Frage von jazon123, 125

Abschreibung auch bei gemieteten geräten?

Hallo

Ich plane die Eröffnung eines Fitness Studios und bin beim Thema Abschreibungen völlig daneben ;)

Ein Gerät hat einen Wert von 15000 und ich Miete es (!) Für 250 im Monat an. Wie fällt dann eine Abschreibung zu Buche?

Danke

Antwort
von Mikusch123, 78

Gar nicht, die Miete für das Gerät wird auf einem Erfolgskonto  z.B. "Mietaufwendungen"  verbucht. (negativer Erfolg)

Antwort
von schelm1, 73

Mit "0"! Sie können aber die Mieten als Betreibskosten geltend machen. Die AfA liegt beim Vermieter der Geräte.

Antwort
von kevin1905, 49

Ich plane die Eröffnung eines Fitness Studios und bin beim Thema Abschreibungen völlig daneben ;)

Daher solltest du von Anfang an mit einem Steuerberater zusammen arbeiten, sonst hast du spätestens bei der ersten UStVA Stress mit dem Finanzamt.

Ein Gerät hat einen Wert von 15000 und ich Miete es (!) Für 250 im Monat an. Wie fällt dann eine Abschreibung zu Buche?

3.000,- € im Jahr sind Betriebsausgaben.

Antwort
von DerSchopenhauer, 34

In Deutschland darf grundsätzlich nur der Eigentümer ein Anlagegut abschreiben - für Dich sind die "Miet- oder Leasingzahlungen" Betriebsausgabe.

Antwort
von RobertLiebling, 43

Die Miete stellt den betrieblichen Aufwand dar. Die Geräte tauchen nicht im Sachanlagevermögen auf (werden nicht aktiviert).

Tatsächlich Miete oder Leasing? Beim Finanzierungsleasing sieht die Sache nämlich evtl. anders aus.

Antwort
von grubenschmalz, 57

Du solltest dringend ein paar Existenzgründerseminare besuchen.

Antwort
von Traveller24, 70

Abschreibung ist nur bei gekauften Geräten möglich. Bei geleasten oder gemieteten Geräten wird die Mietzahlung als Aufwand gebucht.

Antwort
von Yetiator, 62

Nix ASA, kosten 250 im Monat und fertig

Kommentar von jazon123 ,

Und wenn ich es kaufen würde?  Verstehe diese Regel ehrlich gesagt nicht. ...

Kommentar von Yetiator ,

Wenn du es kaufst, dann kannst du die Kosten Anteilsmäßig über einen festgelegten Zeitraum als Kosten aufnehmen. Dass heißt wenn die Geräte 15.000 kosten und der Zeitraum beträgt 5 Jahre, dann kannst du über diese 5 Jahre 3000 € jedes Jahr als Kosten für die Geräte geltend machen. Die Abschreibungsdauer ist festgelegt und vom Gegenstand abhängig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten