Frage von Andreranft, 34

Adipositas? Behandlung?

Hallo ich habe mein bmi aus gerechnet und bin bei den ergebniss 39, 5 also grad 2. Ich selber fühle mich gar nicht wohl nur alleine werde ich das nicht schaffen meine frage ist ob ich auf unterschtüzung hoffen kann von mein hausarzt vlt hatt hier jemand adipositas und kann mir darüber etwas erzählen wir das ablaufen wird selber habe ich fest gestellt das ich eine ess störung habe und ein bekannter meinte zu mir das ich dan in eine kur gehen werden stimmt das ? Und das mir ein klämpner zu seite steht

Hoffe auf zahlreiche antworten

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für übergewicht, 7

Hallo! Frage Deinen Hausarzt. Über die Diagnose wird er mit Dir besprechen was zu tun ist. Adipositas  ist fast immer genetisch bedingt. Im Nachteil sind eh Menschen mit einem Überhang an weißen Fettzellen, diese lassen sich kaum abbauen. Viel günstiger sieht das bei braunen oder beigen Fettzellen aus.Es ist so, dass das so genannte Vasodilator-Stimulated Phosphoprotein (VASP) in dem Signalweg eine wichtige Rolle spielt und zwar als Schalter, der die Bildung brauner und beiger Fettzellen bremst. 

Zur Zeit laufen da Versuche mit einem Mittel, das den ewigen Kreislauf von Zu- Und Abnehmen bedingt durch diese resistenten weißen Fettzellen stoppen kann - eine absolute medizinische Revolution, im Tierversuch bereits gelungen. Der Trick ist,dass die recht haltbaren weißen Fettzellen in leicht abbaubare braune und beige Fettzellen umgewandelt werden.

Dies gelingt, indem ein Signalschalter außer Kraft gesetzt wird. Dann gehen fast alle Firmen, die sich durch teils unsinnige Diäten ernähren, pleite. Leider kann das noch viele Jahre dauern, alles Gute.

Antwort
von grubenschmalz, 14

Ja, geh zum Hausarzt und sprich das Thema an. Er unterstützt und berät dich dann weiter. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten