Frage von Manuell23, 82

ADS, Ritalin nehmen?

Hallo, ich habe selber starkes ADS und wollte euch mal fragen, ob es mit 15 jahren gut ist dagegen ritalin zu nehmen. Ich bin echt ein extremfall (denke ich) ich kann mich in der schule noch kaum konzentrieren und muss immer irgendwas machen... mit den Beinen wippen oder mit stiften spielen. Ich rede zu viel und benehme mich manchmal wie der letzte. Meine Mitschüler müssen mir mehrmals am Tag sagen das ich mal runterkommen soll und ich schaffe es nie. Dadurch verliere ich auch langsam Freunde und es ist kaum auszuhalten. Gelesen habe ich, das ritalin bei solchen Fällen oft eingesetzt wird, und ob ich jetzt zum Arzt gehen soll und mir solches verschreiben zu lassen.

Bitte um ernstzunehmende antworten.

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Nordseefan, 56

Ritalin kannst du nicht so einfach nehmen, das muss dir der Arzt verschreiben

Du kannst dir auch nicht einfach die Diagnose AD(H)S stellen. Das muss schon ein erfahrener Arzt machen.

Nicht jeder der hibblig ist hat auch diese Krankheit. Manche sitzen weinfach zu viel vor dem PC/dem Handy und haben keinerlei Bewegugnsausgleich.

Schon klar das man dann zappelig werden kann

Kommentar von Manuell23 ,

ich wurde vor einigen Jahren darauf getestet und habe auch ADS das wurde mir gesagt und habe schon mehrere Therapien gemacht die aber leider erfolglos waren

Kommentar von Nordseefan ,

ok, aber dennoch muss dir ein Arzt diese Tabletten verschreiben.

Und die sind auch nicht das Gelbe vom Ei.

klar, irgendwie muss eine Lösung her. Aber TAbletten sollten immer das letzte Mittel sein.

Antwort
von Aleqasina, 58

Bitte lasse dich von einem Facharzt beraten und zunächst mal genau untersuchen. Auch, ob du AD(H)S "pur" hast oder ob noch etwas anderes mitspielt.

Ritalin ist nicht das einzige Medikament, dass da eingesetzt wird. Medikinet ist ein anderes. Es gibt auch noch ein weiteres, das ich vergessen habe. Welches für dich geeignet ist, muss ein Facharzt entscheiden. Manche Medikamente muss man regelmäßig nehmen, andere nach Bedarf usw.


Kommentar von Trainyourbody ,

aber in medikinet ist doch auch Ritalin drin oder?

Kommentar von Aleqasina ,

Beide Mittel enthalten Methylphenidat.

Antwort
von herzgefuehle, 51

Du kannst nicht zum Arzt gehen und sagen: Bitte beschreibe mir Ritalin.

Der Arzt untersucht dich, dass macht in dem Fall ein Psychologe und der verschreibt dann etwas.  Du kannst dir das dann nicht aussuchen 

Kommentar von Manuell23 ,

ich habe ja wirklich ADS das ist ärztlich bewiesen

Kommentar von herzgefuehle ,

das ist mir schon klar, aber dann kannst du trotzdem nicht einfach zum Psychologen gehen oder Hausarzt und Sagen dass du Ritalin möchtest. Der Arzt entscheidet was am besten hilft und verschreibt es dir

Antwort
von Wonnepoppen, 33

Wenn du getestet wurdest, hat man dir da auch schon geraten, es zu nehmen?

was sagen deine Eltern dazu?

Ich kenne so viele negative Meinungen dazu, ich würde es nicht empfehlen!

Im  Verhältnis zum "Nutzen" sind mir die Nebenwirkungen u. Folgen zu krass!

Kommentar von Manuell23 ,

Therapien gemacht Nachhilfen und Konzentrationshilfen haben nix gebracht. ich weiß noch nicht was ich meinen Eltern sage.. aber Vllt gibt es ja auch andere Medikamente die einen helfen :/

Kommentar von Wonnepoppen ,

Es gibt zwei andere, wie hier schon erwähnt wurde, das eine ist namentlich benannt, vom anderen weiß derjenige nicht, wie es heißt.?

wissen es deine Eltern noch nicht, daß du es evtl. nehmen willst?

Kommentar von Manuell23 ,

doch habe ich gesagt das ich es mit tabletten/pillen versuchen möchte

Kommentar von Wonnepoppen ,

Was meinen sie dazu?

Kommentar von Manuell23 ,

wir fahren nächsten monat zum psychologen und der wird mir die dann denke ich verschreiben. .

Antwort
von einfachichseinn, 24

Das wird nicht so einfach gehen. Es gibt tausend Gründe, wieso du bist wie du bist.

Mache dich morgen auf zu deinem Hausarzt, lass dich untersuchen und wenn er nichts findet. Überweist er dich weiter. Dann wirst du weiter untersucht und wenn du die Diagnose hast, dann kannst du dich fragen, ob du Medikamente möchtest oder nicht.

Kommentar von Manuell23 ,

Es ist ja schon zu 100% ... und ich weiß einfach nicht was ich noch alles für Therapien oder so machen soll. Medikamente sind nicht die beste Lösung aber gerade die mir nurnoch einfällt..

Kommentar von einfachichseinn ,

Wenn du die Diagnose hast, wieso besprichst du das Dan n nicht mit deinem Facharzt. Der kann dich 100% ig besser beraten, als fremde im Internet

Antwort
von Wonnepoppen, 27

Woher weißt du ,daß du es hast?

Kommentar von Manuell23 ,

ich wurde getestet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten