Frage von styprime, 61

Darf man eine Absschlussarbeit/Masterarbeit/Bachelorarbeit in einer privaten Bibliothek veröffentlichen?

Ich plane im Verein eine kleine Bibliothek zu eröffnen und Literatur zum jeweiligen Interessensbereich auszulegen. Ist das grundsätzlich erlaubt oder muss man dazu bestimmte Lizenzen haben? Diese wird für Mitglieder kostenfrei sein und für außenstehende nicht zugänglich. Also Ziel ist es Wissen an kommende Vereinsgeneration zu vermitteln und dies mithilfe von passender Literatur zu tun.

Jetzt stellt sich mir die Frage ob ich in dieser Bibliothek auch Master- und einige Abschlussarbeiten, welche ich im Netz gefunden habe, ausstellen darf oder ob diese einem besonderen Schutz unterstellt sind?

Also nochmal:

  1. Kann ich einfach so eine interne Bibliothek für den Verein "eröffnen"?
  2. Darf ich darin Master- und Abschlussarbeiten auslegen?

Vielen Dank im Voraus

Antwort
von Ansegisel, 35

Die Urheber und Verwertungsrechte von Masterarbeiten stehen in erster Linie dem Verfasser zu. Du darfst diese also nicht einfach in irgendeiner Form veröffentlichen und nutzen.

http://www.uni-muenchen.de/einrichtungen/zuv/uebersicht/dez_i/ref_i6/aufgaben/ab...

Wenn diese Arbeiten ordentlich über einen Verlag publiziert sind, dann gelten für sie die gleichen Regelungen des Urheberrechts, wie für andere Publikationen. 

http://www.bibliotheksportal.de/themen/recht/urheberrecht.html

Die Frage ist aber, ob eine Vereinsbibliothek, selbst wenn sie nur für Vereinsmitglieder zugänglich ist, in Urheberrechtsfragen als privat oder doch als öffentlich gilt. Dafür kenne ich mich leider im Vereinsrecht nicht gut genug aus.

Kommentar von styprime ,

Danke erstmal für deine Antwort. Du glaubst also, dass selbst die "Eröffnung" einer Bibliothek rechtlich nicht erlaubt ist oder seh ich das falsch? Dein Link bezieht sich ja nur auf Publikationen im Netz. Wir verfügen aber nur um rechtmäßig erworbene "analoge" Exemplare. 

Kommentar von Ansegisel ,

Eine Bibliothek zu eröffnen, darin sehe ich eigentlich keine große Hürde. Jedes zweite Dorfmuseum hat eine kleine Bibliothek, da können die Hürden nicht allzu hoch sein.

Ich war eher wegen des Passus in deiner Frage "einige Abschlussarbeiten, welche ich im Netz gefunden habe" skeptisch. Es gibt ja viele Möglichkeiten im Netz zu publizieren, wegen denen aber nicht automatisch ein Vervielfältigungsrecht für den Nutzer besteht. Daher auch der Link zu Online-Publikationen. Bei analog veröffentlichten Exemplaren sehe ich da weniger ein Problem, weil die ja dann nur in diesem einem Exemplar vor Ort sind, von dir also nicht nochmal vervielfältigt  werden müssen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten