Frage von Phienchenx, 157

Absolut keine Lust auf Sex.. Frigide?

Hallo

Mein Problem ist, dass ich überhaupt keine Lust mehr auf Sex habe. Ich will nicht angefasst, geküsst, gestreichelt oder sonst was werden von meinem Partner..!! Ich weiß nicht was los ist mit mir. Ich kenn mich selbst nicht mehr, immer und immer wieder stoß ich meinen Partner weg von mir,. Selbst wenn wir auf der Couch nebeneinander liegen und seine Hand kommt zB in die Nähe meiner Brust verkrampf ich mich weil ich weiß worauf das hinaus laufen soll//könnte/wird...

Sex geht nur noch unter zwang...aber auch nur damit er nicht miesgelaunt rumrennt...und wenn wir Sex haben, dann hab ich jedes mal Schmerzen...was die Lust nicht gerade größer macht... (Vorspiel haben wir kein richtiges weil der "Spaß" recht schnell zuende ist) Ich nehme seit knapp 10 Jahren die Pille hatte aber noch nie Probleme damit. Das fing erst in den letzten Monaten an...Termin bei meiner FA habe ich schon gemacht, aber sie ist zur Zeit voll ausgebucht... Generell läuft bei uns der Sex nicht so super...meistens weil er so schnell kommt (angeblich weil wir so wenig Sex haben, aber es mal abklären oder was dagegen machen lassen ist nicht). Ich trau mich nicht mal mit ihm zusammen im Bett zu liegen. Weil ich weiß das er Sex will. Und ich lass es wortlos über mich hergehen...auch wenn ich das nicht will....

Ich liebe ihn wirklich und wir haben auch mehr als genug durchgemacht..aber wenn es nach mir geht, bräuchte ich gar keinen Sex mehr. Wenns hoch kommt vielleicht 1 mal im Jahr.. Sowas ist doch nicht normal?

LG Phienchenx (wir sind beide 23 Jahre)

Antwort
von conelke, 69

Deine Psyche macht nicht mehr mit...so lange Dein Freund keine Rücksicht auf Dich nimmt und immer nur fordert bzw. Deine Bedürfnisse nach hinten schiebt, wird sich daran nichts ändern. Ich denke, dass ist mit einer unbewussten Trotzreaktion verbunden. So lange Du dabei keinen Spass oder Leidenschaft empfindet und trotzdem mit ihm schläfst, wird Dir das mehr und mehr zuwider. Dein Freund sollte Dich einfach mal komplett in Ruhe lassen und einfach abwarten.

Ob das mit der Pille zusammenhängt - kann sein, muss nicht. Es gibt immer mal Phasen, in denen man weniger Lust verspürt, vielleicht weil einen gerade andere Dinge bewegen oder zu schaffen machen.

Du solltest Deinen Freund darum bitten, Dich nicht unter Druck zu setzen und Du selbst solltest das auch nicht tun, weil Du meinst, Du müsstest ihn besänftigen. Das wäre gar nicht gut für Eure Beziehung. In einer guten Beziehung hält man so etwas auch mal aus. Denke da mal drüber nach.

Kommentar von Phienchenx ,

Er fragt mich immer was mir gefällt und was ich gerne hätte. Aber ich weiß es nicht daher kann ich ihm das auch nicht sagen...

Aber ein paar Tage ohne sexuelle Anspielungen wären schon schön :(

Antwort
von eversoul, 76

Also das ist schwierig... hast du allgemein keine Lust mehr ?

Ich würd dir empfehlen mit ihm mehr über Sex zu reden ohne hemmungen. Hört sich doof an aber ist wirklich effektiv. Probiert neue Sachen aus  und lasst euch länger Zeit, mann kann ja schliesslich öfter als einmal kommen.

Ihr seid noch so Jung viel zu Jung um keine Lust mehr auf Sex zu haben. Ihr müsst einfach mal Klartext reden und nicht gleich eingeschnappt sein wenn der eine etwas andere vorlieben hat, das kann alles sehr Intressant sein.

Und das du keine Vorlieben hast glaub ich dir nicht. 

Viel Glück 

Kommentar von Phienchenx ,

Ja. Wir sind schon lange zusammen. Aber seit letztem Jahr ist da gar nichts mehr. LIebe schon aber keine sexuelle Spannung...

Wir haben schon öfters neue Stellungen ausprobiert aber wirklich geholfen hat es nicht. Und bis es dann ein zweites mal gibt dauert recht lang...

Hab wirklich keine...

Kommentar von eversoul ,

Dann schaut euch mal Erwachsenen filme an und wenn dann sich irgend was regt probiert das aus. Du hast vorlieben weisst es einfach nicht. Das macht nichts aber etwas mehr Experimentrier freude würde ich empfehlen. 

Antwort
von Wuestenamazone, 41

Kann es sein, dass er dich nicht zum Orgasmus bringt? Kleines Vorspiel feucht drauf. Das ist der häufigste Grund warum Frau nicht will. Aber warte mal ab was beim Frauenarzt rauskommt

Kommentar von Phienchenx ,

Seit wir miteinander Sex haben hatte ich erst 2 Orgasmen... Und das war im ersten Jahr unserer Beziehung

Antwort
von Stellwerk, 38

Auch wenn Du die Pille lange Zeit vertragen hast, kann sich das durchaus im Lauf der Zeit verändern. Libidoverlust ist eine durchaus mögliche Nebenwirkung der Pille. Ich würde Dir zum einen raten, mal ein halbes Jahr auf hormonelle Verhütung zu verzichten und schauen, wie es sich entwickelt. Gleichzeitig solltest Du aber auch dringend das Gespräch mit Deinem Freund suchen. Sex ist keine Einbahnstraße - Du lässt unter Zwang Sex über Dich ergehen, damit ER keine schlechte Laune bekommt, aber er kommt zu schnell und ist nicht bereit, daran mal zu arbeiten? D.h. Du spielst für ihn den Masturbationsersatz - da würde mir auch die Lust vergehen und unabhängig von Pille oder nicht wäre es nur plausibel, dass Du nicht dagegen sträubst. REDET miteinander! Lass den Sex echt mal außen vor und zwing Dich zu nichts mehr. Dann hat er halt schlechte Laune - na und, ist das ein Grund, dass Du Dich quasi "missbrauchen" lässt? Warum bist Du Dir selbst so wenig wert? Nein, davon wird nämlich DEINE Laune auch nicht besser und das sollte Dir jetzt erstmal näher sein. Und dann mal langsam versuchen, ob da nicht mehr in der Beziehung steckt, was Dir widerstrebt - übergeht Dein Freund Deine Bedürfnisse auch in anderen Bereichen? Steckst Du viel zurück und tust vieles "ihm zuliebe"? (Musst Du hier nicht beantworten, nur so als Denkanstoß).

Kommentar von Phienchenx ,

Ich kann nicht gut Gespräche suchen. Selbst Probleme mach ich lieber mit mir selbst aus. Das ist wie festgefahren in meinem Kopf.

Wobei es mir auch irgendwie peinlich ist über Sex mit meinem Partner zu reden (was eigentlich nicht sein soll)

Naja wir hatte einige Probleme seit einem Jahr. War eine miese Zeit einfach. Wobei wir die soweit gemeistert haben...

Ich mache schon sehr viel für ihn ohne Gegenleistung. Ich bin aber so ein Mensch. Wenn es anderen gut geht dann geht es mir auch besser...

Kommentar von Stellwerk ,

Aber vielleicht solltest Du genau an den Punkt ansetzen: über Probleme sprechen lernen, mit Deinem Partner über Sex reden und auch mal Deine eigenen Bedürfnisse respektieren lernen. Das scheint mir durchaus eine Rolle zu spielen bei den beschriebenen Problemen.

Antwort
von DerAndereEine, 54

Ich glaube, deine Abneigung kommt dadurch, dass du dich gezwungen fühlst. Mit dieser Abneigung in den Sex über gehend kannst du nach dem Sex kein gutes Bild vom Sex haben, was deine Abneigung spiralenförmig steigert.

Geht es lockerer an. Macht doch einfach mal nur Petting. Geht zusammen in die Badewanne. Kuschelt. Macht etwas Sinnliches.

Kommentar von Phienchenx ,

Selbst dann denkt er bestimmt das es auf Sex hinaus läuft...

Ich will ja kuscheln. Aber er will dann mit der Zeit weiter gehen.

Kommentar von DerAndereEine ,

Dann solltest du ihm sagen, dass dich das stört, wie ihr das bislang macht.

Kommentar von Phienchenx ,

Hab ihm anfangs gesagt das ich nicht will. Er sagte das es okay ist. Und dann passiert es doch

Kommentar von DerAndereEine ,

Dann setzt er sich über deinen Wunsch hinweg. Wenn er nicht nur kuscheln kann, dann wäre Komplettentzug bei ihm mal notwendig.

Sagt er bei anderen Themen auch nur "ja ja"? "Ja ja" heißt...

Kommentar von Phienchenx ,

Ich geh immer zeitgleich mit ihm schlafen. (sowas soll einer Beziehung gut tun, auf jeden Fall schläft er besser) Wenn ich ihm was sage, macht er das auch. Kommt mehr drauf an wie der Tag war. Mach halt viel alleine weil er knapp 14 Stunden am Tag arbeitet. Dafür hilft er umso mehr am Wochenende.

Antwort
von Numinos2, 53

Das dein Freund schneller kommt weil ihr weniger Sex als normal habt ist vollkommen normal. Umso mehr Schussmatetial sich angesammelt hat, umso schneller will es raus.

Du solltest gefälligst mal mit seinem Freund darüber reden! Ich würde daran kaputt gehen ständig abgewiesen zu werden. Er will nicht immer Sex haben, es kommt dir nur so vor. Weil du alles ab der ersten Berührung als so etwas ansiehst. Es psychisches Problem das manche Frauen/Männer haben.

Ob es nun physisch oder psychische Probleme sind, kann ich schwer beurteilen. Lass dir vom Frauenarzt helfen und rede mit deinem Freund darüber!

Kommentar von Phienchenx ,

Ich entschuldige mich auch ständig bei ihm. Und sage ihm auch dauernd das ich das Problem bin. Das das Problem bei mir im Kopf ist. Aber wirklich verstehen tut er das nicht weil er das nicht so nachempfinden kann..

Meistens schon. Wenn er an meine Brust geht dauert es nicht lange bis die Wäsche dann aus ist. Selbst wenn wir sagen zb nur fummeln, ist es am Ende doch Sex. (was ich ja eigentlich nicht wollte)

Kommentar von Stellwerk ,

"Ich entschuldige mich auch ständig bei ihm. Und sage ihm auch dauernd das ich das Problem bin. "

Ich finde es fast unerträglich zu lesen,wie klein und mickrig Du Dich machst. Du BIST kein Problem - Du hast eines. Und das ist eines, das ihr zusammen angehen solltet. Hör auf Dich zu entschuldigen und rede offen mit ihm darüber, was Du Dir von IHM wünschst und brauchst!

Je mehr ich hier bei Deinen Antworten lese, desto mehr glaube ich, dass Dein Körper so reagiert, weil Dein Kopf es nicht hinbekommt - er wehrt sich gegen das ganze Ignorieren von Bedürfnissen und dem Mangel an Vertrauen.

Kommentar von Phienchenx ,

Sagt man nicht meistens das vieles reine Kopfsache ist? Wie kann man sowas am besten angehen? Also das Gespräch anfangen? Hab halt öfters die Erfahrung gemacht das ich nicht ernst genommen werde (auch von der Familie nicht, die haben mich angeschaut als wäre ich verrückt als ich denen von Problemen erzählt habe...)

Kommentar von Stellwerk ,

Du könntest anfangen, Deine Gedanken aufzuschreiben. Das hilft zum einen beim Sortieren im Kopf und gibt Dir auch eine gewisse Sicherheit, wenn Du Deine Bedürfnisse, Gefühle mal schriftlich fixiert hast. Vielleicht kannst Du dann, als ersten Schritt, Deinem Freund einen Brief schreiben, indem Du darlegst, was Dich stört und belastet und dann könnt ihr das langsam als Basis nehmen, Gespräche über einzelne Aspekte zu führen. Wichtig ist auch, sich Zeit zu nehmen - also dass Ihr Euch z.B. mal am Wochenende 2 Stunden blockt, in denen Ihr nur miteinander sprecht. 

Hilfreich kann dann auch sein, dass jeder eine bestimmte Redezeit hat, keine Ahnung, erstmal 10 Minuten oder so, in denen einer NUR redet und der andere NICHT antworten und unterbrechen darf, sondern wirklich zuhören muss. 

Antwort
von healey, 41

Bist Du vielleicht asexuell ? Google mal Asexualität !

Kommentar von Phienchenx ,

Gegoogelt nach meinem Problem hab ich schon. Da kam immer das Wort Frigide...Aber asexuell klingt auch nicht abwegig...

Antwort
von aermelvollschee, 42

Ich würde gerne noch eine anderen Blickwinkel hinzufügen wollen - besonders, weil Ihr ja auch noch sehr jung seid...

Möglicherweise hat eure Beziehung ja ihren Zenit überschritten - auch wenn ihr euch sehr mögt  - auch eine noch so ideale Beziehung hätte jemals das Potenzial, über viele Jahre sexuell die letzte Erfahrung gewesen zu sein.

Trotz all der gemeinsamen schönen Zeit - Gespräche können das nie künstlich herbeiführen oder einen früheren Stand zurückbringen.

Lebenshungrige Menschen sehnen sich immer wieder nach unbekanntem Terrain, neuen Erlebnissen, etwas Vielfalt - und das sollte man sich auch gönnen. Und auch dem anderen.

Ich denke daher, die beste oder vielleicht sogar einzige Möglichkeit wäre, eure Beziehung ein wenig -oder ganz- zu öffnen und - ja- damit natürlich kurzfristig auch etwas zu riskieren.

Wenigstens besteht damit die Chance, daß Ihr das bleibt, was Ihr ja jetzt eh schon füreinander seid: "ziemlich beste Freunde" :)

Eine Beziehung aus Gewohnheit, Sicherheitsgefühl und Pflichtgefühl zu führen ist keine Basis für Glücklichsein.

Wenn Ihr so weitermacht wie bisher, werdet Ihr bald nur noch das negative, einschränkende an euch gegenseitig sehen und euch dann irgendwann im bösen trennen.

Also, mein Rat ... jetzt schon etwas mutig sein! :)

Kommentar von Phienchenx ,

Wir hatten sowas ähnliches vor paar Monaten. Er hat jemand neues kennengelernt (wir hatten da mehr ein Freundschaft -Plus-Ding). Nach kurzer Trennung hatte er sich dann gemeldet. Festgestellt das das für ihn nichts ist. Angeblich kam es auch nie zum Sex. Aber er möchte definitiv mit mir zusammen das Leben verbringen. Hatten auch danach alles langsam angehen gelassen.

Kommentar von aermelvollschee ,

Na so sind die Menschen halt auch, Ängstlich, wir wollen Sicherheit.

Aber Freundschaft+  klingt doch gut, man muß es ja auch nicht unbedingt klar so nennen, einfach die Sachen offener lassen und nicht schon jetzt alles fürs Leben eintüten wollen. Geht eh nicht.

Und füreinander sein, nicht gegeneinander. :)

Antwort
von krisslefrissle, 49

Das hatte ich auch. Ich hatte null Bock mehr und jede Berührung war schrecklich, aber jetzt ist alles wieder oke. Nehme auch die Pille und es lag an ihr. Plötzlich kam das, hatte sie auch schon länger, geh lieber zum Arzt!

Kommentar von Phienchenx ,

Hallo Krisslefrissle.

Ja es tut mir auch so leid für ihn...aber genießen ist schon lange nicht mehr. Selbst wenn irgendwie eine sexuelle Anmerkung kommt oder die Berührungen mehr werden verkrampf ich mich und werde gereizt...Einen Termin für den Arzt hab ich leider erst in einem Montag weil sie eben ausgebucht ist...

Kommentar von krisslefrissle ,

du sprichst mir von der Zunge. ich habe mich haargenau das selbe gefragt wie du. bin ich asexuel? bin ich irgendwie krank? mein Freund wollte auch immer ofy sex was ja normal ist und ich habe mich auch immer weiter von ihm entfernt. letztendlich hat mich die Pille depressiv gemacht und mit der neuen ist wirklich alles super

Kommentar von Phienchenx ,

Das vermutet er auch. Ich nehme die Pille durch weil wenn ich Pausen machen würde, ich bei der Arbeit ausfallen würde...Solche Schmerzen wünsche ich keinem...Ich hatte aber nie Probleme damit. Klar, wir hatten nie viel Sex. Aber seit knapp einem Jahr ist da von meiner Seite so gut wie nichts mehr...

Ich hoffe meine FA weiß Rat wenn ich bei ihr war..und ich hoffe mein Partner hält das solange noch aus...bin keiner der gut über sowas reden kann im persönlichen Gespräch...

Kommentar von Stellwerk ,

"und ich hoffe mein Partner hält das solange noch aus."

Ganz ehrlich: da ist doch keine Liebe und kein Vertrauen zu spüren, sondern nur Angst, Misstrauen und Forderung von seiner Seite. Ich denke wirklich, dass Ihr mal tiefgehende Beziehungsarbeit angehen solltet - gerade nach der Krise. Ein Partner, der seine Freundin liebt, hat doch keine Freude daran, mit ihr Sex zu haben, wenn sie dabei nur leidet und Schmerzen hat?? Bei allem Verständnis für sexuelle Bedürfnisse, aber eine Beziehung ist doch mehr als nur gegenseitige Befriedigung und er könnte sich halt auch mal eine Weile zurücknehmen, bis es Dir besser geht.

Kommentar von krisslefrissle ,

meiner ist auch noch geblieben. sag es ihm einfach ganz lieb. er wird schon bei dir bleiben. der FA wird dir denke ich erstmal fragen stellen ueber dein leben. war bei mir auch so, danach hat er die pillenliste genommen und mir eine mit 0,02 mg gegeben (oder 0,2 weiss nit ob da noch ne null hinkommt) auf jeden Fall die niedriegste. wie viel mg hat deine?

Kommentar von Phienchenx ,

Wir hatten schon einige Trennungen. Aber er hat alles eingesehen und wir haben gesagt wir probieren es noch mal. Wollen auch wieder zusammen ziehen.

Meine hat 0,03mg. Auch nicht so viel mehr. Das ist jetzt meine dritte. DIe soll mehr gegen die Unreinheiten im Gesicht helfen.

Kommentar von Phienchenx ,

Das sage ich mir auch immer. In einer Beziehung sollte es ein geben und nehmen geben. Er fragt auch immer ob er mir weh tut. Genau dann tut es nicht weh. Aber wenn er mir weh getan hat ausversehen tut ihm das unendlich leid und er hasst sich dann selbst.. Vllt wäre es anders wenn ich keine schmerzen dabei hätte..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten