Frage von Leenchenxx, 54

Abstufung des DSL Vertrages nach Umzug, wenn Geschwindigkeit geringer?

Ich habe bei htp einen Festnetz und DSL Vertrag und bezahle derzeit für eine 50k Leitung 35 Euro. Nun ziehen wir ab dem 1.6. um und dort haben wir höchstens 16k, was bei htp auch 5 Euro weniger kosten würde.. Man konnte so einen Geschwindigkeitstest auf deren Seite machen.

Meine Frage wäre, hätte ich ein Recht darauf, wenn ich dort anrufe, dass sie mich im Vertrag runterstufen auf die 16k? Möchte ehrlich gesagt nicht für was zahlen, was ich nie erreichen kann^^

Bin da auch erst seit September Kunde, also habe eine Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten, tut das was zur Sache?

Sind die da sehr kulant?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Telekomhilft, Business Partner, 32

 Hallo Leenchenxx,

wenn bei einem Umzug der Bestand nicht 1:1 übernommen werden
kann, hast du, wie ChristianLE korrekt beschrieben hat, ein
Sonderkündigungsrecht, mit einer Frist von drei Monaten zum Monatsende.

Wenn du den Anschluss beim alten Anbieter kündigst und noch
Hilfe oder Beratung für einen neuen Anschluss brauchst, lass es mich wissen. Einverstanden?

Viele Grüße Daniel H. von Telekom hilft

Kommentar von Leenchenxx ,

Vielen Dank, ich habe jetzt eine Kündigung geschrieben, kann ich den Satz so schreiben: "Hiermit kündige ich den oben genannten Vertrag mit einer Frist von 3 Monaten"

Also kann man das so schreiben, mit der Frist?

Kommentar von Telekomhilft ,

Du kannst ruhig das Sonderkündigungsrecht gemäß TKG erwähnen
und auch die Umstände, warum es hier zum Tragen kommt (keine Mitnahme der Vertragsbestandteile 1:1 möglich).

Viele Grüße Daniel H. von Telekom hilft

Kommentar von Leenchenxx ,

Vielen Dank, es hat geklappt, muss jetzt nur bis 1.9. noch regulär weiterzahlen, aber bemühe mich jetzt erst mal um einen neuen Anbieter :)

Kommentar von Telekomhilft ,

Beim Thema "neuer Anbieter" bringe ich mich gerne ins Gespräch. 

Wie sieht es aus? Darf ich mal schauen, was ich so bieten kann?

Viele Grüße Daniel H. von Telekom hilft

Antwort
von ChristianLE, 40

Grundsätzlich hast Du einen gültigen Vertrag, welcher Dir eine 50k-Leitung zusichert.

Wenn der Anbieter diese Leistung am neuen Wohnort nicht erbringen kann, steht Dir ein Sonderkündigungsrecht mit einer Frist von 3 Monaten zu (Vgl. § 46 (8) TKG).

Folglich solltest Du also Kontakt mit dem Anbieter aufnehmen und hier einen neuen Vertrag vereinbaren.

Kommentar von Leenchenxx ,

Könnte ich sogar kündigen? Das wäre nämlich super, weil am Standort ist sogar eine 100k Leitung möglich, die aber von Telekom, 1und1 etc. beansprucht wird und mit der htp nichts zu tun hat. Die haben dort nur bis zu 16k...

Kommentar von ChristianLE ,

Wenn die 50k-Leitung explizit im Vertrag zugesichert ist, wäre eine Sonderkündigung möglich. Für die nächsten 3 Monate ist hier aber noch für den bestehenden Vertrag zu zahlen.

Unabhängig davon würde ich mich hier aber nicht auf irgendwelche Geschwindigkeitstests im Internet verlassen. Du solltest hier schon vorab Kontakt zu dem derzeitigen Provider aufnehmen und erfragen, ob der vereinbarte Vertrag am neuen Wohnort erfüllt werden kann.

Kommentar von Leenchenxx ,

Okay, dann werde ich mal telefonisch nachfragen. Und der Vertrag ist mit der 50k, bezahle alleine für diese Leitung ja schon 10 Euro mehr, nur bei der 6k müsste man nichts bezahlen^^

Antwort
von Biberchen, 19

an deiner Stelle würde ich es versuchen, aber ich würde einen netten Brief schreiben das kommt besser an.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten