Frage von minecrafter1, 37

Adere Ernährung nach Leukämie Diagnose. Was kann man alternativ nutzen?

Moin Leute, ich hab ja die Diagnose Leukämie bekommen und bin bis jetzt relativ gut durch die Therapie gegangen. Es ist zwar noch ein sehr langer Weg aber ich werde ihn meisten! Das es eine andere Ernährung geben wird wurde mir schon recht früh gesagt war auch für mich kein Problem. Ein Punkt davon war nichts bzw wenig was über die Theke gegangen ist und schon gar kein fast food was über die Theke gegangen ist. Es ist aber kein Problem es selber herzustellen. Ich hatte dem Arzt erzählt das ich super gerne Döner esse. Darauf hin sagte er nur selber gemacht da Salat ebenfalls verboten ist. Und beim dönermann weiß man ja nie wie lange der schon in der Auslage liegt und was da für keine drauf sind die für gesunde zwar nicht so schlimm sind aber für immun geschwächte schwere folgen haben kann.

Konnte ich alles gut nachvollziehen aber mindestens ein halbes Jahr ohne einen Döner ist ja auch keine Lösung. Aber er sagte ja selber machen erlaubt. Das Fleisch gibt es ja in der TK Truhe. Das ist ja nicht das Problem auch das Brot und die Soßen lassen sich recht gut improvisieren. Nur mit dem Salat Verbot bin ich am rätseln was man da für alternativen finden kann.

Hat da einer Erfahrungen oder eine Idee was man da machen kann ?

Freue mich auf eure Antworten.

Mfg Minecrafter 1

Antwort
von AppleTea, 19

Darfst du gar keinen Salat essen?? Auch nicht Bio, vom Bauer deines vertrauens? Rote Früchte sollen viele Antioxidantien beinhalten, was gut gegen Krebs ist. Ansonsten gehört zu einer ausgewogenen, gesunden Ernährung natürlich auch viel Gemüse. Hier kannst du ja auch drauf achten woher du es holst. Rotes Fleisch solltest du laut neuester Studien eher meiden..

Kommentar von minecrafter1 ,

Der Arzt sagte kein Salat auch nicht selbst angebaut oder aus dem Supermarkt oder wenn ich ihn wasche und Schleuder. Wie das jetzt mit diesem fertig Salat aus dem Supermarkt aussieht den es in der Tüte gibt weiß ich allerdings nicht. Ich darf/soll sogar viel Obst und Gemüse essen, nur msüßen diese geschält sein. Was daher auch nicht bei allen möglich ist. Also eine Weintraube zuschälen ist mir etwas zu umständlich. Daher ist glaube ich auch das Problem beim Salat das man den nicht wirklich schälen kann und sagen kann das die Schicht darunter noch von keinem Keim besucht wurde. 

Mit dem roten Fleisch hab ich das auch gehört aber ich hatte das jetzt so verstanden wie z.B. Steak in Medium sondern nur durch.

Ich weiß Sicherheit geht vor aber in der Liste kam mir das schon etwas vor als wenn das alles etwas sehr penibel beschrieben wurde und ich dadurch leicht die Meinung hatte das man ja auch nicht päpstlicher als der Papst sein muss oder? 

Kommentar von AppleTea ,

klingt für mich auch arg übertrieben. Naja bei den meisten Obst- und Gemüsesorten sollte das Schälen wohl machbar sein. Bei Bananen ja sowieso ;) wobei ich mich frage, warum unbedingt bei ALLEM die Schale ab soll.. aber da fällt mir noch was ein: Du kannst dir selber Keimlinge ziehen! Sehr gesund, weil Keimlinge viel mehr Nährstoffe enthalten als einfache Körner oder Samen und außerdem garantiert wie "geschält" sind, weil sie ja erst von innen rauswachsen. Hier kannst du sehen wie es geht Sprossen und Keimlinge keimen lassen (Anleitung):https://youtu.be/TxWkbOauzfcc

Kommentar von minecrafter1 ,

Super, das ist eine gute Lösung hört sich gut an. Schmecken tut das bestimmt. Muss ich mal ausprobieren. 

Kommentar von AppleTea ,

Ja damit kann man viel machen. Gibt bestimmt etliche Rezepte bei chefkoch :) alles Gute für dich

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten