Frage von kevkay, 78

Absolviert man während des theoretischen Unterrichts bei der Fahrschule auch schon praktische Fahrstunden?

Ich würde gerne wissen ob ich während des theoretischen Fahrschulunterrichts schon die praktischen absolvieren kann?

Antwort
von luisaohneo, 27

Das entscheidet die Fahrschule. Ich habe mit praktischen Fahrstunden erst ganz zum Schluss begonnen :)

Antwort
von TraugottM, 23

Kommt auf die Fahrschule an. Ich hatte während der Theoriestunden auch schon Fahrstunden. War auch ganz gut, weil ich über 50 Fahrstunden gebraucht habe... währen das erst nacheinander abgelaufen, wäre ich ja heute noch nicht fertig. :D

Antwort
von Oflinitrium2, 50

Eigentlich macht man das immer synchron. du brauchst eine gewisse Anzahl an theoretischen Unterrichtsstunden. die sind 2-3x die Woche und während dessen hast du Fahrstunden mit einem Fahrlehrer. zur Prüfung kannst du sowieso erst wenn beides absoviert ist, deswegen macht mans gleichzeitig

Kommentar von machhehniker ,

Die Theorieprüfung darf auch abgelegt werden wenn noch nicht eine einzige praktische Fahrstunde genommen wurde, nur die praktische Prüfung setzt Beide Mindeststunden vorraus (die Theorieprüfung muss bestanden sein und für die muss ja der Theorieunterricht gemacht worden sein).

Expertenantwort
von machhehniker, Community-Experte für Auto, 26

Das wird an sich so gemacht und ich finde auch dass man dies unbedingt tun sollte.

Wenn man nicht selbst schon gefahren ist (also keinen praktischen Unterricht hatte) kann man sich nur sehr schwer in die beim Theorieunterricht aufgezeigten Situationen hineindenken. Das führt dazu diesen Unterricht als sinnlos zu sehen, man braucht für die Prüfung ja nur die Fragen auswendig lernen (grösster Fehler, auch noch unnötig schwer) und nimmt Nichts aus diesem Unterricht mit (zu sehen an den hier manchmal gestellten Fragen zu eindeutigen Situationen).

Kommentar von Vanell1 ,

Stimmt nicht. Bin vorher nie gefahren und hab erst die komplette Theorie fertig gemacht, bevor ich gefahren bin. Ich war schneller fertig, als diejenigen, die beides gleichzeitig gemacht haben und hatte trotz ohne einmal fahren gar keine Probleme in der Theorie.

Kommentar von machhehniker ,

Es ist schlichtweg unmöglich dass dadurch die Zeit verkürzt wurde, da war wohl mehr dass Problem dass die Anderen fahren wollten und die Theorie zu sehr vernachlässigten wodurch das ganze Zeitmanagement hin war.

Du meinst sicherlich auch dass Du keine Probleme hattest die theoretische Prüfung zu bestehen, das sagt aber wenig darüber aus was Du wirklich weisst.

Kommentar von luisaohneo ,

Ich habe auch erst Theorie gemacht und dann Praxis und komme super klar

Kommentar von machhehniker ,

Schlimmer als Etwas nicht zu wissen ist gar nicht zu wissen Etwas nicht zu wissen, damit kommt man natürlich super klar wenn man gar nicht weiss woran es Einen fehlt.

Kommentar von Vanell1 ,

Na klar doch, deshalb hab ich ihn bestanden ohne einen Fehlerpunkt. ^^ Das liegt nicht daran, was du zuerst von beidem machst. Wieso saß sonst einer 2 Jahre daran, wenn er es genau so gemacht hat wie du es hier verklickern willst? Es liegt an einem selbst, was man kann und was nicht.

Ich bin ziemlich schnell lernfähig, ich sehe einmal was präge es mir ein und kann es.

Logisch hab ich vielleicht am Anfang das Auto abgewürgt, aber das passiert auch einem der es so macht, wie du sagst. ^^

Theorie? Ich muss nicht gefahren sein um vieles ' so ' schon zu wissen und es zu lernen! oder kanntest du gar keine Schilder, als du keinen Führerschein hattest? Anscheinend, so wie du schreibst. ^^

Kommentar von machhehniker ,

Ja, hätte der mal lieber Theorie und Praktisch nacheinander gemacht. Dann hätte der bestimmt nicht 2 Jahre gebraucht (ich lach mich kaputt).

Ich hab bei jedem Führerschein natürlich Beides nebenher gemacht, sonst wäre ich nie so schnell durch gewesen wie ich es war. Ich hab jede Prüfung ohne Fehler bestanden, auch als ich letztens mit meiner Tochter Übungsmaterial für ihren Führerschein durchnahm war ich nahezu fehlerfrei. Meine Tochter wollte zunächst auch nacheinander Theorie und Praktisch machen, machte aber erst richtige Fortschritte als sie neben der Theorie auch praktischen Unterricht nahm.

Natürlich muss man schon gefahren sein um zu verstehen wovon der Fahrlehrer da redet. Scheinbar hast Du aber da nur Schilder gelernt, dazu braucht man nicht schon gefahren zu sein (und ob Du ohne googeln Weisst wofür zB das Traktorsymbol steht wage ich zu bezweifeln).

Antwort
von jbinfo, 10

Du solltest dir nur eine Fahrschule suchen die das so macht. Das erleichtert das Lernen.

Expertenantwort
von fuji415, Community-Experte für Auto, 10

Das kann man parallel machen vor oder nach dem Unterricht Fahrstunden nehmen aber nicht meinen wen man die Pflichtstunden für die Theorie voll schaft man die Prüfung das schaffen nur die ganz wenigen mit dem paar Stünden eine Prüfung zu bestehen . Besser so lange zum Unterricht bis man den Schein in der Tasche hat und nicht nach 5 oder 10 % aufhören und meinen der Fahrlehrer ist Schuld weshalb man durchfallen ist das liegt voll an einem selber mit der Selbstüberschätzung .

Antwort
von Weisefrau, 37

Hallo, ja da geht das eine in das andere über.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community