Frage von Maxwell187lx, 66

ADHS mit etwas anderem als medikinet "bekämpfen"?

Ich hatte zur Schulzeit adhs habe dann mit dem kiffen angefangen mittlerweile aber wieder aufgehört bin aber durchs kiffen total schüchtern und zurückhaltend geworden bekomme seit der Grundschule medikinet verschrieben aber das ich davon nur noch stiller und zurückhaltender bin ist ja nicht das eigentliche Ziel

Antwort
von einfachichseinn, 16

Es gibt noch das ein oder andere Medikament, welches vielleicht besser wirkt. Außerdem kann es sein, dass deine Dosis einfach neu angepasst werden muss.

Daneben solltest du auf jeden Fall eine Therapie machen. Am besten eignen sich Verhaltenstherapien.

Daneben kann auch sogenanntes Neurofeedback helfen. Dabei werden Elektroden an deinen Kopf angeschlossen und du musst dann mit deinen Gedanken einen PC steuern. Meistens geht es darum, dass du ein Flugzeug nicht abstürzen lässt. Oder vergleichbares.

Das Problem ist nur, daß Nf nicht von den Krankenkassen gezahlt werden. Allerdings gibt es mittlerweile einige Ergopraxen, die Nf anbieten. Wenn du also vom Arzt eine Ergotherapie verschrieben bekommst, kann eine geeignete Praxis Nf über die Ergotherapie abrechnen.

Von Naturheilmitteln kann ich dir auf alle Fälle nur abraten.

Antwort
von lottlott, 18

Als Alternative zu Medikamenten mache ich mit meinem Sohn eine verhaltenstherapie und Neurofeedback.Seit ca 6 Monaten wird alles stetig besser und leichter für uns alle.Neurofeedback wird bei manchen Ergotherapeuten angeboten. Kann ich nur empfehlen! Alles gute

Antwort
von Seanna, 18

Es gibt andere Medikamente.... aber das ist ja auch nicht Sinn der Sache.

Eigentlich sollte begleitend eine Psychotherapie stattfinden. Und das scheint ja nicht der Fall. Also an den verschreibenden Arzt wenden.

Antwort
von Androfan, 25

Medikinet ist ein Teufelsmittel
Hemmt das Wachstum (hab min 5cm verloren), nur als Beispiel
Ich würde es nicht mehr nehmen lieber eine Therapie um Konzentration zu verbessern.

Antwort
von Pyrut, 34

Also ich kenne es selber... aber damit hast du ja Quasi das ADHS besiegt oder nicht?

Kommentar von Maxwell187lx ,

Ja rein prinzipiell schon aber ich bin halt jetzt quasi das Gegenteil von vorher ich kann nicht über meine Gefühle reden und bin halt sehr zurückhaltend geworden lasse mir sehr viel gefallen
Zu meiner Schulzeit hatte ich so Momente wo man mich falsch abgeschaut hat und ich schon auf 180 war und mir hab nichts gefallen lassen
Und medikinet enthält ja Amphetamine und müsste wenn ich kein adhs mehr habe ja aufputschend wirken und mich nicht noch ruhiger machen

Kommentar von Pyrut ,

Hör auf mit den Medis die bringen dir nichts. Ausserdem ist es ja gut das du jetzt nicht gerade auf 180 bist oder nicht?

Kommentar von Maxwell187lx ,

Ich nehme die schon lange nicht mehr Habs kurz versucht damit offener zu werde aber wird halt nichts
Ich will auch nicht wieder ständig austasten aber wie gesagt ich lasse mir halt ziemlich viel gefallen und bin echt zurückhaltend geworden und auch wenn ich es teilweise nicht will versuche ich es immer allen recht zu machen

Kommentar von Pyrut ,

Kenne ich nur zu gut. Beides ist kakke das mittelmass wäre das besten aber da kann dir keiner wirklich helfen evt. Ein psychiater.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten