Absolute Verzweiflung, Depression, Suizid?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hey,
das mit den vielen Problemen auf einmal kenne ich.
Ich habe auch viele Freunde, die Bisexuell sind. Und sie sind sehr glücklich.
Ich kenne deine Eltern nicht. Aber du kannst dir z.B. eine Beratungsstelle in deiner Nähe suchen. Es gibt eine Beratung, die nennt sich Case Management. Die Leute gucken mit dir zusammen nach deinen Problemen, was dir im Moment am wichtigsten ist und so weiter. Sie erstellen mit dir einen Plan, der deine Probleme lösen könnte oder zumindest erträglicher macht.
Und was deine Eltern angeht: Vielen hilft es erst mal nur mit einem Elternteil zu sprechen. Such dir einen ruhigen Moment aus.
Sag vor Eröffnung des Gespräches, dass du sie lieb hast. Aber rechne damit, dass sie wütend werden. Lass es über dich ergehen, gib ihnen Zeit und versuche ihnen klar zu machen, dass du immer noch der gleiche Mensch wie vorher bist. Schau, dass die Kommunikation nicht abbricht. Lies Bücher über Homosexualität und gib sie deinen Eltern (falls sie das möchten). Das kann dir weiterhelfen. Und du merkst, dass du mit deinen Problemen nicht alleine bist. Zwing deine Eltern nicht dazu es zu akzeptieren. Wichtig ist dass du Freunde hast, die hinter dir stehen und du dich selbst so akzeptierst, wie du bist. Denn erst wenn du das tust, können es andere auch.
Bitte such dir eine Beratungsstelle. Das Leben ist lebenswert, auch wenn es im Moment nicht so scheint. Aber es kann nicht dein Leben lang nur bergab gehen.
Es gibt heutzutage so viel mehr Möglichkeiten für Schwule als früher. Klar, das mit dem Kinder bekommen ist wahrscheinlich nicht so toll, aber wir leben in Deutschland! Du bist noch jung und die Rechte für Schwule und Lesben sind noch ausbaufähig. Aber wenn du irgendwann mal alt genug bist, wird das Adoptieren bestimmt leichter sein. In anderen Länder wirst du ausgepeitscht und bekommst strafen dafür, dass du nicht der „Norm“ entsprichst. Die Gesellschaft macht Bisexuelle durch solche Fragen wie „Hast du eine Freundin“ die Menschen die das gleiche Geschlecht lieben zu andersartigen. Dabei ist nur eure sexuelle Orientierung anders und sonst nichts. Es gibt schwule Müllmänner, Friseure, Asylanten, Behinderte, .... die Liste ist ewig lang. Homosexualität ist keine Frage der Länder.
Ich kenne dein Umfeld nicht. Aber es wäre nicht gut für dich, wenn sie dich nicht so akzeptieren, wie du bist und dann leben sie im 18. Jahrhundert. Du hast heutzutage alle Möglichkeiten und in meinem Umfeld ist es etwas ganz normales schwule oder lesbische Freunde zu haben. Und ich bin es nicht.
Das Leben kann lebenswert sein, wenn man etwas daraus macht und sich helfen lässt. Vielleicht ist es jetzt gerade nicht so, aber du bist noch jung und hast dein ganzes Leben vor dir. Such dir eine Beratungsstelle und probier es aus. Schließlich kann es nicht noch weitere 70 Jahre Berg ab gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe gerade leider nicht so viel Zeit und kann deshalb grad net so einen langen Text schreiben. Dennoch möchte ich dir versuchen zu helfen.

Deine jetztige Situation ist nicht gerade schön und ich denke es gibt wenige Menschen die ebenfalls so etwas durchstehen müssen. Aber ich an deiner Stelle würde es viel mehr als einen Berg in deinem Leben betrachten. Momentan schwächt er dich, hält dich auf, macht dicht hilflos. Du hast nun 2 Möglichkeiten: 1)Du sagst: Das ist mir alles zu viel und gibst auf (FALSCH) oder 2)Du nimmst diese Herausforderung an und wächst an ihr!

Ich kann dir nur empfehlen dich in Sachen Persönlichkeitsentwicklung weiter zu entwickeln. Des Weiteren kann ich dir empfehlen den YTer Thaddaeus Koroma anzuschauen. Der ist ein Motivationscoach und hat eine geilen Charakter!

Außerdem können wir gerne mal telefonieren über Skype oder so. Bin ebenfalls 16 und männlich.
Liebe Grüße :)

Lass dich nicht vom Leben unterkriegen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

heey
ich weis zwar nicht genau wie du dich fühlst, aber das mit zukunfstängsten kann ich auch verstehen, bin auch bi...wenn du jemanden zum reden oder einfach zum zuhören brauchst können wir gerne mal schreiben, wenn du willst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Story bringt mich zum heulen, es tut mir echt leid dass das Schicksal so mit dir umgeht...

Ich weiß es klingt gemein, aber weißt du, deiner Familie geht es auch schlecht und jetzt nimm dir doch mal kurz einen Moment Zeit und denk mal scharf nach

fällt dir was auf? nein?

Würdest du deiner Familie nicht nur noch mehr schaden wenn du dich umbringen würdest?

Könntest du das mit deinem gewissen vereinbaren, einfach fort zu gehen und deine Familie, Freunde, einfach alle mit dem Schmerz zurück zu lassen?

ich glaube das willst du nicht

Es ist sicherlich schwer für dich, aber vertrau den Leuten die du liebst.

Vertrau dich deinen Eltern an, hab keine Angst. Glaube mir es wird dir besser gehen wenn du mir jemandem redest.

Aber bitte, was auch immer du tust, vergiss nicht dass der Tod kein Ausweg ist.

Du hast Menschen die dich lieben, Menschen die unendlich traurig wären wenn du nicht mehr wärst.

Das Leben ist wundervoll, und wenn es dir halt Zitronen gibt, mach Saft daraus, stellt es dir Steine in den Weg, bau eine Brücke.

Du schaffst das, weil es da draußen Menschen gibt die dich lieben und zu dir halten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Suche schon so lange jemanden mit ich darüber mal reden kann. Der das selbe Problem hat wie ich. Kann ich dir auf Instagram oder sonste wat schreiben? Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

was ich in erster Linie aus deinem Text lesen kann, ist, dass du dich immer noch darum kümmerst, was ANDERE davon denken, wie du bist, warum du so bist und dass dir diese Situationen Angst machen. Nun lass mich Mal doof fragen: warum?

Du bist ein Individuum, absolut einzigartig in deiner Person und hast das Privileg, frei zu handeln und zu entscheiden, was du tust, wann du es tust und wie du es tust. Und ganz knallhart gesagt ist es scheiß egal, wer was dagegen hat. Wer sich deinen Empfindungen gegenüber oder deiner Person gegenüber in den Weg stellt, gehört schlicht aus deinem Leben ausgeschlossen, da diese Person kaum positiven Effekt auf dich haben wird und dementsprechend nur dafür sorgt, dass du in ein noch größeres Loch rutscht, als du es sowieso schon gerade tust.

Deshalb mein Hinweis an dich: suche nicht nach etwas, um die Personen glücklich zu machen, sondern tu das, das dich glücklich macht. Und verschwende keine Gedanken daran, dich selbst einzuschränken, damit es Anderen besser geht, denn das kostet dich nur dein Wohlbefinden und damit auch kostbare Lebenszeit, die du anders hättest wesentlich besser "vergeuden" können. Du bist, wie du bist, akzeptiere dich, wie du bist, der Rest hat zu tolerieren, wie du bist. Tun sie dies nicht, entferne dich von diesen Menschen, UNABHÄNGIG davon, wer sie sind.

Es ist immer wichtig, eine gewisse Selbstständigkeit zu bewahren, denn wenn du dich nun von so vielen Anderen abhängig machst, bist du völlig verloren, wenn diese Leute einmal nicht mehr da sind (aus welchem Grund auch immer). Es klingt etwas hart, aber du kannst dir sicher sein, dass ich das nicht sage, um dir eins reinzudrücken, sondern um dich selbst zu stärken. Dein Selbstvertrauen scheint nämlich auf recht geringem Niveau zu sein. Und genau das ist das, was man zuerst in Angriff nehmen sollte, da der Rest dann schon wesentlich leichter fällt :)

Davon ab tut mir deine Situation mit den Verlusten und Einschränkungen sehr leid.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey
Ich (14/w) hab ungefähr das selbe Problem...
Möchte aber nicht vor allen so offen reden.

Schreib mich an wenn du Lust hast.
Vielleicht können wir uns gegenseitig aufbauen und eventuell helfen :)

Gruß ❤️

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tim2000tim2000
14.11.2016, 22:06

Versuch vielleicht auch mit deinen allerbesten Freunden reden. Das hat mich unheimlich befreit und sie haben es klasse aufgenommen. Wenn du gute Freunde hast, sind sie immer für dich da.

0
Kommentar von AMFINE
14.11.2016, 22:18

Danke ❤️
Wenn du reden willst ... ich bin da.

0

Was möchtest Du wissen?