Frage von Nullsechsneunn, 55

ACHTUNG SPOILER (Batman Superman Filmmeinungen)?

War vorhin in dem Film und muss als großer Superman (und allgemein Superhelden) Fan sagen, das der Film mich bisschen enttäuscht hat, oder eher gesagt nicht vom Hocker gerissen hat und das reicht ja schon:D Ich dachte der film wird z.B "Batman Dark Knights" und "Men of steel" in einem, aber Batman war nicht Batman, einfach zu schlecht dargestellt, zu wenig Action von ihm und er kommt einfach nicht an den üblichen Batman ran.. Superman war im Gegensatz dazu wie gewohnt von Men of steel fast 1 zu 1... Und jetzt muss ich wahrscheinlich noch 2 Jahre warten auf den nächsten Teil (Fortsetzung) denn Superman wird ja wieder Auferstehen wie man gesehn hat:D

Gibt mal eure Meinung dazu oder was ihr zu kritisieren habt:) dankö

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von nintendoluk, 19

BvS: Dawn of Justice ist sehr schönes Popcornkino, aber sobald man anfängt darüber Nachzudenken, fallen einem die ganzen Logikfehler und Sinnlosigkeiten auf:

Achtung: Diese Antwort enthält viele Spoiler

  1. Angefangen bei der ersten Szene, bei der Bruce Wayne in seiner Firma in Metropolis anruft "Verlasst sofort das Gebäude". Die Antwort von dem Manager hätte eigentlich sein müssen "Danke Bruce, dass du uns das sagst. Es bricht zwar gerade alles um uns zusammen, aber wir hätten unsere Konferenz einfach weiter gemacht hättest du uns das nicht gesagt!"
    Zum einem ist der Anruf unnötig und zum anderen ist es unlogisch, dass die Evakuierung nicht schon lange begonnen hat.
  2. Gotham City liegt direkt neben Metropolis. -
    Es geht mir nicht darum, dass es nicht zu den Comics o.ä. passt. Ich finde den Gedanken einfach furchtbar, dass Batman ganz alleine Gotham von Verbrechern befreien muss, während Clark Kent in seinem Büro sitzt, vielleicht sogar aus dem Fenster blickt und das Batman-Logo sieht.
    Ich mein, er könnte doch einfach Blitzschnell rüberflitzen und die Kriminellen erlegen, dann könnte Batman in Rente gehen???
  3. Batman, nicht Superman, rettet Martha Kent. -
    Er hat 10 Minuten, sich umzuziehen, in seinen Flieger zu Steigen und um den Weg frei zu räumen. Superman dagegen müsste einfach nur in Sekundenschnelle hinflitzen und seine Mutter befreien, ich mein bei Lois hatte er es ja kurz zuvor auch geschafft? Und da war er nichtmal vorgewarnt! Stattdessen muss das Batman erledigen, wodurch Marthas Leben nur unnötig gefährdet wurde.
  4. Batmans Kampf gegen Doomsday. -
    Wenn man das einen Kampf nennen darf. Während Superman und Wonderwoman mit vollem Körpereinsatz dabei waren, ist Batman die ganze Zeit eigentlich nur ausgewichen. Das einzige was er gemacht hat, war seine tolle Kryptonitgranate, die ganz bestimmt den Kampf entschieden hat! (Achtung Ironie). Allgemein hat Batman eher nutzlos gewirkt.
    Der Anzug von Wonderwoman sieht auch total affig aus (ja ich weiß, so war es auch im Comic, aber trotzdem....)
  5. Batman bekämpft Superman mit Schusswaffen. -
    Am Anfang des Kampfes fährt Batman ein paar Geschütztürme aus, um Superman zu bekämpfen. Ich verstehe einfach nicht, was er damit bezwecken will, er weiß doch, dass das Superman nichts ausmacht? Auf jeden Fall hat er erfolgreich Geld zum Fenster rausgeschmissen...
  6. Lex Luthors Absichten. -
    Im Film sieht man immer wieder Lex Luthor, wordurch nach und nach sein Plan klar wird, aber was man absolut nicht erfährt ist, warum er diesen Plan hat? Ich weiß, es ist nicht selbstverständlich, dass man die Absichten der Bösewichte dargestellt bekommt, aber wenn man einen Antagonisten so oft zeigt wie Lex Luthor, dann will man als Zuschauer schon wissen, was in ihm vorgeht! Außerdem finde ich hat Jesse Eisenberg sehr schlecht als Lex Luthor rüber kam. Alle anderen Schauspieler waren dagegen super, auch Ben Affleck, der viel Hate ertragen musste, ist mMn einer der besseren Batmans!

Allgemein: Der Film war auch viel zu "vollgestopft". Warner/DC hat versucht mit einem einzigen Film das zu machen, was Marvel mit mehreren Filmen erreicht hat: Eine Superheldentruppe gründen (Avangers/Justice League). BvS war schon allein durch die lange Vorgeschichte ser prall gefüllt, aber dann musste auch noch ständig die Justice League angeteasert werden und das hat das Fass wirklich zum überlaufen gebracht!
Beispielsweise die Szene, bei der Diana Prince am PC die Videos der anderen Justice League Mitglieder angesehen hat war total aus dem Kontext gerissen und hätte besser als After-Credits-Szene gepasst.

Eine Sache an BvS hat mir dagegen sehr gut gefallen: Der Film hat Man of Steel um einiges besser gemacht. Der größte Kritikpunkt an MoS war, dass Metropolis komplett zerstört wurde und das einfach nicht zu einem Superhelden passt. Jetzt hat man diese Zerstörung in BvS aufgegriffen und daraus eine Story gemacht. Der Gendankengang ist mMn super.

Insgesamt hat BvS sehr gute Aufnahmen und  ist allgemein sehr schön anzusehen. Ich werde ihn mir also auf jeden Fall nochmal anschauen (auf BluRay, nicht im Kino ^^).

Wer statt BvS nun einen anderen Kinofilm sehen will, dem kann ich 10 Cloverfield Lane ans Herz legen. Gestern war Preview und ich muss sagen der Film ist einfach super. Aber genießt ihn am besten spoilerfrei, schaut euch also auch keine Trailer an, dann ist er am besten ;-)

LG
Lukas

Kommentar von nintendoluk ,

Was ich noch anmerken möchte:

Ein großer Fehler des Films war der Trailer, welcher den ganzen Film im schnelldurchlauf gezeigt hat. Das hat einfach die gesamte Spannung herausgenommen. Man hat genau gewusst, was passiert und hat nur darauf gewartet, dass es passiert.

Und dann auch noch viel zu viel Vorgeschichte, bevor es zum Kampf der Helden kommt. Als Zuschauer wartet man die ganze Zeit einfach nur auf den Kampf (wegen dem Titel) und wird man dabei stark in der Geduld geprüft. Und als der Kampf dann kommt, sind es etwa 5 Minuten (5 sehr gute Minuten, vtllt. sogar die 5 besten vom Film), was sehr enttäuschend ist.

Kommentar von sgn18blk ,

Schöne Antwort! Aber ich möchte dazu auch etwas sagen. Ich denke, dass Sie Superman (leider) so darstellen mussten. Theoretisch könnte Superman wirklich alle Verbrecher schnappen und auch auf Mutter Martha bezogen hätte Er es in paar Sekunden erledigt. Aber letztendlich wäre dann der Fokus nur noch auf Superman. Batman wäre dann Nebensache und die Fans wären auch enttäuscht. Im Kampf gegen Doomsday war seine Rüstung ja sowieso schon zerstört. Als Mensch ohne Superkraft kann man ja nur noch da rumstehen. Noch zum Kampf Superman gegen Batman: Superman hätte Batman doch eigentlich einfrieren können? Oder sein Hitzeblick hätte auch gereicht und schon wäre der Kampf durch.. Aber was wäre das dann für ein Kampf? Deshalb sag ich ja das Sie Superman so dumm zeigen mussten.

Kommentar von nintendoluk ,

Batman wäre dann Nebensache und die Fans wären auch enttäuscht. Im Kampf gegen Doomsday war seine Rüstung ja sowieso schon zerstört. Als Mensch ohne Superkraft kann man ja nur noch da rumstehen. 

Batman hat richtig viele und auch sehr mächtige Gadgets, wäre der Regisseur etwas einfallsreicher gewesen, hätte Batman sich schon beteiligen können.

Noch zum Kampf Superman gegen Batman: Superman hätte Batman doch eigentlich einfrieren können? Oder sein Hitzeblick hätte auch gereicht und schon wäre der Kampf durch.. Aber was wäre das dann für ein Kampf?

Es ist glaub ich klar, dass Superman Batman nicht töten wollte, höchsten "fangen" um mit ihm in Ruhe reden zu können und evtl. um Mithilfe bitten zu können. Der Hitzeblick hätte Batman sofort getötet.

Zudem hat Superman nicht damit gerechnet, dass Batman Kryptonit hat und ist es wohl langsam angegangen. Als er dann von der Kryptonitgranate überrascht wurde, waren seine Kräfte auch schon wieder weg und er hat sich verprügeln lassen müssen ^^

Antwort
von sgn18blk, 27

Den Film den Du geguckt hast nennt sich auch "Man of Steel 2". Batman V Superman ist der zweite Teil von Man of Steel. Wenn ich den Film bewerten würde (von einer Skala von 1-10), dann würde ich eine 6 geben. Ich fand Batman eigentlich ganz gut, da sind wir nicht einer Meinung. Ansonsten aber schon, denn ich bin eigentlich auch etwas enttäuscht. Ich sah im Film generell sehr wenig Action. Aber wenn dann Action da war, war es gut. Der Film heißt Batman V Superman, da denkt man sofort, dass Sie gegeneinander kämpfen werden. Und im Film ist es irgendwie dann Batman und Superman (und Wonder Woman) gegen Lex. Das was mich aber am meisten aufregt ist dieser 5 Minuten Kampf. Zweieinhalb Stunden hat er gedauert der Film und wir warteten auf einen 5 Minuten Kampf.. und dann verliert noch Superman. Wie lustig, also was besseres kann sich anscheinend Zack Snyder nicht einfallen lassen. Wenn Justice League auch so wird, dann kann man nur noch heulen :/ Trotzdem freue ich mich drauf.

Kommentar von Nullsechsneunn ,

damals als ich erst den trailer von dem Film gesehn hatte, dachte ich mir der film ist doch eine Frechheit:D batman und Superman kann man doch nicht vergleichen, vielleicht batman und spiderman, aber superman ist da gefühlt 20 Level über batman..

Kommentar von sgn18blk ,

Viel höher. Häng bitte noch ein paar Bullen dran :D Wäre ich Superman und müsste gegen Batman kämpfen. Hitzeblick fertig. Aber nein Superman ist zu dumm, um gegen "Batman" zu gewinnen..

Kommentar von sgn18blk ,

Nullen* meinte ich

Antwort
von Sonofanarchy08, 11

Das einzigste was schlecht an dem Film war ist Jesse Eisenberg als lex luthor. Ich weiß nicht was das war, aber ich glaub er wollte einen auf Joker tun

Antwort
von Chronus7, 9

ich fand den Film großartig vorallem batman Ben affleck ist der beste batman den ich gesehen habe

Antwort
von koenigmysL, 36

Es wird vor 2020 keinen Superman Film geben :) Du hattest die falschen Erwartungen ganz einfach. Batman v Superman eröffnen ein neues Superhelden Kapitel für das DC-Universum in den Kinos. Ich finde das der Film etwas zu dunkel rüber kommt. Vor allem wenn man ihn 3D gesehen hat. Weiß leider nicht ob es in 2D besser rüber kommt.

Kommentar von Nullsechsneunn ,

Dann muss ich eben bis 2020 warten, wollte unbedingt ein happy end:(

Kommentar von sgn18blk ,

Justice League kommt Ende 2017.

Kommentar von sgn18blk ,

Und das ist nur der erste Teil

Kommentar von sgn18blk ,

Ob es der dritte Teil der Man of Steel Reihe sein wird, das weiß ich nicht. Aber der Regisseur bei Justice League Part 1 ist ebenfalls Zack Snyder.

Kommentar von nintendoluk ,

Mit Man of Steel wurde das "DC Extended Universe" eingeläutet, also praktisch ein neues Universum für alle DC Charaktere. Somit sind alle Filme des DCEU sozusagen Sequels zu Man of Steel, also auch Suicide Squad (was dieses Jahr noch kommt) und auch Justice League Part 1.

Es ist übrigens geplant, dass ab sofort jedes Jahr 2 Filme zum DC Extended Universe kommen, angefangen dieses Jahr mit Dawn of Justice und Suicide Squad.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community