Frage von Nicejourney, 17

Abstrakter Job im Marketing oder doch handfeste Ausbildung?

Hallo ich stehe vor einem Entscheidungsproblem.

Es geht darum, dass ich nicht weiß ob es für mich besser wäre im Marketingbereich zu bleiben oder in eine "anständige" Tätigkeit zu wechseln.

Wahrscheinlich spalten sich da auch die Meinungen aber ich komme für mich persönlich einfach zu keinem Schluss. Ich bin Dipl.Grafikerin und habe nach nem Jahr in der Agenturbranche nur am PC gemerkt dass es nicht das ist was ich nur machen möchte. Ich sehne mich irgendwie nach einem einfachen Beruf, denke aber bei jedem Ausbildungsberuf der würde irgendwann langweiig werden.

Ich habe ein Zweitstudium wieder im Marketingbereich (diesmal online) angefangen und bin mir einfach nicht sicher ob ich in der "abstrakten" Marketingwelt bleiben, oder etwas "handfestes" arbeiten möchte wo man aber direkt ein Ergebnis zu sehen bekommt.

Themen die mir da durch den Kopf gehen wären: Makeup Artist/Stylistin (schlechte Berufschancen), Maskenbildnerin (wenige Theatereinrichtungen),Logopädin (leider bin ich aber etwas ungeduldig)

Hat Jemand vielleicht einen Tip für ne Ausbildung die genug Geld abwirft (werde nicht mehr finanziert) und spannend bleibt? Wo man vielleicht nicht die ganze Zeit nur am PC hockt.

DANKE!

Antwort
von Kuestenflieger, 8

spinnerte träume vergessen und und realistisch arbeiten - bringt nach 23 monaten auch vergnügen-- das leben ist kein ponyhof .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community