Frage von zeromus, 76

Achsel Juckreiz was kann es sein?

Hallo Community,

meine Freundin klagt seit Wochen über extremes Jucken in beiden Achselhöhlen. Sie sind rot und wund durchs kratzen. So rote Pünktchen/Flächenmäßig. Der Hautarzt konnte keine Bakterielle bzw Pilzinfektion feststellen (Abstrich gemacht). Ich habe ihr geraten, ihre Achseln ausschließlich mit Wasser zu waschen und kein Deo zu benutzen. Sie hat eine Kortison-Salbe benutzt die auf Dauer nicht wirkt. Weiß einer was dass sein könnte? Mittlerweile sind die Stellen trocken und rissig. Sie kratzt ihre Achseln nachts so extrem das ich dadurch aufwache und sie am Arm festhalten muss weil ich denke sie kratzt sich das ganze Fleisch von den Knochen :S Ich hoffe auf gute Antworten!

Danke schon mal !

Antwort
von Tasha, 76

Ich hatte etwas Ähnliches an den Fingern. Abstrich war negativ, Allergietest (!) auch. Es kam innerhalb von Minuten ohne Vorwarnung und oft ohne Hautkontakt mit etwas anderem, juckte erst "normal", dann stärker, am Ende war die Haut trocken, geschwollen, mit weißen Linien wie bei Neurodermitis, oft auch mit nässenden Bläschen - aber nur auf einzelnen Fingern.

Lösung war dann eine Ureacreme aus der Apotheke. Das würde ich einfach mal probieren, die Creme ist rezeptfrei zu erhalten.

Evtl. könnte auch ein Coolpack nachts helfen?Coolpack am besten kurz in die Tiefkühltruhe legen, dann in ein dünnes Baumwolltuch (Babywindel aus der Apotheke etc.) einwikeln und unter der Achel mit dem Tuch festbinden. Extreme Kälte betäubt ja erst mal den Juckreiz. Am besten 2 bis 3 dieser Packs bereithalten im Kühlschrank, und wenn eines zu warm geworden ist und man davon aufwacht, das andere kurz in den Tiefkühler legen und wechseln (ich glaube nicht, dass man die Packs die ganze Zeit tiefkühlen darf oder dass das so gut ist; bei ca.10 -20 min im Kühler sind sie aber nur sehr kalt).

Ich habe mir am Ende selbst die "Diagnose" Dyshidrosis gegeben, evtl. wäre das mal ein Anhaltspunkt für Deine Freundin:

https://de.wikipedia.org/wiki/Dyshidrosis

Bei mir kamen und gingen die Symptome über ein Jahr; nach längerer Ureabehandlung (nur, wenn Symptome auftraten) kam das Problem dann nicht mehr wieder.

Antwort
von miricl, 53

Villeicht neurodermitis das hatte ich früher aber nach einem umzug in eine andere stadt hat es aufgehört wahrscheinlich weil in dem wasser hier weniger kalk ist

Antwort
von fragenwurm11, 54

Also ich habe mal einen Rasierschaum nich vertragen und dann ist das auch so geworden

Antwort
von bikerin99, 73

Könnte eine Kontaktallergie sein (z.B. Waschmittel). Dein Vorschlag kein Deo zu benutzen und sich nur mit Wasser zu waschen ist schon mal gut. Wenn das alles nicht hilft, dann soll sich der Hautarzt  Gedanken machen.

Antwort
von Ellen9, 49

secret-wiki.de/wiki/Deos_ohne_Aluminium

Vielleicht hilft dieser Link weiter. Schönen Sonntag Euch♡

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community