Frage von Lisi262011, 71

Achsmanschette und Querlenker beschädigt wann erkennbar?

Hallo Leute also hatte letztens einen kleinen Unfall am Kotflügel, als ich das dann zur Werkstatt gebracht wurde gesagt ich benötige nen stoßdämpfer kotflügel und achsenschenkel weil ich sonst nciht fahren konnte... nun habe ich es abgeholt es fär tich auch ganz normal aber mir wurde dann noch gesagt achsmanschette und querlenker sollte ich wechseln...wann erkennt man sowas weil das erst im nachhinein gesagt wurde vllt jemand ne Ahnung oder weil es einfach nur die kostengünstigste variente war?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von machhehniker, Community-Experte für Auto, 34

Es wird wohl so sein dass beim Austauschen der restlichen Teile aufgefallen ist dass die Antriebswellenmanschette bereits porös ist und am Querlenker die Lagerung nicht mehr allzulange auf sich warten lassen wird bis sie ausgeschlagen ist.

Eigentlich hätte in diesem Fall die Werkstatt mit Dir darüber reden können bevor sie das wieder zusammengebaut hat weil die Reparatur dann weitaus weniger gekostet hätte als sie es kosten wird wenn nun Alles wieder zusammengebaut ist.

Achsmanschette muss spätestens gewechselt werden wenn sie einreisst (eigentlich schon zu spät), sollte man regelmässig Sichtprüfen. Der Querlenker macht sich bemerkbar wenn es schlägt oder der Wagen in Kurven ein merkwürdiges Verhalten bekommt, zuvor kann regelmässig an den rädern gewackelt werden um zu prüfen ob Spiel vorhanden ist.

Antwort
von PeterKremsner, 38

Achsmanschette prüft man auf Sicht, also wenn die Eingerissen ist muss sie getauscht werden. Wenn es beim Kurvenfahren zu knacksen beginnt, kann das auch ein Zeichen für eine kaputte Achsmanschette sein, aber dann hat das Kardangelenk, vermutlich, bereits schaden genommen.

Querlenker erkennt man so auch recht schlecht, wenn sich das Auto beim Kurvenfahren komisch verhält und "instabil" ist, kann das ein Anzeichen sein dass der Querlenker hinüber ist. Solange der aber nur einen leichten Schaden hat merkt man das auch nur bei einer Sichtprüfung.

Das wurde vermutlich im nachinein gesagt weil du jetzt trotzdem noch fahren kannst, aber es sollte bei der nächsten Reparatur mit repariert werden.

Expertenantwort
von Hamburger02, Community-Experte für Auto, 31

Achsmanschette reißen ein und die Gelenke des Querlenkers schlagen aus. Das ist normaler Verschleiß.

Antwort
von Rockuser, 38

Die Achsmanschette kann man schon optisch prüfen. Mann sieht wenn sie Porös / Undicht ist. Das mit dem Querlenker sollte ein guter KFZ Mechaniker auch ohne Problem erkennen.

Wenn das ein Versicherungsfall ist, verstehe ich nicht, warum die Werkstatt das nicht gleich mitgemacht hat. Das wäre dann von der Versicherung übernommen worden.

Aber Du solltest das machen lassen. Ruf noch mal die Werkstatt an, das das mit auf die Rechnung kommt. 

Antwort
von pwohpwoh, 24

Achsmanschette und Querlenker sind Teile die routinemäßig bei der HU geprüft werden. Beides ist sofort am aufgebockten Wagen ersichtlich. Die Achsmanschette ist eingerissen oder stark porös. Der Querlenker muss nur erneuert werden, wenn er verzogen ist. In der Regel hat sich aber nur ein Gummilager gelöst und muss ersetzt werden (bei ebay ca 6€). Lass dir diese Defekte zeigen, denn Werkstätten sind recht kreativ im Finden von Mängeln - und immer dran denken: Ausgetauschte Teile mitgeben lassen !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community