Frage von emilia07022000, 532

Abo! Wie kann ich es kündigen?

Hallo

Also ich habe ein riesiges Problem und zwar ich habe ein Abo Von Xillaxmob und muss 4,99€ wöchentlich bezahlen und weiß nicht wie ich es kündigen soll. Und ich hab schon alles versucht online ( habe leider keine Zeit zum Shop zu gehen oder anzurufen). Auf wap.mycallya.de steht ständig nur" ein technischer Fehler ist aufgetreten " und komme da nicht weiter und auf meinvodafone geht nicht weil ich nur callya Kunde bin. Ich bin minderjährig und es ist mir schon zum zweiten mal passiert( beim erstenmal haben das meine Eltern gemacht) und eine neue sim Karte kaufen von Vodafone ist unter 18 schlecht. Ich muss das jetzt alleine machen. Brauche dringend und schnelle Hilfe. Wäre echt nett und danke im voraus

Antwort
von Brandenburg, 398

Abgesehen davon, daß ähnliche Vorfälle in div. Webforen nachzulesen sind. 

Ähnliches wurde schon auf 

https://www.gutefrage.net/frage/abo-falle-wer-kann-mir-helfen

Ziemlich weit unten antwortet ein GF-Nutzer, man solle sich mit xillaxmob unter der 0800er Nummer in Verbindung setzen. Zumindest in seinem Fall konnte er das Abo erfolgreich innerhalb 2min kündigen. 

Auch auf 

https://www.gutefrage.net/frage/xillaxmob-ltd-zieht-geld-ab

berichten Nutzer von einer offenbar unkomplizierten Abo-Kündigung. 

Für die Zukunft mein pers. Rat um Ähnliches zu verhindern: 

- wenn möglich bei deinem Provider eine Drittanbietersperre einrichten. Dann können sich Abo-Dienste und andere "Geld-Geier" nicht mehr so ohne weiteres bei dir bedienen. 

- xillaxmob "ködert" potentielle neue Abonnenten lt. div. Webforen mit SMS und einem dort enthaltenen Weblink. KEINESFALLS diese Weblink anklicken sondern die gesamte SMS ohne darauf zu antworten, restlos rauslöschen. 

- und bei jeder unbekannten SMS, Email etc..aufs höchste misstrauisch sein - speziell bei Mail incl. angefügten Dateien von Unbekannten mit diesen Mails kurzen Prozeß machen und restlos rauslöschen. 

- keinesfalls auf "merkwürdige Mails, SMS etc..antworten. Dies zeigt den Absendern u.a. an, daß deren Spam welchen sie grössten Teils auf Verdacht aussenden, bei tatsächlich existierenden Emailadressen, Handynummern etc..ankam. Die Folge dessen können wahre Spamfluten sein. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten