Frage von danab18, 15

Achsenvermessung wegen Aufprall?

Ich bin 18 Jahre alt und habe meinen Führerschein nun 3 Monate, also seit meinem 18ten Geburtstag. Ich fahre mit dem Auto meiner Eltern und bin auch darauf versichert. Soo. . . ich bin zu meiner Bank gefahren und habe dort geparkt. Dort gibt es 2 seitliche Parkplätze und dahinter kann man quasi stehen wie man möchte. Ich bin seitlich geparkt und vor mir war eine Frau mit ihrem Auto, hinter ihr hat sich allerdings auch noch ein auto gestellt, sodass sie nicht ausparken konnte. Ich habe also meinen rückwärtsgang eingelegt und bin rückwärts gefahren. Dann hat sich eine Rollstuhlfahrerin zwischen uns gestellt und somit konnte sie wieder nicht rausfahren. Die Rollstuhlfahrerin ist mir fast in mein Auto gerollt und deswegen bin ich auch noch ein Stück weiter weg. Hinter mir aber ist ein Auto gerade hinter mich gefahren (er stand mit seinem rechten Vorderreifen an meinem Kofferraum) sein reifen schaute also etwas heraus und ich bin dagegen gerollt. Wir sind ausgestiegen und er will seine Reifen vermessen lassen. Nun ich bin Schülerin und weiss jetzt auch nicht so ganz wie ich diese ganze Situation einschätzen soll und muss ich die Rechnung gleich bezahlen, von der Vermessung?

Antwort
von Biberchen, 15

du mußt nichts bezahlen! Die Haftpflichtversicherung kommt für Schäden auf die du an andere Fahrzeuge verursachst. Hauptsache du bist bei der PKW-Haftpflicht deiner Eltern mit als Fahrer eingetragen. Laßt euch die Adresse des Geschädigten geben und die vermuteten Schäden. Das meldest du deiner Versicherung und die setzt sich mit dem Geschädigten in Verbindung. Du hast dann mit der Sache nichts mehr zu tun! Deine Versicherung fordert eventuell auch ein Gutachten vom Geschädigten, aber wie gesagt, ihr seid raus!

Antwort
von Kreidler51, 15

Ja es zahlt immer der Verursacher oder melde es der Versicherung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten