Frage von OfficialJonas, 71

Abschied fällt mir extrem schwer, was tun?

Endlich Sommerferien und das noch ganze 7 Wochen! Die meisten wären jetzt froh und freuen sich. Mir geht es jedoch extrem schlecht... Und zwar aus dem Grund, dass viele Freunde und Freundinnen nächstes Jahr nicht mehr in meine Klasse gehen oder beginnen zu irgendwo zu arbeiten. Irgendwie weiss ich nicht was los ist, aber der Gedanke, dass ich nächstes Jahr wenige nur noch selten sehe, macht mich komplett fertig.
Wir hatten einen Abschluss zusammen vor paar Tagen und ja... da haben wir halt ein bisschen getrunken und nochmal ein letztes mal zusammen miteinander geredet und als ich dann zuhause war, musste ich einfach die ganze Zeit heulen. Was denkt ihr, was sollte ich machen um mich abzulenken? Bin 15.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MaikFox, 30

Das ist total normal :) man verbringt viele Jahre mit den Menschen und aufeinmal ist fast jeder weg und lebt sein Leben nun mit anderen Menschen. Ich kann dich total verstehen, ging mir vor ein paar Jahren genauso, und es ist erschreckend das ich nichtmal mehr die Hälfte davon mit Namen verbinden kann. Aber so ist das Leben, sie kommen und gehen :)1

Antwort
von Tiberius1, 26

Die Schule war zwar der Ort, an dem ihr euch regelmaessig, meist taeglich, angetroffen habt, viel Zeit miteinander verbracht habt und einiges erlebt habt, allerdings beudetet das nicht, dass ihr das nicht auch in Zukunft ausserhalb der Schule so fortfuehren koennt.

Verlagert schlicht und ergreifend eure ehemals gemeinsamen Schulaktivitaeten in die Freizeit neben Arbeit, Schule, Ausbildung, usw. Es mag zu Beginn zwar schwierig sein, das so zu arrangieren, aber das ist sicherlich keine Unmoeglichkeit.

Das mag sich zwar nun alles wie ein Ende und Abschied anfuehlen, jedoch ist es das nun wirklich nicht. Solange die besagten Freunde nicht wegziehen o.ä. koennt ihr eure Unternehmungen genauso weiterfuehren wie bisher, nur eben ausserhalb der Schule. Bzw. bemuehe dich, den Kontakt jetzt weiterhin aufrechtzuerhalten und entsprechende Treffen zu organisieren, dann wird sich nur ein wirkliches Minimum aendern.

Hoffe, das bringt dich ein wenig aus der Verzweiflung heraus.

Antwort
von SamSam1997, 17

Mit 15 schon trinken? Ich hoffe mal es war nur eine Ausnahme...

Was dein Problem angeht: Versuche am besten so gut es geht mit deinen alten Freunden in Kontakt zu bleiben. Und vermutlich findest du ihm nächsten Schuljahr auch wieder neue Freunde ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community