Absurde Gefühle gegenüber dem eigenen Tierschutzverein?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Littlekellie,

erstmal mein Mitgefühl. Aber Dein Ansatz ist leider falsch: Es geht nicht darum, Deinen Vater zu unterstützen. Wenn er als Erwachsener das alles nicht durchschaut, kannst Du ihm ganz sicher nicht helfen! Deine Stiefmutter scheint unter einem Messie-Syndrom zu leiden. Hier findest Du Infos für Angehörige:

http://www.femmessies.de/messiesyndrom/messieinfo/rat.htm

Außerdem darfst Du bitte Deine Depressionen auf gar keinen Fall ignorieren! Das wird irgendwann lebensgefährlich für Dich, da sich die Selbstmordgefahr bei unbehandelten Depressionen mit der Zeit erhöhen kann.

Bitte suche Dir Hilfe bei dem Link und mache für Dich einen Termin in einer psychotherapeutischen Praxis aus.

Alles Liebe und Gute für Dich

Buddhishi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Eigentlich sagt man ja "der Zweck heiligt die Mittel" -------> aber das ist hier der falsche Ansatz. 

Auf mich wirkt es so, als habe deine Stiefmutter ernsthafte psychische Probleme & sei zugleich total überfordert mit der Situation. Dass sie ständig gereizt ist, euch beschimpft & sich dabei in dem "Projekt" regelrecht verrennt, spricht eigentlich dafür. Allerdings wird sie die Letzte sein, die das zugibt bzw. es sich eingesteht. Psychisch erkrankte nehmen ihre Krankheit idR nicht wahr oder verdrängen sie.

Du solltest mal mit deinem Vater ganz klar darüber reden & ihn fragen, wie er das sieht, was ihm auffällt & ob er in der Lage ist ein Machtwort zu sprechen. Zur Not auch mit Einlieferung der Stiefmutter in der Psychiatrie, denn normal ist das nicht.

Ansonsten sollte das Ordnungsamt mal auf den Verein angesetzt werden. So viele Tiere zu halten bedarf gewisser Vorschriften, die gerade von Privatpersonen nicht oder nur schwerlich eingehalten werden können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Melde das verhalten deiner Stiefmutter dem Ordnungsamt den das ist kein Tierschutz mehr sondern nur noch das Aufladen von alles auf was anderen zu viel ist.Last den Verein schliesen den Er hat auflagen an die sich sie nicht hält. Du hast dich um deine Schule zu kümmer und nicht um den haushalt deswegen kanst du auch das Jugendamt einschalten den so geht das nicht mehr.Sie hat den Verein  gegründet nicht ihr und Ihr seit nicht die _Angestellte der Stiefmutter .Macht mal Nichts mehr im Haushalt und für die Katzen wen das nichts Hieft den dan mus sie Erstmal selber das Geld und alles andere Regeln und damit wird sie Total überfordert sein. Sie hat nicht zu entscheiden ob du mit 18 ausziehst oder nicht das kann nur dein Vater oder hat sie dich Adoptiert.?

Informiere das Ordungsamt und auch das Jugendamt die werden ihr schon einieges Klarmachen. Notfals auch alle Katzen Wegnehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LittleKellie
26.06.2016, 00:18

Ich gehe nicht mehr zur Schule, ich habe mich offiziell abgemeldet, da ich in ein paar Tagen schon meine Lehrstelle antrete. 

Ja, mein Vater hat mich bei sich aufgenommen, sie ist seine Lebensgefährtin. Aber mir geht es nicht darum, dass sich an der Situation etwas ändert, sondern darum, dass ich meinem Vater gerne etwas Unterstützung anbieten würde. 

0

Was möchtest Du wissen?