Frage von Gnopp, 56

Adhs Medikament wirkt nicht. Was soll ich tun?

Hi also ich bin männlich 15 circa 1,60 und wiege circa 40kg . So also da ich adhs habe bekomme ich Medikinet 25mg was aber nicht wirkt . So durch den Stress hab ich angefangen zu kiffen und das auch vor der Schule dabei hab ich gemerkt das ich in der schule viel ruhiger bin und mich besser konzentrieren kann. Was soll ich tun ich brauch ein anderes Medikament wie zb. Cannabis wo ich weiß das es wirkt. Aber ich kann ja schlecht zu meinem Arzt gehen und sagen " also ich hab angefangen zu kiffen und das wirkt besser als ihre Medikamente die sie mir gegeben haben" . Was soll ich tun? Danke im voraus.

Antwort
von Ololiuqui, 46

Cannabis wird auch gegen ADHS eingesetzt. Ich glaube aber eine Ausnahmegenehmigung bekommt man erst über 18. Rede mit deinem Arzt, teste andere Medikamente. Wenn du austherapiert bist, kannst du dann Cannabis beantragen.

Antwort
von pilot350, 56

Auf jeden fall mit deinem arzt sprechen. Psychopharmaka wirken erst nach einigen wochen. Drifte nicht ab und werde zum konsumenten.

Kommentar von Gnopp ,

Ich nehme die Tabelle schon seit jahren

Kommentar von pilot350 ,

Teile es deinem arzt mit, er muss die dosis erhöhen oder ein anderes präparat verschreiben.

Kommentar von Ololiuqui ,

Amphetamine sind nämlich viel gesünder als Cannabis

Kommentar von pilot350 ,

@movius so argumentieren nur konsumenten.

Kommentar von Ololiuqui ,

Du möchtest also allen ernstes behaupten, dass Cannabis schädlicher ist, als Amphetamine? Das ist doch höherer Blödsinn.

Kommentar von Ololiuqui ,

Cannabis wird erfolgreich (und offiziell) gegen ADHS eingesetzt, macht weder körperlich abhängig noch kommt es zu körperlichen Schäden. Bei Amphetamin sieht's anders aus. Wenn die aber besser helfen, sollte man es natürlich trotzdem nehmen. Aber er nimmt es ja schon in nicht gerade geringer Dosierung und s bringt nichts.

Kommentar von pilot350 ,

Da Du kein Mediziner bist solltest Du diese Entscheidungen besser den Menschen überlassen die dazu viele Jahre studiert haben und richtigere Entscheidungen treffen als solche die eben nicht studiert haben.

Kommentar von Ololiuqui ,

Soso, richtigere Entscheidungen. Was hast du eigentlich für ein Problem mit Cannabis?

Kommentar von pilot350 ,

Absolut keines, ich brauch so etwas nicht, kann auch ohne das schmerzfrei und gut gelaunt sein.

Antwort
von UhuOhneglied, 50

doch, genau das kannst du ihm sagen

bissel diplomatischer, seine medikamente nicht so ganz schlecht machen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten