Frage von sandsturm1897, 201

Abtreiben oder nicht werde gezwungen?

Expertenantwort
von Majumate, Community-Experte für Liebe, 53

Hallo, 

das entscheidest du für dich. Gezwungen werden kannst du nicht. Du solltest die betreffende(n) Person(en) zur Schwangerschaftskonfliktberatung mitnehmen. Dann wäre eine aussendenstehende neutrale Person mit dabei, die eine ähnliche Situation sicher bereits erlebt hat, da du leider kein Einzelfall bist. 

Alles Gute. 

LG 

Kommentar von carn112004 ,

Auch wenn das oft sinnvoll sein kann:

"Du solltest die betreffende(n) Person(en) zur Schwangerschaftskonfliktberatung mitnehmen."

denke ich ist es, ohne Kenntnis der Details, wer da wie zwingt oder Druck ausübt, nicht pauschal zu empfehlen; denn frei sprechen fällt ihr dann eventuell schwer.

Was aber dann noch eine Option ist, sind zwei Termine, erstmal einen ohne und dann einen mit dem möglichen Täter; im Prinzip machen Beratugsstellen sowas, wenn es erforderlich ist (was ja wie gesagt von den Details abhängt, die wir nicht kennen), wenn auch vielleicht nicht so gerne, da die ja auch nicht beliebig Termine haben. Kann man aber telefonisch erfragen: "... der KV drängt mich übrigens ziemlich zum Abbruch, gehen eventuell zwei Gespräche, eines ohne ihn und eines mit ihn ... " und dann sagen die schon, ob und wie das geht.

Kommentar von Majumate ,

Hallo!

Ich gebe dir insofern recht, dass es ohne weitere Details nicht einfach ist, überhaupt auf die Frage einzugehen. Wenn es aber bei der Schwangerschaftskonfliktberatung schon nicht möglich ist, frei zu sprechen, werden juristische Schritte aber auch ausscheiden, da es ein Kraftakt ist, das von der Anzeige bis zum Prozess durchzuziehen. Du hast ihr diese Möglichkeit aufgezeigt, ich ihr meine. Was letztendlich möglich ist, kann ohnehin nur sie entscheiden, da wir die Hintergründe ja nicht kennen. 

LG 

Kommentar von carn112004 ,

Im Extremfall könnte ihr jemand drohen, ihr das Kind rauszuschneiden, wenn sie nicht abtreibt; dann dürfte Polizei das richtige sein; wenns hingegen nur ein überforderter Kindsvater ist, der halt mit seinen Worten Druck ausübt und sie da letztlich einen emotionalen Zwang sieht, dann wäre Reden ziemlich sicher richtig und Polizei nutzlos. Und zwischen den Extremen gibt es dann viele Zwischenstufen, wo eines, beides oder gar nichts helfen kann.

Kommentar von Majumate ,

Ja, genau das habe ich damit sagen wollen :) Viele Varianten sind möglich, es ist aber nicht abzuschätzen. LG 

Antwort
von carn112004, 52

Nicht abtreiben. Alleine schon, damit der/die mögliche TäterIn keinen Erfolg hat.


Der Kenntnis halber, hier der Paragraf gegen den möglicherweise (*) mit dir als Opfer gerade verstoßen wird:

http://dejure.org/gesetze/StGB/240.html

Das fällt unter Absatz 4 Nr. 2, somit 6 Monate bis 5 Jahre Haft als Strafe möglich.

Anzumerken ist, dass zum Nachweis der Straftat es eigentlich reicht, wenn nachweisbar ist, dass irgendwer dir ein empfindliches Übel angedroht hat, falls du nicht abtreibst; das kann so ziemlich alles sein, es muss eben nur etwas sein, wo für Außenstehende nachvollziehbar ist, dass es für dich ein empfindliches Übel ist; z.b. bei gemeinsamer Wohnung aber Mietvertrag nur auf Erzeuger wäre ein "Wenn du nicht abtreibst, dann stelle ich dir morgen deine Sachen vor die Tür." strafbar nach dem genannten Paragrafen.


Ferner ist:


"(3) Der Versuch ist strafbar."

ist bereits der Versuch strafbar, das heißt du könntest die mögliche Straftat sogar dann anzeigen, wenn du nicht abtreibst. (wobei eine Anzeige dir eventuell wenig nützt, aber wissen solltest du um die Möglichkeit)

Ferner, je nachdem wer, was gemacht hat, kann auch die Polizei über die Schiene häusliche Gewalt eventuell helfen, wenn ihr zusammen wohnt und er dir droht, dann kann die Polizei anordnen, dass er für ein paar Tage ausziehen muss und sich von dir fernhalten muss. Aber ob das geht oder nicht, kann eventuell ein Anruf bei der Polizei mit Schilderung der Situation klären.



Und als letztes noch, zieh als äußerstes plattes Lügen in Betracht, also dass du zum Abtreibungstermin gehst, aber da halt nicht abtreiben lässt. Wenn du dich damit bis zur 14. SSW durchkommst, kannst du nicht mehr gezwungen werden, da du dann zumindest in D nicht mehr abtreiben kannst. Ob das sinnvoll ist oder nicht, hängt natürlich davon ab, wer dir was genau androht und wie die Person so drauf ist.

Alles Gute und viel Kraft das durchzustehen

(*möglicherweise, da ja deine Erläuterung leider irgendwie nicht dargestellt wurde, womit wir hier grade nicht wissen, was denn nun vorgefallen ist)

Antwort
von LaurentSonny, 105

Die Entscheidung, ob du abtreibst oder nicht liegt alleine bei DIR! Niemand, nicht mal deine Eltern dürfen für dich zur Entscheidung zwingen! Das ist strafbar!

Kommentar von Blacklight030 ,

Dem ist nichts hinzuzufügen

Antwort
von annemarie37, 40

Abtreiben oder nicht ?

Das musst du selbst entscheiden. In einer Beratung kriegst du alle nötigen Informationen und es wird dir geholfen, zu dem für dich richtigen Entscheid zu finden.

werde gezwungen

Niemand kann dich zwingen abzutreiben. Da müsstest du ja auf den Gynistuhl geschleppt und festgebunden werden... Du brauchst nur zu sagen, dass du nicht abtreiben willst und kein Arzt wird den Eingriff vornehmen.

Ich weiss, es gibt Situationen, wo eine Frau massiv unter Druck gesetzt wird. Aber dagegen kannst du dich wehren, schlimmsten Falls, indem du zur Polizei gehst, so wie im Oktober 2015 auf der Rennbahn...

Antwort
von veronicapaco, 37

So wie du es magst!!! Und geh zur Polizei wenn du gezwungen wirst!!!

Antwort
von MoriartyV151, 100

von wem wirst du gezwungen?

Kommentar von sandsturm1897 ,

Ich hatte eigentlich schon einen Ganzen Text geschrieben der wird mir garnicht angezeigt

Kommentar von MoriartyV151 ,

dann sags mir jetzt...

Kommentar von Pfaffenhofener ,

Warum nochmal schreiben, ist ja nichts Wichtiges.

Und ja, das war sarkastisch... 😉

Antwort
von Flocky27, 65

Wer zwingt dich dazu?
Niemand kann oder darf dich dazu zwingen dein Kind umzubringen
Das ist strafbar...

Kommentar von Pfaffenhofener ,

Dir ist schon klar, daß das Kind nochnicht auf der Welt ist?

Ansonsten soweit richtig, zur Abtreibung kann niemand gezwungen werden.

Kommentar von Flocky27 ,

Was hat das damit zu tun ob das Kind auf der Welt ist?
Dir ist klar das auch im Mutterleib dieses Kind schon lebt und nicht erst wenn es auf der Welt ist!
Also treibst du ab
Bringst du das Kind um
Es hat einen Herzschlag also lebt es

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community