Frage von Cancagizim, 59

Abstinenzkontrollprogramm?

Meine 12 Monatige abstinenzkontrollprogramm wurde am 08.01.2016 beendet. Habe die um drei Monate verlängert am 26.01.2016 bis 26.04.2016 entsteht eine Lücke?

Wegen diesen 18 Tagen, würde der Gutachter, deswegen mich durchfallen lassen bei der mpu?

Expertenantwort
von nancycotten, Community-Experte für MPU, 26

Hallo Cancagizim,

mach dir mal keine Sorgen, 18 Tage sind keine Tragödie, deswegen wird dich kein Gutachter durchfallen lassen.

Lt. den Beurteilungskriterien darf sogar eine Lücke von bis zu 4 Monaten bestehen, wenn diese nachvollziehbar begründet werden kann. Bei dir ist zum einen der Grund für die 18 Tage nachvollziehbar (neuer Vertrag) und zum anderen hast du das erforderliche Abstinenzjahr vollendet.

Wenn deine MPU jetzt im April stattfinden sollte, hättest du streng genommen gar keinen Vertrag mehr abschließen müssen, sondern hättest bei der MPU selbst, noch eine Haaranalyse machen lassen können (wenn verlangt) die den erforderlichen Zeitraum abdeckt....

Gruß Nancy


Antwort
von newcomer, 47

ich denke dass er das Ganze sieht sprich du hast die 12 Monate geschafft und es registriert dass du auch ohne Drogen usw zurecht kommst.
Viel Erfolg

Kommentar von Cancagizim ,

Es frisst mein Kopf kann nicht schlafen muss ich jetzt die ein Jahr Abstinenz wiederholen wegen diesen 18 Tagen?

Kommentar von newcomer ,

wenn du zu erkennen gibst dass du dir mittlerweile in Sachen Drogenverzicht so sicher bist dass du auch ohne das Abstinenzprogramm zurecht kommst werden sie dir daraus keinen Strick machen. Bleib Sachlich und Ruhig denn wenn du dort aggressiv auftauchst werden sie wegen dem Grund alles verzögern

Kommentar von Cancagizim ,

Kennst du dich damit aus newcomer oder glaubst du nur?

Den ich habe viel darüber recharchiert habe nichts gefunden. Ich weiß das ich nach der abstinenzkontrollprogramm 6 Woche Zeit habe bei der mpu einen Termin auszumachen.

Meine Frage ist aber immernoch nicht beantwortet, denn auch wenn mpu sehr gut verläuft, kann der Gutachter wegen der Lücke von mir ein Jahr Abstinenz verlangen. 

Kommentar von newcomer ,

rechtsgültig kenn ich mich nicht aus aber da es nun mal passiert ist kannste nur das Beste daraus machen. Selbst wenn es irgendwelche Verordnungen und Gesetze dazu geben soll, letzendlich ist es Entscheidung des Gutachters und wenn dieser den Eindruck hat dass auch wegen der Fehlzeiten du auf ihn einen positiven Eindruck machst wird er Freigabe für Führerschein erteilen.
Du kannst es nur probieren und versuchen dort einen sehr guten Eindruck zu hinterlassen

Kommentar von spugy ,

Trotzdem hat auch ein gutachter richtlinien, an denen er sich zu halten hat

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten