Frage von Lilas33, 22

Achtung, die Erkenntnis: ist es vlt nicht besonders schlau, seine Freundinnen um Rat zu fragen bzw. ihnen davon zu erzählen, wenn es um einen neuen Mann geht?

Liebe Community, ich habe eine weitere Frage:

Vor allem Frauen: Wenn ihr jemand Neuen kennenlernt, wann erzählt ihr das eurem Freundeskreis?

Mir fällt einfach je länger je mehr auf, dass, sobald ich meinen Freundinnen von einem Mann erzähle, ich mir Gedanken mache, die davor nicht waren xD Über ihn bzw. sein Verhalten wird sofort ein Urteil abgegeben, meist strenger, als ich es jemals tun würde.

Und langsam merke ich oft, dass sie wahrscheinlich als Aussenstehende einfach nicht verstehen können, was zwischen zwei Menschen sein kann. Insbesondere, wenn sie alle auch Single sind. Also sollte ich mehr auf eigene Faust handeln? Aber man will ja auch alles mit seinen Besten teilen, die guten wie die schlechten Zeiten! Und wenn ich quasi "auf Eigenverantwortung" handeln würde in der Kennenlernphase mit Typen und dann auf die Schnauze fallen würde, dann müsste ich mir wahrscheinlich was anhören, von wegen sie hätten das gleich geahnt... Wie seht ihr das?

Antwort
von Wummel1975, 20

Stutenbissigkeit. :-)

Nee, ernsthaft, darüber habe ich noch nie nachgedacht. Als ich meinen jetzigen Lebensgefährten kennengelernt hab, hab ich meinen Mädels natürlich sofort von ihm berichtet. Die Reaktionen waren überwiegend positiv, weil sie sich mit mir gefreut haben, wie verknallt ich war und es immer doller wurde. :-)

Lediglich eine (Typ unzufriedener Single) fing ann zu stänkern und ihn mit meinem Ex zu vergleichen (wobei der Ex aus ihrer Sicht besser abschnitt).

Manchmal denke ich, je zufriedener Menschen mit ihrem eigenen Leben sind umso "großzügiger" und wohlwollender sind sie auch mit anderen.

Aber manchmal denke ich auch-gerade bei Mädels untereinander- dass Frauen nicht unbedingt das beste für andere Frauen wollen. :-) Da ist viel Neid, teils unter dem Deckmantel der Fürsorge. Irgendwie vergleichen sich viele Frauen auch immer mit anderen Frauen.

Und zu Deinem Schlusssatz: hinterher können einem Leute immer erzählen, dass sie es besser gewusst hätten. :-)

Kommentar von vejaymike ,

"Aber manchmal denke ich auch-gerade bei Mädels untereinander- dass Frauen nicht unbedingt das beste für andere Frauen wollen. :-) Da ist viel Neid, teils unter dem Deckmantel der Fürsorge."

Chapeau & Daumen hoch!

Kann ich nur zustimmen.

Kommentar von Wummel1975 ,

Aber schon auch traurig,oder?

Antwort
von vejaymike, 8

"Und langsam merke ich oft, dass sie wahrscheinlich als Außenstehende einfach nicht verstehen können, was zwischen zwei Menschen sein kann."

Du bringst es mit Deinen Worten genau auf den Punkt! Versuche Dein Glück nicht heraus zu "posaunen", wenn man die Freude auch verstehen kann. 

Nicht selten kommt bei den Freundinnen (bei Freunden übrigens auch) dabei zudem ganz schnell auch schon mal Konkurrenzdenken auf.

Eine Beziehung führt man immer nur zu zweit erfolgreich. Rat holen kann man sich in besonderen Ausnahmefällen natürlich schon.

"Also sollte ich mehr auf eigene Faust handeln? " Ja aber natürlich solltest Du das! Es sollte stets Deine eigene Entscheidung sein, die Du mit Dir und Deinen Wünschen zu 100% vereinen kannst.

Sobald Du bemerkst, dass andere Außenstehende auf Dich einreden und Dir das nicht gefällt, sollte die Notbremse gezogen werden.

Alles Gute!

Kommentar von Lilas33 ,

Gut, klar sage ich mal, wenn ich etwas verknallt bin oder so, aber ich posaune nicht mein Glück heraus und es geht mir auch nicht um Selbstdarstellung, sondern ich frage sie meistens um Rat, wenn er mich nicht gut behandelt/mir was nicht gefällt, ob das an mir liegt oder er tatsächlich nicht ok handelt, wenn ich halt alleine nicht aus ihm schlau werde.

Antwort
von vanillakusss, 21

Also, ich erzähle das meinen besten Freundinnen, das sind genau drei, mehr nicht. Aber die drei wissen dann wirklich alles, umgekehrt wird mir auch alles erzählt.

Meinen anderen Freunden und Bekannten erzähle ich erst einmal nichts oder wenig, erst wenn es sich lohnt ;)))

Bisher habe ich keine Probleme gehabt, wenn mal etwas Negatives von meinen besten Freundinnen kommt, dann ist es eben so, wir kennen uns schon sehr lange, da spricht man wirklich über alles.

Als ich mal, in jungen Jahren, sehr, sehr verliebt und deswegen fertig war, habe ich das meiner bekloppten Freundin erzählt, ich wollte mich ausheulen, den ganzen Abend.

Aber sie hat, als sie wusste welchen Mann ich meinte, so dermaßen gelacht, dass meine Traurigkeit weg war. Weil diese Freundin wirklich noch schlimmer und bekloppter lacht als ich auch wenn man das nicht glauben kann.

Antwort
von BrutalNormal, 14

Singlefreundinnen, die verbittert sind? Klar, das Gift und die Missgunst rieche ich bis hierher ^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community