Frage von fragenbk1, 32

Abonnementkosten monatlich unter mehreren Personen einteilen?

Hallo Leute, Wir haben innerhalb meiner Wohngemeinschaft überlegt, uns SKY mit dem Bundesliga Paket anzuschaffen. Es werden natürlich monatliche Kosten anfallen. Da aber nicht immer alle mit gucken wollen, haben wir das Problem, dass wir nicht wissen, wie wir die Kosten aufteilen wollen. Ein Ideeansatz war erstmal, dass wir die Hälfte von unserem gemeinsamen "Geldtopf" bezahlen wollen. Habt ihr irgendwelche Vorschläge, die möglichst gerecht sind?

Vielen Dank

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Recht, 14

es muss ja eine Person den Vertrag schließen. Auf eine Wohngemeinschaft als Vertragspartner wird sich kein Anbieter einlassen. Diese Person muss dann zusehen, dass die Kosten gerecht aufgeteilt werden.

Kommentar von fragenbk1 ,

ja das ist klar, dass einer sich registrieren muss. es geht mir hier nur um interne Lösungsvorschläge, wie wir das gerecht aufteilen könnten. aber danke

Kommentar von DerHans ,

Das könnt ihr doch nur untereinander klären. Was sollen da Außenstehende zu sagen?

Ich würde jedenfalls KEINEN Vertrag unterschreiben, BEVOR die Kostenfrage eindeutig geklärt ist.

Kommentar von skychecker ,

Wer die Frage gelesen hat, ist eindeutig im Vorteil, Hans...
Manchmal macht es wirklich Sinn, wenn man nicht gleich eine Frage beantwortet.

Hier wurde ganz explizit nach Ideen für eine Lösung gefragt.
Wenn du keine hast, dann macht es in der Regel Sinn, nicht zu antworten... ;)

Kommentar von DerHans ,

Dazu fällt mir dann nur ein, dass man darauf GANZ verzichten soll, wenn man sich vorher schon nicht über  die Kostenverteilung einigen kann.

Antwort
von dieLuka, 11

Gerecht wäre es entweder pauschal von allen die interesse haben zu gucken das selbe zu nehmen. Sonst müsste man nämlich nachhalten wer wie viel genutzt hat und dann fühlt sich wer beschissen weil der Jan-Uwe hat doch viel mehr geguckt. Ich bin vor dem TV eingeschlafen, das zählt nicht.....

Alternativ kann man ja nach anwesenheit gehen. Jeder der nutzen will und immer da ist zählt als ein gucker. Jemande der jedes WE bei der Freundin oer bei Mama ist zählt als 60 oder 80 % Person.

Ich würde nur Regeln aufstellen die klar und eindeutig sind und wo nicht jeden Monat neu berechnet werden muss wer jetzt was zahlt.


Kommentar von Retniw98 ,

Wer am Wochenende nicht da ist, sollte gar nichts bezahlen. Buli ist schließlich nur am WE.

Kommentar von dieLuka ,

Fußball geht leider an mir vorbei.

Dann halt wer jedes zweite WE nicht da ist oder was auch immer.

Wichtig ist doch bloß das man nen Festen Satz pro Person hat der halbwegs die Realität wiederspiegelt und der auskommt ohne das man Strichlisten führen muss oder jeden Monat rumrechnet.

Antwort
von Retniw98, 9

Sky Verträge dauern mind. 1 Jahr und einer von euch muss dafür voll bürgen.
Auch wenn ihr euch gut kennt, wäre ich vorsichtig mit solchen Absprachen. Nicht, dass einer alleine dann den Vertrag an der Backe hat.

PS: Nicht das Kündigen 3Monate vor Vertragsschluss vergessen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community