Frage von ATobias, 22

Ist eine Abtrennung der Wortgruppen so möglich?

Hi, Ich hab ne Frage. Kann man einzelne Wortgruppen, wie hier der Fall, genau so abtrennen? Bsp: "Wir machen das, unter der Bedingung, dass niemand auch nur dazwischenfunkt." Geht das auch bei Nebensätzen? Bsp: Weil wir das machen, unter der Bedingung, schaffen wir es.(Wobei ich eher glaube, dass das 2. Net geht.)

Antwort
von Luchriven, 20

Der 2. Satz ist so nicht richtig, und beim 1. Satz kann das Komma vor "unter der Bedingung" weg. So kannst du also schreiben:
"Wir machen das(,) unter der Bedingung, dass niemand auch nur dazwischenfunkt."
Erklärung: "vor 'dass' muss ein Komms hin, weil mit 'dass' der Nebensatz mit eigenem Subjekt und Verb beginnt.
Das Komma nach "wir machen das" ist optional, weil es nur eine Pause nach der Betonung von "das" markiert. Du könntest den Satz umdrehen und schreiben: "Unter der Bedingung machen wir das, dass niemand auch nur dazwischenfunkt."

Kommentar von Luchriven ,

*Komma, nicht Komms :-)

Antwort
von KriLu, 22

Nein, der zweite Satz geht so nicht. Jedenfalls macht er so keinen Sinn mehr. "unter der Bedingung" ist hier ein falscher eingeschobener Satz.

Kommentar von ATobias ,

Der 1. Geht so?

Kommentar von KriLu ,

Ja, der 1. Satz macht Sinn :-)

Kommentar von Luchriven ,

Nein, Kommata sind nicht nötig. Siehe Antwort von neuundgierig :-)

Kommentar von Luchriven ,

Bzw. ist nur ein Komma erforderlich, nämlich vor "dass", aber nicht vor "unter der Bedingung".

Expertenantwort
von Welling, Community-Experte für deutsch, 11

Der erste geht als nachgestellter Zusatz. (Duden Regel K 103 ff.)

Antwort
von Neuundgierig, 14

"Wir machen das unter der Bedingung dass niemand auch nur dazwischenfunkt."
Hier solltest du keine Kommata setzen.

"Weil wir das machen, unter der Bedingung schaffen wir es ..."
Hier hinter "Bedingung" kein Komma setzen. Diese Einschübe "unter der Bedingung" stehen ohne Kommata. Begründung: Der Einschub enthält kein gebeugtes Verb und kein Partizip. Kommata vor Präpositionen sind in der Regel Gefühlskommata und leider falsch.

Hingegen: "Wir machen das, unter der Bedingung verlaufend, dass niemand ..."

Kommentar von earnest ,

-Nach "Bedingung" MUSS ein Komma stehen.

-"Unter der Bedingung verlaufend" halte ich für falsches Deutsch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten