Frage von Blanket13, 8

Abstrakte Verweisung Berufsunfähigkeitsversicherung als Bürokaufmann?

Ich habe nach der Ausbildung eine Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen und mich auf die Beratung verlassen. Nun habe ich die Bedingungen genau gelesen und gesehen, dass bei mir die abstrakte Verweisung nur 5 Jahre lang nicht gilt. Nach fünf Jahren könnte ich also auf einen anderen Beruf verwiesen werden.

Ich überlege nun den Vertrag zu wechseln und einen ohne abstrakte Verweisung abzuschließen. Da dies – jetzt wo ich 8 Jahre älter bin – mit viel höheren Beiträgen verbunden ist wäge ich noch ab. Abschlussgebühren von über 700 € eingerechnet in den Vertrag und ich zahle 20,00 € monatlich mehr.

Ich bin Bürokauffrau und frage mich: Wenn ich nicht mehr imstande bin diese „100 % nicht körperliche Arbeit“ auszuführen (sitzend, PC, Telefon etc.): Was sollte ich dann machen? Auf was sollte der Versicherer mich den verweisen können? Wenn ich im Büro nicht mehr arbeiten kann, kann ich beispielsweise im Supermarkt nicht arbeiten, da das noch anstrengender ist oder im Call Center - da hätte ich ja die gleichen Umstände.

Ich weiß nicht, ob ich wechseln soll. Ist mein Risiko als Bürokauffrau entsprechend gering, das dieser Fall eintritt.

Nochmal mein Gedanke: Wenn ich meine aktuelle leichte, wenig körperliche Anstrengung nicht mehr ausführen kann, was sollte ich dann ausführen können?

Antwort
von Dickie59, 4

HAllo,

deine Frage lässt sich einfach beantworten.

Suche einen Versicherungsmakler auf, der dir entsprechende Angebote macht, da seine Haftung sehr hoch ist, dass er die ein bestmögliches Produkt auswählt, bin ich mir sicher, das die von dir genannten Kosten in der Höhe nicht anfallen werden.

Beste Grüße

Dickie59

Antwort
von flareb, 4

Auch wenn inzwischen 8 Jahre vergangen sein sollten. Es ist in den meisten Fällen durchaus möglich nach diesem Zeitraum, trotz des höheren Eintrittsalters heute, Verträge mit besseren Bedingungen UND günstigeren Beiträgen zu finden. 

Antwort
von constein, 7

Hallo, die Abstrakte Verweisung ist ein wichtiger Baustein, der beachtet werden sollte. In einer Bürotätigkeit wird der Punkt nicht unbedingt greifen können, denn solange es keine Tätigkeit mit Fähigkeit für einen anderen Beruf gibt...... Muss man genauer individuell betrachten! Wenn deine Gesundheit noch Top ist, dann lass dir mal Vergleichsangebote von einem unabhängigen Berater, ein Versicherungsmakler sollte eine gute Adresse sein, erstellen. Es gibt noch mehr in den Bedingungen die für dich wichtig werden könnten. Was ich nicht verstehe sind die 700€ Abschlusskosten. Die sind zwar aufgeführt , aber die bezahlst du nicht extra, oder? Welchen Anbieter hast du? Immer erst eine neue BU abschließen und dann dann die Alte kündigen. Gruss constein

Antwort
von Ningh, 7

Ich würde die Versicherung kündigen. 

Sie bringt nichts.

Kommentar von constein ,

Na Hallo, jeder schlechte BU ist besser als keine. Abstrakte Verweisung mal genau betrachten und dann kommt die Aussage nicht mehr....

Kommentar von flareb ,

Womit begründen Sie das die Versicherung "nichts bringt"?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten