Abtreibung ja oder nein was wäre besser?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Hallo liebe Vroni,

ja das stimmt. Die Diskussionen überVerhütung und warum du, wie was wo gemacht oder nicht gemacht hast, bringendich nicht weiter! :-)

Hey, ich freu mich darüber, dass du sagenkannst: Ich habe 4 Wunschkinder :-) Dieses Empfinden hat einen ganz besonderen Wert.Denn auch wenn es sehr anstrengend ist und dein Alltag so voll ist, so ist deinHerz voll dabei und schenkt dir die Kraft, es immer wieder aufs Neue Anzupacken!

Gleichzeitig frisst dich die Situation,jetzt wieder schwanger zu sein, auf... in welcher Woche bist du?

Dein Gefühl kann ich gut verstehen. Du bistgesundheitlich am Limit, deine Kraft wird von allen Seiten gefordert und fühlstdich vielleicht auch mittendrin, alleine? Alleine schwanger... denn dein Mannist viel unterwegs... alleine mit den anderen Kids... und alleine in der Frage:Was ist jetzt das Richtige?

Hey, du wünschst dirHilfe von außen.... was kann dir helfen für die Zeit mit deinem fünften Kind?Was wünscht du dir jetzt als Allerstes? Einfach so spontan, was dir in den Sinnkommt... was wünschst du dir als Allererstes?

Deine Gesundheit istDir ja auch sehr wichtig. Und sie IST tatsächlich wichtig. Gut, dass Du dasimmer im Blick hast.

 

„Jetzt ist das Salz in der Suppe“- das istein starkes Bild. Und da schwingt ganz viel Hoffnung mit: Suppe ohne Salzschmeckt nicht so gut... Salz hat seinen Wert.

Ja, der Zeitpunkt der Schwangerschaftschmeckt dir jetzt gerade überhaupt nicht. Aber was würde sein, wenn duabtreibst?

Ich möchte dir Mut machen, einmal in dich zugehen... zu hören und zu fühlen, was dein Herz dir sagt... und dann lass nichtzu, dass die Situation diese Stimme verdrängt. Sondern schenke der Stimme dasGehört-werden.

Ich würde mich freuen, von dir zu hören....

Ganz liebe Grüße,

Doppelpunkt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liebe Vroni,

im Moment ist das sicher alles nicht so einfach und deine Sorgen ja nicht unbegründet, aber wenn eine Abtreibung für dich bisher immer wie Mord war denke ich nicht, dass du dir das später verzeihen kannst. Du wirst es sehr wahrscheinlich früher oder später unglaublich bereuen und eine Abtreibung nicht mal so eben locker wegstecken. 

Vielleicht solltest du schauen, was ihr für Unterstützung kriegen könnt, damit ihr das auch mit fünf Kindern packen werdet. Es gibt bestimmt Beratungsstellen in eurer Nähe von sozialen Diensten oder der Kirche. Oder schau mal nach solchen Programmen wie Wellcome. Die unterstützen Familien in der ersten Zeit nach der Geburt. Vielleicht hättet ihr sogar Anrecht auf eine Haushaltshilfe in den ersten Monaten.

Oder vielleicht wäre es auch einen Gedanken Wert das Kind zur Adoption freizugeben? Dann erfüllt ihr Menschen einen Herzenswunsch, bei denen es mit dem Wunschkind nicht klappt.

Ich wünsche dir viel Kraft und alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So wie es sich anhört, hast Du eine klare Grundüberzeugung zum Thema Abtreibung. An dieser halte fest, auch wenn der Weg rauh und steinig wird. Denn unsere Grundüberzeugungen sind wie ein Geländer, an dem man sich festhalten kann. Und sie begleiten uns das Leben lang.

Für wen sollte den eine Abtreibung das beste sein. Für Dich? Du scheinst mir ein Familienmensch durch und durch zu sein. Eine Abtreibung kann für Dich zu einer Verlusterfahrung werden, die Dich über Jahre hinweg körperlich und psychisch belasten kann.

Dem Kind würde eine Abtreibung die Chance nehmen, die Unterschiedlichsten Facetten des Lebens kennenzulernen. Die wir alle ganz selbstverständlich Tag für Tag genießen.

Wenn das Kind ein Platz in Eurem Herz gefunden hat, wird es auch einen Platz in der Wohnung finden. Denn Kinder finden Enge kuschelig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ditchwitsch
12.06.2016, 13:20

na, dann drauf los, 5, 6, 7 ... je enger je kuscheliger?

Dein blabla nervt, Dund. Verlusterfahrung, Facetten des Lebens... Wie oft noch?

1

Sie waren vorher gegen eine Abtreibung, jetzt kommt es für Sie infrage. Doch was ist, wenn Sie in einigen Jahren bereuen würden, dass Sie das Kind abgetrieben haben (wenn Sie denn abtreiben)? 

Vielleicht haben Sie sich auch schon Gedanken über Adoption gemacht. Kommt das für Sie infrage?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest nicht Abtreiben, wo vier satt werden, werden auch 5 satt. Eine Sterilisation birgt überhaupt gar keine gesundheitliche Risiken. Wer hat dir das gesagt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

Du hast schon 4 Kinder und Dein Mann ist die ganze Woche unterwegs. Ein Freund hilft Dir. Nun bist Du ungewollt schwanger. Mit 5 Kindern wäre es sicher nicht einfach. Finanziell geht es erst jetzt langsam bergauf, mit einem 5 Kind gäbe da sicher wieder einen Rückschritt.

Ihr habt nur eine 4 Zimmer Wohnung. Mit 5 Kindern geht das ganz sicher nicht, ihr bräuchtet also eine grössere Wohnung. Welche wahrscheinlich teurer würde und somit kostet, wofür ihr eigentlich kein Geld habt. Zudem kriselt es ja in Eurer Beziehung. Mit einem 5 Kind würde die Konfliktbasis sicher nicht einfacher werden.

Ist die Schwangerschaft denn durch einen Frauenarzt bestätigt? Wenn ja, dann mach mal einen Beratungstermin z. B. bei Pro Familia ab. Eine Abtreibung wäre mit einer Bedenkfrist von 3 Tagen danach möglich.

Wünsche Dir alles Gute.

Freundlichen Gruss

tm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du nichts verträgst, dann darfst du auch keinen Sex innerhalb deiner fruchtbaren Tage haben... Oder einer muss sich seine Leitung durchschneiden lassen...

Ich kann verstehen, dass man überfordert ist... Aber dann gib es weg, Baby Klappe... Alles andere, gerade wenn man schon so viele hat... Fände ich jetzt echt grausig...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast doch schon 4 Kinder, da macht ein fünftes es auch nicht schlimmer, stellt dir mal vor deine andere 4 Wissen, dass du ihr kleinstes Geschwisterchen abgetrieben hast und ganz ehrlich, dein Kind kann doch nichts dafür dass ihr schon 4 habt.

Aber um zu verhindern, dass du danach nochmal schwanger wirst könnte er oder du sich ja sterilisieren lassen, ich finde das ist ein guter Kompromiss, das Kind das schon gezeugt wurde darf leben aber dein Mann geht sich sterilisieren lassen um sicherzugehen, dass nicht noch eins kommt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da kann man sicherlich keinen Ratschlag geben. Das ist viel zu persönlich, ich kann auch nicht verstehen, dass du fremde Menschen nach Rat fragst. Aber OK.

Deine aufgezählten Gründe, von wegen eure Tochter hat lange nicht durch geschlafen usw. halte ich für sehr merkwürdig.

Du verträgst keine Verhütungsmittel? Dann wirst du nach einer evtl. Abtreibung ja vielleicht auch nochmal Schwanger? Sorry, aber jeder Mensch kann verhüten. Ich, männlich, habe mich z. B. sterilisieren lassen ...

Alles in allem finde ich, dass deine Frage Trollzüge hat, bei all den aufgezählten Umständen, die in der Summe merkwürdig erscheinen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

ich glaube nicht, dass man so eine Entscheidung rational treffen kann. Du solltest für dich herausfinden, ob du damit umgehen und weiterleben kannst oder ob du dir den Rest deines Lebens Vorwürfe machen würdest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist bestimmt sehr schwer für dich eine Entscheidung zu treffen aber sehe es als Gottes Geschenk. Wenn du es im Arm hast weist du das es die richtige Entscheidung war. Wir Menschen machen uns immer sorgen darum wie wir um die Runden kommen. Wegen Geld sollte man so etwas nicht tun. 

Glaub mir die Zeit geht so schnell um. Die Tage und Nächte wo ich nicht geschlafen habe vermisse ich manchmal. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf gar keinen Fall abtreiben, egal was für Probleme du auch haben magst, dies gehört dazu und du wirst es nicht bereuen und dir denken "wie gut, dass ich mein Baby nicht abgetrieben habe".
Es ist dein Baby, wie blöd es auch klingen mag, es musste wohl so passieren, auch wenn du es nicht geplant hast, du musst es akzeptieren! Nichts passiert ohne Grund, dass Baby ist ein Geschenk, schmeiß es nicht weg, schätze und behalte sie.. Bleib stark !! Du schaffst das!!
Alles alles gute!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt die Sterilisation, denn wenn du keine Verhütungsmittel verträgst, wirst du ja immer wieder schwanger. Die Entscheidung musst du ganz allein treffen, hier wird dir das niemand abnehmen können.Für mich käme sowas nicht in Frage.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ehrlich...mir fällt es schwer, die richtigen Worte zu finden.

Ich finde es unverantwortlich von dir, das du ungeschützten GV hast und dabei nicht bedenkst, das du schwanger werden kannst und das nach 4 Kindern.

Wenn du schon keine Verhütungsmittel verträgst, dann solltest du zumindest deinen Zyklus kontrollieren und so die fruchtbaren Tage vermeiden. Grob kann man das ja sogar einfach am Zervixschleim merken....spinnbar = Fruchtbar, nicht spinnbar = nicht fruchtbar. Ich kann mir auch ehrlich gesagt nicht vorstellen, das du weder Pille noch Kondom nicht verträgst...es gibt ja ausser dem noch Schaum, Spirale, etc. Ich glaube, du hast dich damit einfach nicht wirklich auseinandergesetzt.Und NFP verträgt jede ! Sterilisation wäre auch noch ein Mittel der Wahl.

Ich könnte und würde niemals abtreiben. Meine finanzielle Situation war bei meinen Kindern auch schwierig, bei meinem ersten habe ich gerade das Abi nachgemacht, beim zweiten war ich im Studium. Als meine Kleine 1 Jahr alt war habe ich mich vom Vater getrennt, der uns nie finanziell unterstützt hat, bis heute nicht.

Wichtig ist hierbei doch nur...könntest du das mit deinem Gewissen vereinbaren ? Ich kenne einige Frauen die nach Abtreibungen schwere psychische Probleme hatten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vronie87
10.06.2016, 03:01

Logisch natürlich kann man sich vorher im klaren sein das man bei ungeschützten GV Schwanger werden kann, das ist mir selbst klar nach 4 Kindern. Jedoch nehme ich Antidepressiva was die Wirkung der Pille aufhebt, ebenso bekomme ich bei Kondomen Juckreiz das es 3 Tage noch brennt beim Pickeln wenn wir genau darauf eingehen wollen. Die 3 Monatsspritze hatte ich nicht vertragen ich hatte dauernd Blutungen fast jede Woche. Der NuvaRing den hatte ich auch schon lange Zeit jedoch ist er mir so derbe auf den Darm gegangen das ich bei Blähungen dachte mir blatzt alles vor Schmerzen. Das Pflaster hat nichts gebracht und Spirale hatte ich Angst einzusetzen zu lassen. Nach dem ganzen anderen tollen Erfahrungen. Soll man da nun ganz auf Sex verzichten?

1

Was möchtest Du wissen?