Frage von kugelgnu, 29

achillessehnenruptur angebrochen?

mir ist vor 6 jahren etwas passiert das man damit vergleichen könnte als würde einem jemand eine viereckige Eisenstange in die Verse schlagen.

seit dem kann ich meinen Fuß nicht mehr ganz abwinkeln und bei der Belastungsgrenze habe ich schmerzen.. bis heute diese sind aber so leicht das sie mich kaum stören und den Fuß kann ich auch soweit abknicken das ich normal gehen kann...

was könnte das sein? Ein Orthopäde hat vor 5 Jahren gemeint das es entzündet ist oder sowas und mir so eine schon Socke gegeben.. ;) hat aber 0 geholfen...

ich leide unter agoraphobie und kann kaum raus gehen maximal einkaufen... daher kommt der ganz zum artzt nicht wirklich infrage da ich fast lieber sterben würde ;) vllt hat ja jemand eine idee....

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von kami1a, Community-Experte für Füße, Medizin, gesund, 8

Hallo! Leider ist das jetzt ein Fall den nicht einmal ein Facharzt aus der Ferne beurteilen kann. Ich will Dir hier nicht noch mehr Angst machen aber vielleicht ist die Achillessehne beschädigt / angerissen und das ist dann ein permanentes Risiko. 

Du lebst ja jetzt schon in dauernder Angst und das kann so nicht ewig gehen. 

Du wirst damit zum Arzt müssen - sorry.  

Ich wünsche Dir gute Besserung.Gruß Kami.

Kommentar von kugelgnu ,

Ich weiß schon.:D Naja momentan bin ich wieder in einem tief. Ich muss dann wohl doch irgendwie zum Arzt. Alleine jedes Jahr zum Zahnarzt fällt mir schon schwer genug :D Ich mache jqa auch Therapie nehme ssri aber es geht halt doch ab und an bergab wenn mir alles zuviel wird.... 

Kommentar von kami1a ,

Ich bin weiter  für Dich da - danke für den Stern.

Kommentar von kugelgnu ,

Das ist ja das mindeste :D Peace 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community