Frage von Harzer123 31.01.2013

Abschreibung Immobilie (Wohnhaus)

  • Antwort von Teresamaria 31.01.2013
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Die Frage ist hier, hat er das Haus 1961 gebaut. Wenn ja, dann hat er keine AfA mehr. Hat er das Haus. z.B. 1991 gekauft, dann hat er noch einige Jahre die Möglichkeit eine Abschreibung vorzunehmen. Bei der Abschreibung kommt es nicht auf das Baudatum sondern auf das Anschaffungsdatum an. Übrigens 1961. Glaube da war die Abschreibung noch auf 1%. Weiß aber jetzt nicht genau wie lange. Hat sich irgendwann dann auf 2% erhöht.

  • Antwort von StfA81 31.01.2013

    Das Gebäude ist mit dem Tag der Auflassung in das Vermögen deines Bekannten übergegangen. Sofern ihm für den Erwerb des Hauses Kosten entstanden sind (Anschaffungskosten des Hauses, Notarkosten, Grundbuchkosten) werden diese als Anschaffungskosten zusammengefasst und können jährlich mit 2 % abgeschrieben werden. Dem Finanzamt sind alle Belege für die Ermittlung der Anschaffungskosten des Hauses vorzulegen!

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!