Frage von Schleifchen6, 21

Absetzten der Pille und hormonfreie Verhütung

Hallo , Ich spiele seit einigen Tagen mit dem Gedanken die Pille abzusetzen . Ich bin dadurch ziemlich lustlos geworden , hab keine Lust mehr aus zu gehen oder dergleichen . Und hab in den 2 Jahren Pillen Einnahme Ca 15 kg zugenommen . Ich möchte eine hormonfreie Verhütung nutzen , hab schon kupferspiral mehr gehört bin aber dem etwas ängstlich gegenüber . Habt ihr diese Erfahrung auch durch und könnt ihr mir bitte helfen ? :(

Expertenantwort
von HelpfulMasked, Community-Experte für Pille, 7

Guten Morgen Schleifchen6,

ich gratuliere dir zur Entscheidung die Pille absetzen zu wollen.

Ich selbst habe mich auch bewusst gegen die Pille & danach für die Kupferkette entschieden.

Es gibt genügend hormonfreie Verhütungsmittel die in Frage kommen. Fraglich ist eben was dir zusagt.

Ich wollte mir zu Anfang niemals etwas einsetzen lassen - da hatte ich echt bammel vor. Nun könnte ich nicht glücklicher und zufriedener sein. Die paar Sekunden/Minuten kann man echt in Kauf nehmen.

NFP, Kondome usw kamen für mich nicht in Frage. Ich wollte spontanen, ungeplanten Sex mit dem Partner einfach nicht missen. Für mich ist beides daher einfach zu umständlich und NFP war für mich einfach zu aufwendig.

Die Kupferkette kann wenn sie einmal eingesetzt wurde einfach vergessen werden. Bei mir ist das jedenfalls so. Zudem ist sie sicherer als die Pille - ich hatte jedenfalls seither keine Angst mehr vor einer ungewollten Schwangerschaft.

Der Preis von 300 € ist wohl das was abschrecken kann - ich habe das aber mal mit meiner Pille verglichen und wenn man dann noch den gesundheitlichen Aspekt dazurechnet fährt man (m.M.n.) einfach besser. Aber das sollte natürlich jeder für sich entscheiden.

Nach Absetzen der Pille kann es immer zu starken Zyklusunregelmäßigkeiten kommen. Diese können bis zu 1 Jahr oder länger andauern.

Generell soll hier Mönchspfeffer und/oder Zyklustee mit Schafgarbe und Frauenmantel helfen. Ich trinke Zyklustee und habe seither einen sehr zuverlässigen Zyklus - aber etwas länger als unter Pilleneinnahme (völlig normal).

Meine Blutungen sind seit Absetzen der Pille etwas stärker und länger - eben natürlich! Das musst du bedenken! Die künstliche Blutung in der Pillenpause hat nichts mit der natürlichen Periode zu tun - sei dir dessen bewusst. Viele sind sich dessen einfach nicht bewusst und schlucken womöglich die Pille doch wieder. Das wäre ein großer Fehler!

Vielen geht das alles zu langsam, sie sind enttäuscht oder beschweren sich nun über Pickel o.ä. - ich denke mir: hey! ganz ehrlich wenn man etwas derartiges den eigenen Körper antut und dann solche Symptome spürt muss man doch merken was man sich da angetan hat und die Pille keinesfalls wieder schlucken.

Ernsthaft - gib nicht auf.

FAZIT: setze die Pille ab und du wirst sehen: der "Schleier" der Pille wird von dir genommen und du wirst dich um einiges freier fühlen. So würde ich es jedenfalls beschreiben.

Wenn du Fragen dazu hast kannst du sie mir gerne stellen.

Lg

HelpfulMasked

Antwort
von Allyluna, 9

Ich bin eine große Freundin der Gynefix-Kupferkette. Kennst Du die? Falls Du Dich belesen möchtest, ist der Link hier ganz nett:

http://www.verhueten-gynefix.de/

Im "Ärztefinder" kannst Du nachschauen, ob ein Arzt in Deiner Nähe die Kupferkette einsetzt und Dich auch von ihm erst mal unverbindlich beraten lassen. Erfahrungsgemäß raten Ärzte, die die Kette selber nicht einsetzen, lieber davon ab. 

Im Pearl-Index steht die Kette sogar "über" der Pille, ist also sicherer.

Ich selbst habe die Kette jetzt seit fast drei Jahren und bin sehr zufrieden damit!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten