Frage von Sarana40, 57

Achterbahn und Angst?

Hallo zusammen . Kann mir das jemand erklären? Ich bin immer gerne Achterbahn und sonstiges gefahren. Dann ging einmal die Sicherung bei der Fahrt auf und ich hatte für einige Zeit richtig Angst. Mit der Zeit würde alles besser ich war sogar Fallschirmspringen und gehe dem nächst wieder.....aber ... letzte Woche war ich auf der Krimis und bin mit meinem Sohn auf einem relativ kleinem Karussell (, das war aber schnell) gefahren. Ich hatte so eine Panik , dass ich das Gefühl hatte in Ohnmacht zu falle. Mir ist klar dass ich diese Panik nur bekomme wenn mein Sohn ( 11 Jahr alt ) mitfährt. So ....wie stelle ich das ab??? In zwei Wochen fahre ich in den Europapark!!! Gibt es da Triks ( Atmen , zählen) oder ähnliches damit ich die Angst besiege??

Expertenantwort
von WildTemptation, Community-Experte für Achterbahn, Europapark, Freizeitpark, 15

Fallschirmspringen hat nichts mit Achterbahnfahren zu tun. Du musst dich nicht wundern, dass du bei dem einen Angst hast und beim anderen nicht, weil es einfach nicht vergleichbar ist.

Es ist aber seltsam, dass du in diesen Fahrgeschäften nur Panik bekommst, wenn dein Sohn auch mitfährt, dann aber nicht um den Sohn Angst hast, sondern selbst das Gefühl hast, ohnmächtig zu werden. Die mütterliche Fürsorge und Angst um das Kind wäre noch verständlich. Aber in deinem Fall passt es nicht, dass du deiner Einschätzung nach nur Angst hast, wenn dein Sohn dabei ist.

Ganz allgemein bei Angst vor Achterbahnen kann man nur drei Dinge sagen.

Erstens: Hierzulande sind die Achterbahnen in der Regel sehr sicher und es ist extrem unwahrscheinlich, dass etwas passiert.

Zweitens: Vieles ist einfach eine Sache der Einstellung. Schließe kurz die Augen, atme tief durch, entspanne ganz bewusst deinen ganzen Körper. Dann macht die Fahrt auch Spaß.

Und drittens: Es zwingt dich keiner, mitzufahren. Im Europa-Park gibt es auch viele ruhige Fahrgeschäfte. Wenn du keine Achterbahnen magst, kannst du ja auch sowas machen.

Antwort
von Dereta, 34

Einfach immer selbst vor Augen halten das, das Risiko extrem gering ist das etwas passiert. Sonst würde man es ja öfters hören bzw lesen. Aber genau das tut man ja nicht. Eben weil nichts passiert. Außerdem werden die Bahnen etc jeden tag geprüft auf Sicherheit etcpp

Kommentar von Sarana40 ,

Eigentlich weiß ich das alles...Ich verstehe das nicht . Wie kann ich ohne weiteres Fallschirmspringen kann, aber Angst vor Achterbahn haben. 

Antwort
von Furzer, 32

Der Europapark ist laut TÜV sehr sicher, aber Du musst ja nicht unbedingt auf jede Achterbahn gehen.Der Park selbst überprüft manche Sachen öfters, obwohl er das nicht müsste laut TÜV.

Ich weiss ja nicht, vielleicht hast Du Übergewicht, denn dann ist das Risiko hoch, dass der Bügel im Wagen schnell wieder auf geht, das überprüfen Mitarbeiter vorher bei ganz großen Achterbahnen. Dann bekommt man einen größeren Sitz zugewiesen(habe ich mal bei Galileo, Pro7 gesehen)

Einen Trick fällt mir nicht ein, entweder man hat Spaß auf den Dingern oder lässt es. In einem Freizeitpark ist für jeden was dabei.

Kommentar von Sarana40 ,

Nein kein Übergewicht . Eher umgekehrt. Ich habe nur Angst wenn mein KInd dabei ist.  

Kommentar von Furzer ,

Schwer zu sagen, was man da machen kann, vielleicht hast Du Sorge dem Kind stößt etwas zu.

Geht einfach auf kleinere Achterbahnen oder ruhigere Fahrgeschäfte. Oder dein Mann fährt mit dem Kind.

Man muss immer abwägen, was man für zu gefährlich oder zu schnell hält.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community