Frage von jepijep40, 66

ACER oder irgend andere Computer, Stecker Probleme?

Manchmal habe ich das Gefühl oder das mich die meisten auch fragen.

"lol mein Computer ist gerade abgestürzt" später stellte es sich dann fest das der Stecker irgendwie kaputt war man weis nicht genau was aber da war was los. Jedoch konnte man das Zeit zur Zeit regulieren

Was ich auch mal bemerkt habe und auch die betroffenen schockte war das der Computer diese Art Fehlfunktion bekam.

Ich kenne da jemand der hat die Batterie immer am (Laptop). Er nimmt sie nie raus ausser den stecker und so. Er benutzt einen Acer Laptop. Wo er den Laptop gekauft hat war er ängstlich das etwas mit dem Stecker wieder passiert aber es passierte nichts und er war 1 Jahr glücklich. Später kam es so weit das ein Licht ausging und es ein Ton abspielte, diesen Ton kennen wir ja wenn die Batterie raus ist, spielt es meistens ein Ton ab. Er musste einfach ein bischen das Kabel bewegen und schon ging es wieder gut. Doch es kam dann auch noch häufiger und er musste sogar auf dem Platz achten wie er Sitzt ect.

Heute spielte er auch wieder normal ein Spiel auf dem Laptop und danach passierte es das er einen anderen "Platz/Einstellung/Weg/Vorlage" für den Stecker suchen musste zbw.

----- = aus ___----- = an das der Stecker nicht mehr gerade sein muss sondern mit einem Bogen. Naja, er hat auch wieder vieles gefunden und er hatte auch angst und zitterte da er ja nicht den Laptop "verlieren" will.

Ist es überhaupt möglich den Stecker reparieren zu lassen?

Weiter gehts, solange er den Laptop auf einem Tisch stehen lässt und der Stecker richtig hingelegt wird passiert nichts. Meine Empfehlung war es das er auf dem Tisch spielt anstatt auf dem Sofa doch er will mal gucken ob er das wirklich ändern muss.

Was genau passiert ist das der Stecker irgendwie nicht mehr reagiert oder keinen Kontakt mehr zu dem Computer hat damit er aufgeladen wird. Deswegen gehen die Lichte an und aus aber nicht schnell nur langsam und man muss nur den Stecker anderst Platzieren und dann geht es das beim Tisch nicht der fall ist.

Liegt das Problem an Acer?

Soll er den Tisch versuchen?

Andere möglichkeiten?

Wie kann man das mit dem Stecker nächstes mal oder jetzt beheben?

Liegt es an der Batterie?

Was ich ein bischen ängstlich finde ist die Art wie dieser kerl den Computer Neustartet. Er nennt es Quick Neustart es ist wie... als würde man den Stecker vom Computer ohne Batterie rausziehen. Dann geht es ja direkt aus. Das ist wie er es Neustartet doch das mit Knopf, er zieht damit kein Stecker raus aber man könnte sagen es würde passieren. Momentan versucht er sich zu beruhigen da er wieder möglichkeiten gefunden hat damit der Stecker nicht an und aus geht.

Er meint der Stecker muss sich erholen und sich an eine Form aussuchen die dem Stecker gefällt damit er es immer so hinrichtien kann damit der Stecker guten Kontakt hat.

Naja ich hab auch wenig verstanden doch bitte helft "uns"

Muss er anderst Neustarten?

Vielen Dank!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von bcords, 35

Bei Acer Notebooks kommt es leider häufiger mal vor, dass sich im laufe der Zeit ein Wackelkontakt bei der Strom Buchse bildet. Diesen sollte dein Freund auch unbedingt reparieren lassen, weil es laut Internetberichten auch schon zu teuren Folgeschäden gekommen ist.

Durch den Wackelkontakt und des geringeren Leitungsquerschnittes, kann es zu einer thermischen Erwärmung im Bereich der Strombuchse kommen, was diese und das Gehäuse in der Nähe schmelzen lässt. Außerdem kann es zu einer Verrussung durch Abreis-funken auf der Platine kommen, was eine Reparatur behindern oder sogar verhindern könnte.

Im Anfangsstadium kann ein Fachmann diese Buchse meist einfach nachlöten oder (meist nicht nötig) tauschen, was auch außerhalb der Gewährleistung noch recht preiswert zu machen ist. Wenn Folgeschäden auftreten kann es sogar ein wirtschaftlicher Totalschaden werden.

Diesen sg. Quickstart den du beschreibst ist zwar für die Hardware an sich ungefährlich, aber Windows fährt dabei nicht sauber herunter, was im ungünstigsten Fall zu einer Beschädigung an der Systemkonfiguration führen kann die dann aufwendig über Reparaturinformationen beseitigt werden muss. Außerdem birgt diese Art des ausschaltens das Risiko, das noch nicht alle Daten auf der Festplatte gespeichert und noch im Festplattenpuffer liegen, was dann auch zu Datenverlust führen kann.

Kommentar von jepijep40 ,

Also er hatte mal so ein Problem bei seinem alten Laptop nur da war es anderst.

Da war der Stecker drinnen und es machte diesen Wackelkontakt.

Jetzt ist es so das, wenn er den Stecker rein tut es nicht einen Wackelkontakt macht. Sobald man den Stecker bewegt macht es diesen Kontakt bis man es richtig hintut.

Was er gemacht hat das ihm geholfen hat er hat den Stecker so ein bischen gedreht weil das Kabel hinten irgendwie so rundungen und so "mischmasch" aussah hat er den Kabel schön gerade gemacht.

Somit war es dann wie vorher also wenigeres Problem. Ich weis nicht mal wie man das überprüfen kann ob es an der Büsche liegt.

Kann es auch am Netzteil liegen?

Wieso wurde es beschädigt?

Wo reparieren lassen?

Was für ein Risiko?

Kommentar von bcords ,

Es kann natürlich auch ein Kabelbruch am Netzteil sein, aus der Ferne lässt sich das nur schwer sagen, aber Acer ist berüchtigt für die Schwachstelle mit den DC Buchsen am Notebook.

Ja man kann es prüfen, ein Mutimeter auf 20V Gleichspannung einstellen, an den Stecker innen und außen die Messspitzen ranhalten und beobachten ob sich beim Bewegen des Kabel (meist im Bereich des DC Steckers) Spannungsaussetzer ergeben (Die Messspitzen müssen aber permanent Kontakt haben.

Beschädigungen passieren meist durch zu starke mechanische Belastungen, wobei die DC Hohlbuchsen generell nicht zu den Super Verbindungen gehören, aber sie sind billig und weit verbreitet.

Ja man kann so etwas reparieren lassen, häufig können kleine Fernseh Werkstätten weiterhelfen, die verfügen meist über couragierte Techniker. Aber es gibt im Netz auch häufig relativ günstig Ersatz.

Wie bei allen Kabeln wo etwas mehr Strom durchfließt, kann es bei schlechtem Kontakt zu thermischen Erwärmungen kommen, und die Isolierung kann schmelzen. Das es zu einem Kabelbrand kommt ist aufgrund der noch sehr moderaten Wattzahl die das Netzteil liefert eher unwahrscheinlich. Generell gilt aber die beste Einschätzung und Fehlersuche macht ein Fachmann vor Ort.

Kommentar von jepijep40 ,

Neues Kabel kaufen?

Kommentar von jepijep40 ,

Er hat jetzt ein neues Kabel gekauft.


Ich verstehe denn noch nicht was damit mit dem Risiko mit Neustart zu tun hat "Quick Start"


https://www.ipc-computer.ch/notebook-ersatzteile/acer/aspire-e1-serie/e1-532-ser...


Kommentar von bcords ,

Das mit dem "Quick Start" bzw. dem einfachen Ausschalten ohne herunterzufahren zu erklären ist etwas langwierig.

Aber beim Herunterfahren werden auch Updates installiert und das in die Konfigurationsdateien werden meist Informationen zurückgeschrieben die für einen reibungslosen Systemstart sorgen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community