Absage für einen Sänger bei der Band?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hi! Ich war auch schon mal in der Situation, dass ich einem Sänger - den ich menschlich sehr mochte - nach der festgelegten Probezeit sagen musste, dass es für die Band nicht passt. Ob ich das gut gemacht habe weiss ich nicht aber wenigstens kann ich ihm auch heute noch ohne schlechte Gefühle in die Augen schauen. Zu allererst finde ich, dass der Abgewählte es verdient hat, das persönlich zu hören also nicht schreiben. Für mich hat das was mit Respekt zu tun. Zum zweiten solltest Du beiden sagen, dass es einen weiteren Kandidaten gibt und die Band nach Vorsingen beider Kollegen entscheiden wird. Damit ist eigentlich alles gesagt und man kann sich drauf einstellen, dass man vielleicht nicht gewinnt. Und wenn es dann soweit ist sprichst Du mit dem Verlierer und sagst ihm, dass ihr zu dem Schluss gekommen seid, dass der Konkurent eben besser zu euren Vorstellungen gepasst hat. Wie weit Du das dann noch begründest liegt bei Dir. Das Gespräch ist nicht angenehm aber je weniger Du rumeierst umso leichter ist es für beide Seiten. Man kann ja offen lassen, ob man den Kontakt weiter hält. Viel.Erfolg und Gruss Don

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man zu einem Vorsingen geht, muss man doch damit rechnen das es eine Absage geben kann. Ich meine, man steht morgens ja nicht auf und sagt sich "Jo, heute singe ich eben vor, aber eigentlich kann ich es auch lassen, denn ich werde sowieso genommen."
Deswegen gibt es doch genau so ein Vorsingen, nämlich um herauszufinden obs passt oder nicht. Wenn ja ist alles schön und gut und wenn nicht ist das halt so.
Sag ihm einfach die wahrheit wenn ihr den als Sänger wirklich nicht haben wollt, das es einfach nicht ganz passt und ihr etwas anderes sucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das gehört im Leben dazu: Ihr solltet den nehmen, der euch besser gefällt. Ich weiß, das eine Absage weh tut. Aber nur weil man eine Absage bekommt, heißt das nicht, dass man schlecht ist. Stil, Persönlichkeit ect. ect. sind in einer Band unheimlich wichtig. Wenn der Gesang bzw. Stil nicht zur Band passt, dann ist das doch nichts Schlimmes. Und so könnt ihr auch argumentieren.

Ich möchte dir ein Beispiel geben. Als ende der 80ger der Schlagzeuger Simon Wright AC/DC verließ, um bei Dio zu spielen, suchte AC/DC natürlich einen neuen und luden alle Schlagzeuger der Welt zum Vorspiel ein. Einer der Schlagzeuger war Simon Phillips, einer der weltweit besten Schlagzeuger überhaupt. Aber er wurde nicht genommen, weil sein Drumming nicht zu AC/DC gepasst hat. Ca.2 Jahre später wurde er Schlagzeuger von Toto. Und da passt er zu 200%.

Wenn beide Sänger nichts sind, sucht weiter.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Grunde ist es simpel.

"Du bist ein cooler Typ, aber musikalisch harmonieren wir einfach nicht wirklich."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, also wenn ich mehrere Leute zum Casting einlade, aber nur einen brauchen, nehmen kann, dann weiß ich doch schon vorher, dass ich den anderen ein Absage geben muss. Vor allem sage ich den einzelnen Bewerbern direkt, dass sie nicht alleine sind und es nur einer werden kann.
Den Bewerbern ist dann klar, dass Du nur einen nehmen wirst.
Ja, und dann sagst Du es den Leuten einfach. Wir haben uns für den anderen entschieden, weil es eben besser passt. Das passiert doch jeden Tag und ist nix außergewöhnliches. Ehrlich sein zu den Leuten, kein langes, breiiges Gerede, von wegen, es tut mir ja soo Leid usw. Denke Du machst dir da mehr Gedanken als die Bewerber selbst. Wenn es nicht passt merken die Leute es oft auch selbst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz ehrlich, sag "hey sorry, mit dem anderen hats einfach irgendwie besser harmoniert" Punkt, fertig.

Das ist ja kein Bewerbungsgespräch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi

Du machst dir zu viele Gedanken. Die Absage wird einem wehtun, egal wie sie formuliert ist. Hauptsache du sagst überhaupt ab. Ich habe da schon die schäbigsten Dinge erlebt, z.B. erst persönlich zusagen und dann schriftlich absagen etc.... solange es geradeheraus ist ist es ok.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also normalerweise entwirft man die absage nicht, ehe man nicht alle bewerber kennengelernt hat. ggf. sind ja bereits qualifikationen ausschlusskriterien..!?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach dir nicht ins Hemd. Sag einfach den Anderen kennt ihr noch von früher, deshalb passt es besser, wenn du schon keine Sänger-Gefühle verletzten willst. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warte erstmal das zweite Vorsingen ab und dann hast du die ,Argumente' selbst. Darüber hinaus ist ein einfaches ,nicht so wie wir uns das vorstellen' vollkommen i.O und ausreichend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich zum Beispiel hätte gedacht, dass ich z.B was schreiben könnte wie:
"Ich weiß, wie das ist, wenn man eine Absage bekommt ...", also quasi
probieren mich in die Person hineinzuversetzen,

Soetwas schreibt kein Arbeitgeber. Wenn ich mich auf eine Arbeitsstelle bewerbe, kommt beim Anruf nur die Frage "Führerschein/Fahrzeug?" Meine Antwort "Nein" mit Begründung. Arbeitgeber: "Oh dann können wir Sie leider nicht berücksichtigen." Oder ähnlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?