Frage von Marcoooooo, 111

Warum sind Adam und Eva immer mit Bauchnabel dargestellt?

Laut Bibel sind Adam und Eva die ersten Menschen der Welt. 

Warum haben sie dann auf allen Bildern einen Bauchnabel?

Antwort
von JTKirk2000, 26

Denke mal darüber nach wie alt die Geschichte von Adam und Eva ist und wie alt die Bilder sind, die sie darstellen. Ich bin sicher, da liegen Jahrtausende dazwischen. Von daher wurde mit den Bildern etwas darzustellen versucht, was ohnehin kaum verständlich ist, vor allem mit damaligen Kenntnissen der Medizin.

Antwort
von halbsowichtig, 6

Möglichkeit 1: Gott schuf die Menschen nach seinem Ebenbild. Er/Sie hat selbst einen Bauchnabel sowie zwei Geschlechter. Was wiederum nahelegt, dass er/sie Mitglied einer Götterfamilie ist.

Möglichkeit 2: Die Maler haben die Geschichte selbst nicht geglaubt und einfach zwei realistische Menschen gemalt.

Antwort
von Hardy3, 54

Betrachte die beiden als Symbol für die Entstehung der Menschheit. Die Bibel stellt abstrakte Dinge in einer konkretisierten, wir würden heute sagen kindgerechten Form dar. 

Im Mittelalter hat man Symbolsprache noch gut verstanden, wir tun uns heute damit schwerer. Die Maler haben damals biblische Darstellungen ja auch oft in die heimische Landschaft verlegt ( mit bewaldeten Hügeln, ja sogar Burgen im Hintergrund).

Antwort
von Virrel, 26

Weil es gemalte Bilder zu einer netten Geschichte sind. Du denkst doch nicht wirklich, dass die Leute, die die Bilder gemalt haben soweit gedacht haben.

Deren Weltbild ging nicht bis zu solch "komplexen" Schlussfolgerungen.

Antwort
von Hooks, 4

Man malt halt das, was man kennt.

Möglich wäre sogar, daß sie einen gehabt haben, damit sie bei ihren Kindern nicht darüber erstaunt sind... wer weiß.

Antwort
von najadann, 27

Weil Adam und Eva ein Märchen ist. 
Zu damaligen Zeit, ein Erklärungsversuch für Kinder und ungebildete Menschen. 

Der Bauchnabel ein Detail, wo viele heute noch nicht mal verstehen. Naiv wie kleine Kinder :-)

Kommentar von Garfield0001 ,

mh. es wird immer behauptet, das man beweisen muss was aussagt. ich warte darauf

Kommentar von najadann ,

Frag mal deine Mutter, wie das ist mit dem Bauchnabel oder suche nach Aufklärung im Internet.

(Mit Bauchnabel, Geburtsspuren) müsste ja eine Frau, Adam und Eva zur Welt gebracht haben. Eventuell ist Gott weiblich  :-)

Antwort
von fricktorel, 2

Deren Maler kennen das nicht anders...

Antwort
von Suboptimierer, 57

Hat Gott gemacht.

Kommentar von Marcoooooo ,

soso gott der schlingel wars also. wären sie dann nicht Geschwister?

Kommentar von Suboptimierer ,

Ich weiß nicht, ob man das so sehen kann und sollte, denn Adam wurde aus Ton meine ich erschaffen und Leben eingehaucht und Eva wurde aus Adams Rippe erschaffen. Sie ist also viel mehr so etwas wie ein Klon.

Kommentar von Marcoooooo ,

adam aus ton und eva aus der rippe. und wozu dann der bauchnabel?

Kommentar von Suboptimierer ,

Das weiß ich nicht. Und bevor du fragst: Ich weiß auch nicht, wozu er das Steißbein und den Blinddarm gemacht hat.

Aber wenn du fest zu Gott betest, dann erhört er vielleicht deinen Ratgesuch und stillt deinen Wissensdurst, indem er seinen Motivationsgrund dir darlegt.

Kommentar von HappyGamer2207 ,

Nein denn wen man die Bibel liest Wird erklärt wie sie entstanden sind.

Kommentar von Marcoooooo ,

okay

Antwort
von zehnvorzwei, 16

Hei, Marcoooooooo, in der Bibel steht, dass Gott die Menschen nach seinem Bilde schuf - und wenn er einen Bauchnabel hat, ist es nur logisch, dass die beiden auch einen haben. Und mal unter uns: Ein Mensch ohne Bauchnadel sähe komisch aus, nicht wahr? Grüße!

Kommentar von Meatwad ,

in der Bibel steht, dass Gott die Menschen nach seinem Bilde schuf - und wenn er einen Bauchnabel hat, ist es nur logisch, dass die beiden auch einen haben.

Weshalb hat Gott denn einen Bauchnabel? Wurde er geboren? Den Pfad der Logik hast du längst verlassen.

Und mal unter uns: Ein Mensch ohne Bauchnadel sähe komisch aus, nicht wahr?

Nur weil wir es so gewohnt sind. Wenn wir keine hätten, dann sähe ein Mensch mit Bauchnabel komisch aus.

Antwort
von KaeteK, 31

Weil es Bilder sind.

Antwort
von josef050153, 6

Weil die Maler Doofköpfe waren.

Antwort
von kdd1945, 9

Hallo Marcoooooo,

 

Adam und Eva sind den Künstlern nicht Modell gestanden bzw. gesessen, da die Ureltern etwa um das Jahr 3 000 v. Chr. schon tot und begraben waren. Aus der Zeit gibt es keine erhaltenen Abbildungen.

Die vorhandenen Bilder oder plastischen Darstellungen entspringen sämtlich der Phantasie der Künstler.

Wahrscheinlich sind alle die auf der richtigen Fährte, die sagen, dass unsere Stammeltern nicht im Mutterleib über eine Nabelschnur versorgt werden mussten und deshalb auch keinen Bauchnabel gehabt hätten.

Allerdings könnte Gott auch eine andere Entscheidung getroffen haben.

Bilder:

https://de.images.search.yahoo.com/yhs/search;_ylt=A0LEVkBMIuFXfxcABdxfCwx.?p=ad...

Grüße, kdd

Kommentar von JanfoxDE ,

,,etwa um das Jahr 3000 v. Chr. schon tot und begraben waren."

Kihihihihihiih :D 

Wie lange existiert die Menschheit schon? Länger als 2,1 Millionen Jahren :D

Kommentar von kdd1945 ,

Das griechische ánthrōpos bedeutet „Mensch“, „[die] Menschen“ (allgemein).

Der Apostel Paulus bestätigte, dass Jehova Gott den Menschen erschuf, als er zu den Athenern sagte, gemäß Apg17,26 (HFA): 

Er hat aus e i n e m Menschen jede Nation der Menschen gemacht, damit sie auf der ganzen Erdoberfläche wohnen.

Folglich haben alle Nationen und Rassen einen gemeinsamen Ursprung.

Adam und Eva wurden gegen Ende des sechsten "Tages" der Schöpfung   erschaffen (1Mo 1,24-31). 

Es gibt keine Berichte von Menschen des Altertums, ihren Aufzeichnungen, ihrer Landwirtschaft oder anderen Tätigkeiten, die weiter in die Vergangenheit zurückreichen als 4026 v. u. Z., dem Datum der Erschaffung Adams. 

Da die Bibel die Geschichte des Menschen von der Erschaffung des ersten Menschenpaares an beschreibt, kann es nicht so etwas wie einen „vorgeschichtlichen Menschen“ gegeben haben. 

Das Zeugnis der Fossilien in der Erde liefert keine Zwischenglieder zwischen Mensch und Tier. 

Außerdem geben die ältesten Zeugnisse des Menschen, seien es schriftliche Dokumente, Höhlenbilder, Skulpturen o. ä., nicht den geringsten Hinweis auf eine Zwischenform. Die Bibel sagt genau das Gegenteil, nämlich daß der Mensch ursprünglich ein Sohn Gottes war und dann degenerierte (1Kö 8:46; Pr 7:20; 1Jo 1:8-10). 

Der Archäologe O. D. Miller sagte: „Die Überlieferung, daß es einst ein ‚goldenes Zeitalter‘ gab, ist kein Mythos. Die alte Lehre von einem darauf folgenden Absinken, einer betrüblichen Entartung des Menschengeschlechts von einem ursprünglichen Zustand des Glücks und der Reinheit, umfasste ohne Zweifel eine große, doch traurige Wahrheit.   

Unsere heutigen Geschichtsphilosophien, die mit dem Urmenschen, der ein primitives Wesen gewesen sein soll, beginnen, benötigen offenbar eine neue Einleitung. . . . Nein, der Urmensch war kein Primitiver“ (Har-Moad, 1892, S. 417).

Gemäß der Bibel war ein „Garten in Eden“ die ursprüngliche Heimat des Menschen (1Mo 2:8) Seine angegebene Lage ist nicht weit von der frühen nachsintflutlichen Zivilisation der Menschheit entfernt. Eine von Gelehrten allgemein anerkannte Ansicht bringt P. J. Wiseman wie folgt zum Ausdruck: 

„Die uns bekannten Angaben über den Geburtsort der Menschheit — die Genesis, die Archäologie und die geschichtlichen Überlieferungen — weisen alle auf die Ebene Mesopotamiens hin. Keine Kultur der Welt, auch nicht die der Chinesen und Inder, kann sich in ihrem Alter mit der Kultur der Bewohner Babyloniens messen“ (Die Entstehung der Genesis,Wuppertal 1968, S. 31).

Nach Daen der Wachtturm-Online-Bibliothek

Antwort
von Telecustom, 34

Weil der Typ, der die Story von Adam und Eva geschrieben hat, nicht die Bilder gemalt hat! Die Künstler haben an solche Details wohl einfach nicht gedacht.

Antwort
von Meatwad, 11

Ich finde deinen Versuch, die christliche "Logik" auszuhebeln natürlich löblich. Jedoch wirst du mit dieser Frage nicht weit kommen. Man wird dir möglicherweise antworten, daß dies ein Fehler der Maler war, und daß Adam und Eva keine hatten. Oder daß Gott ihnen halt einfach welche gegeben hat. Damit ihre Kinder sie nicht auslachen. Duh! Oder aus einem anderen Grund. Gott macht halt, sobald es unlogisch wird (also seeehr oft), Sachen, die man einfach nicht verstehen kann.

Wozu die Mühe? Jedem klar denkendem Menschen ist bewusst, daß es Adam und Eva nicht gegeben hat. Und die Gehirngewaschenen wirst du so einfach nicht zur Vernunft bringen.

Antwort
von gromio, 10

Vielleicht weil der liebe Gott Ihnen einen Bauchnabel mit auf den weg gegeben hat?

Vielleicht weil wir uns Adam und Eva OHNE Bauchnabel nicht vorstellen können?

warum ist diese Frage denn so wichtig?

Cheerio

Kommentar von Marcoooooo ,

ist sie nit. mir is es eben aufgefallen

Kommentar von Meatwad ,

Vielleicht weil der liebe Gott Ihnen einen Bauchnabel mit auf den weg gegeben hat?

Aber er hätte ihn doch auch weglassen können. Und damit die ganze Nabelschnur, welche sich schon so oft um die Hälse der Neugeborenen gewickelt hat.

Vielleicht weil wir uns Adam und Eva OHNE Bauchnabel nicht vorstellen können?

Dieser Statz ergibt von vorne bis hinten keinen Sinn.

warum ist diese Frage denn so wichtig?

Jede Frage bezüglich der Religionen, welche weitere Fragen aufwirft und auf Logiklücken hinweist, ist wichtig.

Kommentar von gromio ,

WIR WISSEN gar nicht, ob Adam und Eva einen Bauchnabel hatten.

Oder Haben Adam und Eva die Darstellungen ihrer selbst mit eigenen Händen angefertigt und uns hinterlassen?

Und: Was das mit Logiklücken zu tun hat, das kann ich nun überhaupt nicht erkennen.......

cheerio

Kommentar von Meatwad ,

WIR WISSEN gar nicht, ob Adam und Eva einen Bauchnabel hatten.

Was WIR WISSEN, lieber gromio, ist, daß es Adam und Eva nicht wirklich gegeben hat. WIR WISSEN, daß der Mensch ein Trockennasenaffe ist, welcher sich über Millionen Jahre weiterentwickelt hat, und dies auch weiterhin tut. Er ist nicht wichtiger oder weiter entwickelt, als andere Lebewesen.

Ich spiele dieses Spiel hier rein hypothetisch mit.

Was das mit Logiklücken zu tun hat, das kann ich nun überhaupt nicht erkennen.......

Ich will hier jetzt gar nicht alle Logiklücken des christlichen Glaubens aufzählen. Diese Liste wäre unglaublich lang. Bleiben wir doch einfach bei der von mir bereits erwähnten Logiklücke, die du ja unkommentiert gelassen hast:

Weshalb hat Gott die Nabelschnur erschaffen, welche jährlich unzählige Kinder sterben lässt, bevor sie das Licht der Welt erblicken können, was wiederum die Eltern in ein unbegreifliches Leid stürzt. Warum? Ist das seine Art von Humor?

Kommentar von gromio ,

SELBST DU kannst nicht wissen, ob es Adam und Eva gegeben hat. Schließlich warst Du weder bei der Entstehung der ersten Gene noch bei einer möglichen Erschaffung der ersten Menschen dabei, oder doch? Wenn ja, dann solltest Du sofort an die Öffentlichkeit mit Deinem unbezahlbaren Wissen.

Logiklücken des christlichen Glaubens oder irgendeines anderen Glaubens: JA, das finde ich gut, dass Du Dich dazu gar nicht äusserst, sollst Dich ja nicht wegen Unwissenheit blamieren.

Nabelschnur: HAT GOTT die denn gemacht? Wenn ja, kann es an der Unfähigkeit des medizinischen Personals liegen, dass die von Dir genannten Ungeborenen wegen der Nabelschnur sterben? Und hoffentlich sind es immer die richtigen Gründe, die als Todesursache angegeben werden.

Du solltest Dich hier nicht so aufblasen und - gutefrage.net - Dich darauf konzentrieren, FRAGEN möglichst hilfreich zu beantworten, anstatt mir mir hier über Kleinigkeiten zu streiten, von denen Du vielleicht nicht genug verstehst.

cheerio

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten