Frage von KreativesKind, 51

ADS kommt wieder zurück, wie werde ich damit fertig?

Bei mir wurde, als ich ein Kind war, ADS diagnostiziert und hatte einen IQ von 143. Ich habe, soweit ich mich erinnern kann, in der 5ten Klasse Medikinet (ich weiß nicht wie das geschrieben wird) genommen und irgendwann ein paar Jahre später abgesetzt, alles hat dann auch soweit geklappt. Jetzt bin ich 16 und mein IQ steht auf 128, das ADS kommt wieder zurück und es wird immer schlimmer.

Durch das viele Zerdenken (liegt wahrscheinlich auch am IQ) passiert folgendes:

Wenn ich versuche, in einem Gespräch bei der Sache zu sein, jemandem zuzuhören oder einfach zu laufen, denke ich gegen eine Wand. Ich kann mich in keinster Weise konzentrieren, werde SEHR schnell aggressiv und komme nicht mal mit dem automatischen Fragezeichen, das im Fragetitel schon gegeben ist, klar, weil es mich einengt und unter Druck setzt. Ich kann nicht mal besonders gut diesen Text formulieren, obwohl ich sonst sehr gut im Schreiben etc bin.

Ich habe das Gefühl, zu verdummen. Mir fallen die simpelsten Sachen schwer; auch solche, die ich vor einiger Zeit noch perfekt draufhatte. Ich bin ziemlich perfektionistisch und hasse es, etwas nicht besser zu können als jemand anderes, ich komme damit nicht klar.

Das und daraus resultierende Depressionen ziehen mich immer mehr runter, machen alles noch schlimmer, gefährden meine Noten immens und sind sehr demotivierend...

Langsam kann ich nicht mehr, wenn ich nicht bald etwas dagegen tun kann, schmeiß ich mich vor einen Zug, das ist mein Ernst.

Ich brauche so etwas wie Medikamente gegen ADS (ritalin oder medikinet oder so) oder Antidepressiva... Woher bekomme ich das so schnell wie möglich?! Wenn ih das nicht schnellstmöglich auf die Reihe kriege, werde ich mein Abitur (komme nach den Sommerferien in die 11te Stufe) und alles Andere vergessen können!

Hilfe!

Antwort
von winnso, 27

Gehe zu einem Psychiater, so schnell wie möglich!!! Lass dir deine Medikamente wieder verschreiben und - genau wie einer meiner Vorredner schon meinte - such doch den Psychiater wieder auf, der dich schon als Kind behandelt hat. So wirst du sicherlich am schnellsten an deine Medis kommen, da er dich ja kennt.

Ruf in der Praxis an, sage der Sprechstundenhilfe, du würdest gerne kurz mit deinem Dr sprechen. Sie wird dich dann entweder direkt durchstellen oder er wird dich zurückrufen. (Hinterlasse am besten deine Handy-Nr.)
Dann erzählst du ihm alles so, wie du es uns beschrieben hast und er wird dir bestimmt schnell helfen!

Alles Gute und viel Kraft☺

Antwort
von einfachichseinn, 33

Sicher dir Hilfe.

Wenn du so einen hohen IQ hast, solltest du wissen, wie ein Mensch an entsprechende Medikamente kommt.

Das funktioniert in der Regen über einen Arzt. In deinem Fall solltest du einen Psychiater aufzusuchen. Mit 16 kannst du auch noch theorisch zu dem gehen, der die Diagnose gestellt hat. Dad wäre die einfachste Möglichkeit.

Antwort
von Aktiverr, 26

Meinst du Adeas ? Kenne die abkürzung nicht sry.

Kommentar von Aktiverr ,

adhs ?

Kommentar von Aktiverr ,

meinst du adhs ?

Kommentar von KreativesKind ,

das, was du da aufgeschrieben hast, ist die Aussprache von ADHS (zumindest etwas ähnliches) ich meine ADS (AufmerksamkeitsDefizitSyndrom glaube ich)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community