt. Getränke kannst du damit keine Kühlen, die frieren sofort ein und die Flaschen platzen... Da muss man sogar schon bei Trockeneis aufpassen.

Kommentar von Cougar99 ,

.... und extrem gefährlich! Man benötigt z.B. spezielle Isolierhandschuhe, um mit den Isoliergefässen zu hantieren, die man übrigens nicht dicvht verschliessen darf. 
Einschulung und Erfahrung sind unerlässlich. Dagegen scheint Eis mit Salz zur Kühlung vergleichsweise unproblematisch.

Kommentar von NSchuder ,

Absolut richtig! Da stimme ich Dir voll zu.

Kommentar von mgausmann ,

Extrem gefährlich ist stickstoff nicht. Wenn du ihn nicht trinkst und dir nicht literweise über die Haut gießt. In der Praxis verwendet kaum jemand die Isolierhandschuhe, da der Stickstoff eh in Dewar-Gefäßen ist, weil er sonst viel zu schnell verdampfen würde. Und daraus lässt er sich gut handhaben, und selbst wenn man einige Spritzer beim Gießen davon auf die Hand kommen passiert wenig, dank Leidenfrost-Effekt.

Kommentar von holo99 ,

Ich experimentiere gerne rum das ist auch schon der Grund :D . Ich suche momentan halt den besten weg um an kälte zu kommen

Antwort
von Jo3591, 17

Die beiden einzigen, praktikablen tiefkalten Stoffe sind Trockeneis (-78° C) und Flüssigstickstoff (-196° C). Flüssiges Helium braucht man nur für extrem tiefe Temperaturen (z.B. supraleitende Magneten) und es ist sehr teuer.

Aus Trockeneis und Flüssigstickstoff kann man z.B. mit Ethanol oder Aceton flüssige Kältemischungen herstellen.

 

Expertenantwort
von mgausmann, Community-Experte für Chemie, 24

Eis+Natriumchlorid (Kochsalz) im Verhältnis 3:1 --> bis zu -21°C

Eis + Calciumchlorid im Verhältnis 6:10 --> bis zu -39°C.

Danach kommt dann aber als nächstes leider auch schon Trockeneis in Isopropanol mit -78°C...

Kommentar von holo99 ,

Wielange bleibt das eis den gefroren mit calciumoxid? Bzw. wie lange dauert es bis es wieder auftaut?

Kommentar von mgausmann ,

Was meinst du mit wielange gefroren?
In der Praxis nimmst du einfach Crush-Eis (keine Eiswürfel, geht wesentlich schlechter), gibts die entsprechende Menge Salz drauf, vermischt das ganze und gibts dann etwas Wasser drauf, sodass du quasi einen Crush-Eis Sud hast, also nur soviel Wasser, damit man eben eine gute Wärmeleitung zum Gefäß hat. Das ganze behält dann ja nach Isolierung gut und gerne 1-2 h ihre Temperatur würde ich schätzen. ggf. müsste man halt Eis/Salz hinzugeben um die Temperatur aufrecht zu erhalten.

Aber natürlich ist klar, dass die Temperatur eher steigt, als das Eis schmilzt... Es ist kein Indikator, zu schauen, ob das Eis noch da ist.

Kommentar von mgausmann ,

Falls du dich nicht nur verschrieben hast: Mit Calciumoxid funktioniert das ganze natürlich nicht. Du brauchst schon das Chlorid, denn Calciumoxid würde durch Bildung des Hydroxides natürlich warm werden und nicht kalt...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community