Frage von snakee14, 56

Absehen von einem Führerscheinenzug in Österreich wegen existenzverlust?

Als Einzelunternehmer, Kfz werkstatt.

Antwort
von peterobm, 31

kommt wohl immer auf den Grund der Entziehung an, bei kleineren Sachen könnte es durch eine doppelte Strafzahlung abgewendet werden. Einzelfallentscheidung 

https://www.bussgeldkatalog.org/fahrverbot/

Das Fahrverbot zu umgehen, ist von Fall zu Fall unterschiedlich. Bei manchen Situationen ist es möglich, das Fahrverbot umwandeln zu können. Hierbei wird oftmals das Bußgeld verdoppelt und das Fahrverbot gestrichen. Um das Fahrverbot abwenden zu können, muss jedoch ein versierter Anwalt zurate gezogen werden, der die Chancen objektiv abwägen kann.

ob dies auch in A zutrifft, wäre abzuklären

Kommentar von wiki01 ,

Ob dem Fragesteller es wohl hilft, eine deutsche Seite zu diesem Thema zu verlinken? Diese Möglichkeit gibt es in Österreich nicht.

Kommentar von peterobm ,

dir ist wohl der letzte Satz entgangen

Kommentar von wiki01 ,

Nein, ist er nicht, denn ich kann neben der frage auch Antworten lesen, Aber dann frage ich mich, warum das ganze Geseiere? Niemand interessiert deine Kenntnisse der Rechtslage in Deutschland.

Antwort
von Spezialwidde, 21

Das kann man vergessen, Verkehrsregeln und strafen gelten für jedermann! Wenn die Existenz davon abhängt muss man sich vorher überlegen was man verbockt, da werden keine Unterschiede gemacht.

Kommentar von snakee14 ,

mal daran gedacht das man auch unschultig für etwas bezichtigt wird. solls ja auch geben oder.

Kommentar von Spezialwidde ,

Die Schuld muss ja in irgendeiner Form nachgewiesen sein bzw beweise das Gegenteil. Bei Undschuldsnachweis gibt snatürlich auch keine Strafe aber trotzdem ist es völlig egal ob der Führerschein berufswichtig ist oder nicht.

Kommentar von snakee14 ,

war ja nur eine frage. da man liest das es sowas in de. gibt. z.b. doppelte strafe und aufhebung des fahrverbotes. das heisst ja nicht gleich dass man ohne strafe davonkommt.

Antwort
von wiki01, 24

Nein, in Österreich wirst du sicher nicht auf eine "Härtefallregelung" hoffen können. Du könntest ja einen Fahrer einstellen. Arbeitslose gibt es genug.

Kommentar von snakee14 ,

inwiefern soll ich einen fahrer einstellen? einzelunternehmer! in der kfz reparatur. müsste die ganze firma  geändert werden.

Kommentar von wiki01 ,

müsste die ganze firma  geändert werden.

Genau. Wenn die Alternative ist, pleite zu gehen, dann habe ich jemanden, der für mich fährt. Wenn man ein einer Notlage ist, darf man sich nicht vor Lösungsansätzen verschließen. Zu jammern, dass einem der Rechtsstaat die Existenzgrundlage entzieht. gehört nicht dazu. Und jetzt komm mir nicht mit unschuldig. Irgend ein Gericht hat auf "schuldig" erkannt. das wird seine Gründe haben.

Kommentar von snakee14 ,

das war eine frage. mich hat kein gericht für etwas schultig gesprochen.

Antwort
von Kandahar, 20

Keine Ahnung, wie das in Österreich ist. Aber hier in Deutschland interessiert es nicht, ob du ohne Führerschein deinen Job oder gar deine Existenz verlierst. Völlig zu Recht, wie ich finde. Denn man sollte sich vorher Gedanken machen und nicht nachher das Heulen anfangen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten