Frage von JGALE, 44

Adjektive im Spanischen für die es nur eine Form für beide Geschlechter gibt, obwohl sie mit -a oder -o enden?

Folgenes Beispiel: detallista - aufmerksam, kleinlich

Dieses Adjektiv wird ja unabhängig von den Geschlechtern nicht verändert, dh zum Beispiel: Èl es detallista.

In Regeln heißt es aber immer nur dass bei Adjektiven die auf anderen Vokalen außer a und o , sowie Adjektive die auf Konsonanten wie or, -ol, etc. enden nur eine Form für beide Geschelechter besitzen ( bzw. 1 im Sg und 1 im Plural)

Gibt es also auch hierfür noche eine andere spezielle Regel bzw. warum ist "Èl es detallisto" falsch? und gibt es viele derartige Adjektive? Ich glaube als weiteres Beispiel geleen zu haben seguro - sicher, welches auch nach weiblichen Substantiven mit -o endet.

Ich entschuldige mich wenn die Frage irgendie doof rüber kommt aber als Anfänger verwirren mich solche Unklarheiten irgendwie.

Antwort
von mambero, 17

Es geht hier nicht rein um Adjektive, sondern auch um Substantive. Hier ist es so, dass es auch unter bestimmten Regeln welche gibt, die auf -a enden und männlich oder beidgeschlechtlich sind.

Beispiel -ista: Hier wird meist ein Beruf oder eine Berufung (z.B. Fans, Sammler) ausgedrückt. Egal ob nun als Subjektiv oder Adjektiv:

Dentista = Zahnarzt/-ärztin, futbolista = Fußballspieler/-in, coleccionista = Sammler/-in, guitarrista = Gitarrenspieler/-in, madridista = Madrid-Fan, , monarquista = Königshaus-Befürworter, detallista = Detallist/-in bzw. eben jemand Detailverliebtes, jemand Aufmerksames. "El es detallista" = Er ist Detallist.

Das kann man mit detailverliebt oder aufmerksam übersetzen, im Spanischen ist es jedoch ein Subjektiv, kein Adjektiv. Im Deutschen wird es zum Adjektiv, weil man so das Genitiv (jemand Detailverliebtes) umgeht, was veraltet oder zumindest sehr förmlich klingt.

Ein weiteres Beispiel -ma: bei griechischer Abstammung männlich: el tema, el problema, el lema ...; bei spanischer Abstammung weiblich: la espuma ...

Was "seguro" betrifft, wird es als Adjektiv immer an Numerus und Genus angepasst. Allerdings muss man hier unterscheiden, ob es auf die Person oder die Aktion bezogen ist, bzw. sogar noch, ob es sich um ein Adverb handelt:

Ella es seguro = Sie ist sicher (vom Typ her).

Ella está segura = Sie ist sicher (von den jetzigen Umständen her).

Ella está seguro de que va a hablar (sicher, dass sie reden wird; Achtung: das hat nichts damit zu tun, ob sie selbst sicher oder unsicher wäre).

Seguro que habla ella (redet sicher; hat nichts damit zu tun, ob sie selbst sicher oder unsicher wäre).

Seguramente habla ella (redet sicherlich).

Ein weiteres Beispiel, wo die Endung sich nicht auf die Person bezieht ist z.B. das Pretérito Perfecto, wo die 1. Person Singular mit -o endet. Wogegen das Participio Perfekto, also das Partizip, schon an die Person angepasst wird, wenn mit ser oder estar zum Passiv vereint:

La puerta se ha abierto. La puerto es abierto por Juan. La puerta está abierta en este momento.

Kommentar von mambero ,

Ella es segura sollte es natürlich heißen... Es ist ja klar auf die (weibl.) Person bezogen, nicht auf die Aktion.

Antwort
von illerchillerYT, 24

1. Ausnahmen gibts immer 2. Es gibt auch la madre dijo que está segura. Gruß

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten