Frage von FlunkyFuffy, 72

Ader im Kopf geplatz?

Hallo Liebe Community.. Ich schreibe das hier wirklich ungern, aber es lässt mir einfach keine Ruhe..

Ich habe seit längerer Zeit (7-8 Monate) schon so eine Art "Tick" wo ich die ganze zeit meinen Bauch anspanne, und dadurch spüre ich so einen Druck in meinem Kopf, weil ich es alle paar minuten mache im Durchschnitt..

Einige male hatte ich danach einen kurz stechenden Schmerz im Kopf, hab mir aber nichts dabei gedacht..

Gestern am Abend, als ich das wieder machte, hatte ich einen stärkeren stechende Schmerz als ich sonst ab und zu hatte..

Heute hab ich so ein nicht als zu starkes Druckgefühl im Kopf, und seit einigen Stunden auch leichte Kopfschmerzen.

Und da ich dann begonnen hab direkt mal auf Google zu suchen was da alles passieren könnte, schiebe ich jetzt natürlich richtig Panik.. Zum Arzt zu gehen ist mir zu Peinlich mit meinen 17 Jahren..

Daher jetzt meine Frage, kann es sein das durch ständiges "anspannen" des -indirekt- "Kopfes" eine Ader im Kopf platzt? Wenn ja, wann merkt man das spätestens? Hab einige Antworten gelesen, aber manche meinen man stirbt innerhalb 2 Stunden, andere meinen wiederum das es Wochen dauern kann..

hat jemand Erfahrungen mit diesem Thema, oder kennt sich aus?

Vielen Dank im Voraus LG

Expertenantwort
von Sternenmami, Community-Experte für Gesundheit, 20

Es macht immer sehr wenig Sinn, als Laie im Internet nach Erkrankungen zu googeln. Da steht wirklich extrem viel Mist im Internet, welches man als Laie überhaupt nicht einordnen kann und dann in Panik gerät (wie ja bei Dir auch geschehen).

Trotzdem solltest Du diese Symptome aber ernst nehmen. Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass da jetzt direkt ein Gefäß in Deinem Kopf geplatzt ist (dann müsste jeder Sportler nach größerer Anstrengung direkt ins Koma fallen), aber es ist ein erstes Warnsignal, dass Du diese Spielchen mit dem langen Bauchanspannen bleiben lassen solltest. Du scheinst nämlich, wenn Du das machst, nicht nur den Bauch anzuspannen, sondern auch den Druck im Kopf zu erhöhen und das kann dann hinterher natürlich mal zu verstärkten Kopfschmerzen führen und auch mal eine ständig wiederkehrende Migräne auslösen.

Ich rate Dir, dass Du heute sehr viel Wasser trinkst. Deine Kopfschmerzen können nämlich schon alleine durch die plötzlich erhöhten Außentemperaturen entstanden sein. Der Körper schwitzt mehr und so entsteht ein Flüssigkeitsdefizit, welches auch mal zu verstärkten Kopfschmerzen führen kann. Trinke also am besten jetzt direkt einen halben Liter Wasser und auch in den nächsten 24 Stunden solltest Du sehr viel Wasser trinken.

Bitte vermeide Kaffee, schwarzen Tee und Alkohol, denn diese Getränke wirken austrocknend auf den Körper, was die Kopfschmerzen nur noch verstärken kann.

Gehe an die frische Luft, bzw. lüfte die Wohnung gut durch und ruhe Dich heute vor allem viel aus.

Du solltest für heute auch PC, Fernseher und Smartphone ausgeschaltet lassen.

Wenn diese starken Kopfschmerzen morgen immer noch vorhanden sind oder sie aber noch weiter zunehmen, bzw. weitere Symptome hinzu kommen, dann suche sofort einen Arzt auf. Da spielt Dein Alter absolut keine Rolle. Auch im Alter von 17 Jahren kann man mal krank sein.

Ich wünsche Dir gute Besserung

Antwort
von Everklever, 19

hat jemand Erfahrungen mit diesem Thema, oder kennt sich aus?

Solche Leute tragen üblicherweise die Berufsbezeichnung "Arzt" oder "Ärztin" und haben ein weißes Schild neben ihrer Haustür.

aber manche meinen man stirbt innerhalb 2 Stunden, andere meinen wiederum das es Wochen dauern kann

Beides ist möglich. Es kann auch ein bleibender Hirnschaden entstehen.

Zum Arzt zu gehen ist mir zu Peinlich mit meinen 17 Jahren..

Dann wünsche ich dir trotzdem alles Gute und viel Glück! Wirst du brauchen.....

Antwort
von KirtonFlame, 27

Zum Arzt gehen ist nicht Peinlich. Geh zum Arzt!

Ärzte sind professionell und du musst dir keine Sorgen machen, dass etwas peinliches folgt. Manchmal muss man sich einfach überwinden

Antwort
von Everklever, 9

kann es sein das durch ständiges "anspannen" des -indirekt- "Kopfes" eine Ader im Kopf platzt?

Ja, kann. Es kann auch (nur mal so als Beispiel) durch das Pressen beim Stuhlgang passieren.

Antwort
von ViribusUnitis, 11


"Zum Arzt zu gehen ist mir zu Peinlich mit meinen 17 Jahren.."

Aber Nur ein Arzt kann dir da helfen!

Wenn du unter Kopfdruck / Schmerzattacken leidest, solltest du einen Neurologen aufsuchen und dies abklären lassen...
Wenn du unter dem zwanghaften Verhalten u. Panikattacken leidest, solltest du einen Psychiater/Psychologe aufsuchen


Antwort
von Geisterstunde, 9

Wäre im Kopf eine Ader geplatzt, wärst Du inzwischen vermutlich mausetot.

Antwort
von FlunkyFuffy, 5

Falls irgendwer hier was ähnliches hat, und danach in google gesucht hat, will ich hier kurz schreiben was bei mir war..
War nämlich gerade beim Arzt.. 
Nach einem kurzen Lächeln, meinte er das die Menschheit schon ausgestorben wäre wenn das so einfach ginge, und er meinte es sein ein Muskel gerissen.. Hat mir daraufhin Paracetamol verschrieben..
"Such nicht nach Krankheiten im Internet, jeder Vollidiot kann dort seinen Mist abgeben" 
Und er meinte, das könnte noch ein paar Tage anhalten.

Also mach ich mir erstmal keine Sorgen mehr.

Vielen Dank für eure teils hilfreichen Antworten

Kommentar von ViribusUnitis ,

@FS FlunkyFuffy

War nämlich gerade beim Arzt.. 

Na, das ging aber schnell ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community