AccessPoint statt Router?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Kommt drauf an, was du eigentlich bezwecken möchtest. :)
Nur um Dinge klar zu stellen.

Acces point = Ein Router bei dem man die Route "Fähigkeit" ausgeschaltet hat, damit er nur noch die WLAN Devices verwaltet.
"Salopp" gesagt. :)

Router = Das Gerät, welches das Routing für dich übernimmt. Möchtest du also dein Privates LAN, in welchem deine Rechner stehen, mit einem anderen über das Internet verbundene "LAN" verbinden, brauchst du dafür zwingend einen Router. Kommunikation von deinem Rechner zu "GuteFrage.net" geht also nur mit einem Router.

Statische IP Addressen am Endgerät einstellen is immer doof (finde ich), weil ändert sich einmal was an deinem Gerät oder du setzt deinen Rechner neu auf, musst du daran denken die statischen IPs wieder einzutragen.

Besser wäre: Static DHCP (Aufgabe vom Router). Im Klartext also eine statische IP/Gateway/DNS IP Vergabe über die MAC Addresse des jeweiligen Endgeräts. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rosenjoker
25.06.2016, 19:08

Hallo und vielen Dank für die Anwort. Ein RaspberryPi mit Surfstick soll anderen einen Internetzugang ermöglichen. Das würde also durchaus funktionieren mit einem AccessPoint und fester IP?

0

Ein Wlan Access Point dient nur zur Umsetzung eines Lan-Signals in ein Wlan Signal und kann keinen Router ersetzen, dieser dient ja für Verbindungen zwischen verschiedenen Netzwerken, wie Internet und Heimnetzwerk.

Man kann ja Wlan Router kaufen, dort sind Router und Access Point in einem Gerät oder einen Router ohne AP und den AP extra kaufen. Bei einem DSL Wlan Router sind Modem, Router und AP in einem Gerät. Bei den ganz neuen  ist sogar noch eine Telefonanlage integriert für IP basierte Telefonie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?