Acryl Nägel oder Fieberglas Technik?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn du noch kein Set und Zubehör hast, dann lass' es auch sein. Gehe in eine Nagelstudio, denn im Eigenpfusch wird es nie so schön wie beim Profi. Auch ist es nicht so teuer.

Hast du dich informiert, dass es eigentlich nur "Verstärkung"; "Überzug" usw. manchmal genannt wird? Der eigene Nagel muss sehr wohl ordentlich aufgeraut werden und ist nur erst mit der Gel Schicht stabiler. Der darunter liegende Nagel kräftigt sich in der Zwischenzeit nicht.

Die Fiberglasmethode geht wiederum mit Kleber zum Modellieren und fixieren einher (siehe Link), das ist auch nicht gerade ideal um Nägel zu pflegen bzw. gesund zu erhalten. Die Inhaltsstoffe des Klebers gehen ja auf den Eigennagel durch die Streifen durch... eine Lösung für kurz mal zum Ausbessern, aber für eine komplette "Behandlung" letztlich auch nicht schonend .

www.manikuere.com/fiberglas-fur-fingernagel

Aber wenn, dann würde ich auch diese Methode (siehe auch Hinweis im Abschnitt des Links) auch nicht in Eigenregie anwenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann nur davon abraten ohne wenigstens eine Grund- Schulung gemacht zu haben mit Gel, Acryl und Co zu arbeiten.

Am Anfang ist es am einfachsten über Gel zu modellieren. Durch die Flüssige Form lassen sich kleinere Fehler vor dem aushäretn wieder korrigieren. Mit Acryl zu arbeiten ist schon etwas schwieriger, weil zügig und sauber gearbeitet werden muss (Acryl härter relativ schnell und lässt sich dann nicht mehr modlellieren).

[Zu Fieber kann ich leider nichts sagen, da ich damit noch nie gearbeitet habe].

Gute Einsteigersets (wirklich gute Qualität) bekommst du z.B. bei Wellean - nach Schulungen in deiner Umgebung müsstest du dich mal umsehen.

Ansonsten lieber ins Studio gehen und Nägel machen lassen. (Sone Naturnagelverstärkung kostet nicht die Welt.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?