Adressauskunft über Handynummer?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn der Eigentümer der Mobiltelefonnummer einer sogenannten Rückwärtssuche in Telefonbüchern und elektronischen Telefonverzeichnissen explizit zugestimmt und die Adressdaten eingetragen hat, dann lässt sich über die Nummer auch die Adresse herausfinden.

Ist das nicht der Fall, können und dürfen nur die Ordnungsbehörden und die Justiz in einem konkreten Verdachtsfall diese Rückwärtssuche tätigen.

Etwas Anderes ist es, wenn in einem Notfall ein Mobiltelefon geortet wird oder werden soll. Dann wird von den Versorgern und Helfern der augenblickliche Standort bzw. die Adresse angefahren, die ja oft nicht mit der eingetragenen Adresse des Besitzers des Telefons übereinstimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MatthiasHerz
17.02.2016, 18:40

Danke für den Stern 🙂

0

wenn du im "Telefonbuch" stehst, dann schon. Also wenn du ein Häckchen gemacht hast im Vertrag als es um die Rückwärtssuche ging.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, niemand wird dir den Namen dazu sagen (Datenschutz), du kannst nur dort anrufen und nachfragen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur wenn derjenige im Telefonbuch registriert ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In aller Regel nicht! Außer du hast dich in ein Verzeichnis eintragen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du Strafanzeige erstattest und die Daten wirklich die dem des Besitzers entsprechen dann ja. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein nur die Polizei könnte dich orten, aber auch nich eine bestimmte anschrift

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung