Frage von TheSurion, 25

Abschliessen eines Lebenabschnitts?

Guten Morgen Das könnte nun ein bisschen länger dauern, also entschuldigt.

Ich m17 hatte mal vor 1.5 jahren etwas mit einem Mädchen. Wir waren nicht zusammen, jedoch waren wir eine spezielle Art von besten Freunden. Für mich wurde es bald mehr. Wie so oft aber für sie nicht.

Eines Tages stellte sie mir diesen Lenny vor, wir waren nun ein perfektes Team. Er kamm nach den letzten Sommerferien dann auch zu uns an die Schule. Bis dahin alles perfekt. Ich war glücklich wenn ich nur zeit mit ihr verbringen konnte, ich musste nicht mit ihr zusammen sein. Die wohl schönnste Zeit meines Leben.

Es kam der Schulschluss und wir schrieben ein Theater. Es ging darum dass der eine sich ein ein Mädchen verliebt, mit ihr fast zusammen kommt, doch dann sich für einen anderen entschiedet.

Das Theater endet damit dass sie sich umarmen und der Vorhang fällt.

Es kam anders Am ende des Theaters küssten sie sich und sie sagte ihm vor Puplikum mit dem laufendem Mikrofon am Kopf, dass sie ihn liebt.

In der letzten Szene musste ich Fassungslos in das Puplikum schauen. Laut meiner Lehrerin habe sie dass noch nie so gut von jemandem gesehen. Klar es war auch nicht gespielt.

Geschichte The End

Nun, am Anfang blieben wir diese Gruppe doch ich konnte und wollte nicht mehr. Ich war einerseits glücklich, dass sie glücklich war anderseits wollte ich einfach nur von der Brücke springen.

Das geht nun ein Jahr so. Es vergeht kein Tag an dem ich nicht an sie denke. Ich Arbeite, gehe feiern, trainiere 2x in der Woche Korbball. Alles tu ich mit Freude und Elan, doch mit ihr im Hinterkopf.

Wie kann ich abschliessen? Wie?

Danke fürs ganze lesen vom Roman. Hoffe ihr habt da ein par Tipps

Lg SirSurion

Antwort
von LeCux, 11

Nun, das Leben geht weiter.

Du kannst es ihr sagen, dass Du dich freust für Sie, aber auch dass Du mal mehr für sie empfunden hast, wenn es Dir damit besser geht.

Ansonsten, triff dich mit neuen Leuten, gräme Dich nicht, dass Du die Chance nicht ergriffen hast - und vor allem vergleiche neue Leute nicht wirklich mit ihr. Das mögen Frauen gar nicht (wenn man es offen macht) oder merken es (wenn Du es für Dich machst).

Und vergiss nicht: Du bist jung, das kommt aus der Zeit mit 15 - da Leben fängt doch erst richtig an.

Antwort
von NoOsE, 4

Mein Opa hätte jetzt sowas gesagt wie: Kleine(r)? Du hast das Leben noch vor dir. Werd erst mal so alt wie ich dann kannst du dich beklagen!
Naja, deswegen kann ich dir das nur von ihm weiter sagen.
Er meinte immer auch das, JEDER mal eine(n) finden wird der/die perfekt ist und den/die man heiraten wird.
Er sagte: Oft denken wir das wir den oder die richtige gefunden haben und setzen alle Hoffnung in sie oder ihn um dann fest zu stellen das es nicht der oder die richtige ist.
Denn den oder die richtige findest du erst dann wenn du bereit dafür bist. Und nicht nur mit dem Kopf sondern auch mit dem Herzen.
Ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiter helfen..

Liebe Grüße, Jack

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten