Frage von laradroft, 232

Abnehnen! Kann mir jemand helfen?

Hallo erstmal! Ich schäme mich diese Frage hier zu stellen, aber ich habe ein gewaltiges Problem hier! Zu mir: ich bin eine männliche Person und bin 17 Jahre alt und werde nich dies Jahr 18. Ich bin etwa 1,83 cm groß und wiege echt 119kg .... Ich war schon immer schwer, aber mittlerweile wird das immer schlimmer, dass mir keiner mehr helfen will. Egal was ich mache oder tu, alles ist falsch. Das große Problem liegt aber in der Schule beim Sportunterricht ... hier wird man selbst vom Lehrer beschimpft und es wird einen hinterhergerufen, dass ein "Fettes Schwein" nicht rennen kann.

Ich war eigentlich schon immer dick und wog mit 13 schon 72kg! Das Gewicht konnte ich bis 15 mit 80kg halten, aber seit meinem 16. Lebensjahr wurde es immer schlimmer, sodass ich kurz vor meinem 18. Geburstag 119 kg wiege. Meine Gewichtszunahme wurde stärker, weil ich mit 12 schon die Erfahrung machen musste, in ein Heim wohnen zu müssen. Ich hatte irgendwie ein Soziales Umfeld, denn selbst von seinen Geschwistern war man das Fette Schwein und un der 10. Klasse ist man das immernoch. Mit 15 Jahren hatte ich die erste Diät mit Shakes probiert, aber nach normaler Essenszufuhr bekam ich 17kg wieder drauf und erreichte da schon die 100 kg grenze!

Jetzt möchte ich von meinen 119kg runter, und möchte 20-35kg abnehmen! Aber ich weiß nicht, was für mich ideal ist. Ich habe heute damit angefangen mein Kphlschrank zu entleeren und habe all das Zeugs weggeschmissen, sodass ich nur noch Wasser da drin habe. Ich habe mich auch zum Wasser jogging Sport angemeldet!

Ich wollte jetzt ab heute eine Diät anfangen, aber weiß nicht, ob ich es durchhalte Almased zu nehmen. Was kann ich tun :(

Antwort
von CJoe78, 125

Dein gewaltiges Problem wird an deiner Ernährung liegen. Vermutlich isst du viele Süßigkeiten, Fast Food, Backwaren usw. Genau das sind leider auch die Lebensmittel, die unser Körper am wenigsten braucht. 

Davon werden wir fett, wenn wir nicht ausreichend Sport machen, um die überflüssigen Kalorien wieder abzutrainieren. 

Ich habe das in deinem Alter aber auch nicht anders gehandhabt, und alles gefuttert, was mir in die Quere kam. Es schmeckt ja so gut, landet aber auf den Hüften.

Vermutlich würde es bei dir reichen, dein Ziel zu erreichen, wenn du dich gesund ernährst und alle Süßigkeiten, Fast Food, gezuckerte Lebensmittel und Backwaren meidest. 

Denn das sind die Lebensmittel, die süchtig nach mehr machen.

Ich ernähre mich moderat Low Carb (50-150 g KH´s täglich). Mit einer Lebensmittelauswahl nach der Logi- Methode. 

Da du noch jung bist, kannst du ruhig mehr Kohlenhydrate essen. Aber mein Tipp ist, auf die ungesunden Kohlenhydrate und Fette die in stark verarbeiteten Lebensmitteln stecken, zu verzichten. 

Die Lebensmittelauswahl nach der Logi- Methode solltest du dir mal näher angucken.

Verzichten bzw. stark einschränken solltest du :

Burger, Pommes, Kartoffelsalat, Nudelsalat, Bratkartoffeln, Chips, Katjes, Lachgummi, Schokolade, Plätzchen, Kuchen, Weißbrot, Brötchen, Brezeln, Nudeln, weißer Reis, gezuckerte Frühstücksflocken, gezuckerte Milchprodukte usw.

Ebenfalls solltest du fettige Wurst (Z.B. Bratwurst, Mettwurst) und fettigen Käse meiden.

Stattdessen isst du gekochte Kartoffeln, ungezuckerte Haferflocken, magere ungezuckerte Milchprodukte, mehr Vollkornprodukte allgemein. Mehr Salat und Gemüse, ab und zu Obst. Viel Fisch und Putenfleisch. Mageren Schinken. Magerquark mit Früchten. Ab und zu eine Hand voll Nüsse.

Magerquark z.B. wirkt unglaublich sättigend, und hat kaum Kalorien. Eine Schüssel Haferflocken mit Milch (Evtl mit Süßstoff zum süßen) hält dich ebenfalls den halben Tag über satt. 

Die Kellogs Frühstücksflocken hingegen schüren nur den Heißhunger.

Wenn du die oben genannten, ungesunden Kohlenhydrate einschränkst, und durch die genannten gesunden Alternativen ersetzt, wirst du auch viel weniger Heisshunger auf süchtig machende Lebensmittel haben.

Von Almased- Shakes rate ich ab. Denn durch diese Shakes lernst du nicht, dich gesund und ausgewogen zu ernähren. 

Ernähre dich gesund, und tracke deinen Kalorienbedarf, sodass du nicht mit der Nahrungsmenge über die Stränge schlägst. 

Ca. 2000 kcal darfst du sicher essen. Wenn du Sport dazu machst, nimmst du langsam und stetig ab.

Wenn du durchhälst, bist du in ca. 3 Monaten 15 Kilo leichter.

Antwort
von Norina78, 59

Vor allem: Du hast den ersten Schritt gemacht und das war der Wichtigste!

Jetzt heißt es, ein wenig Geduld beweisen und nichts überstürzen. Auch ich halte vorgeschriebene Diäten für sinnlos, weil man viel zu viele Verbote hat. Analysiere Dich mal lieber und überlege, wo Du ansetzen kannst. Wir sagen nie "Ab Montag kann ich Arabisch sprechen", aber wir sagen "Ab Montag ernähre ich mich gesund und nehme ab".

Ich finde, man sollte langsam vorgehen und erstmal nur versuchen, gewisse Bereiche zu verändern. Beispielsweise das Frühstück gesünder und kalorienärmer zu gestalten. Oder nur noch jeden zweiten Tag etwas Süßes zu essen und dann auch nicht ganz so viel. Jeder ist anders und jedem fällt es schwer, auf gewisse Dinge zu verzichten. Bei mir sind es Süßigkeiten. Mittlerweile habe ich es geschafft, nur noch am Wochenende mal was richtig tolles zu essen und unter der Woche fast nichts. Aber das war ein langer Weg.

Sport ist wichtig. Man mag auch ohne abnehmen können, aber er ist für den Körper noch in anderer Hinsicht gut. Wenn ich Sport mache, habe ich z.B. viel mehr Durst. Die Haut dankt es einem ebenfalls. Für jeden gibt es eine Sportart, die sich nicht wie Qual anfühlt. Bei mir war es schwimmen gehen. Ich bin hin und habe ein paar Bahnen gezogen und mitgezählt. In der nächsten Woche habe ich zwei mehr gemacht und dann irgendwann bin ich zweimal die Woche gegangen und immer schön zwei Bahnen mehr, bis ich auf 50 kam. Langsam steigern.

Es ist ein langer Weg, aber er fühlt sich prima an. Ich wünsche Dir viel Glück dabei.

Kommentar von laradroft ,

Danke ♡ sind so viele tolle Tipps dabei

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Diät, Nahrung, übergewicht, 48

Hallo! 

Was kann ich tun

Umdenken.Einen dauerhaften Erfolg hast Du nur mit dem richtigen und auch effektiv gemachten Sport bei wenn dann nachhaltig umgestellter Ernährung. 

Nahrung : Eine Ernährungsumstellung macht nur Sinn, wenn sie dauerhaft angelegt ist, sonst fehlt die Nachhaltigkeit. Temporäre Veränderungen führen über Jo-Jo nachhaltig zu mehr Gewicht. Was immer man macht - es muss automatisiert werden können. Für immer. Und schon fallen Almased und co raus.

Kontrolluntersuchungen mit 2 Gruppen zeigen übrigens, dass sich bei einer Gruppe, die einfach nichts gemacht hat, das Gewicht nach 2 Jahren durchschnittlich besser darstellt als bei Gruppen mit derartigen Diäten / Ernährungsumstellungen.

Sport : Vorab : Eine Freundin hat nur durch das Joggen über 40 kg abgenommen und jetzt seit 14 Jahren Idealgewicht. Ohne hungern oder Diät, normal gegessen.

Optimal zur Fettverbrennung sind Stepper, der Crosstrainer, das Laufband und Joggen.

Trainingszeit mindestens 1/2 Stunde und nicht zu schnell, damit man im gesunden aeroben Bereich mit auch schon guter Fettverbrennung bleibt. 

Ergänzend etwas Krafttraining dazu - noch besser. Auch gesuender-abnehmen.com stellt in einem Artikel fest : "Sport kann Jojo-Effekt verhindern" und kommt zu dem Resultat : " Fazit: Wer sich bewegt entgeht der Jojo-Falle".

Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag

Kommentar von Prosp ,

"Optimal zur Fettverbrennung sind Stepper, der Crosstrainer, das Laufband und Joggen."
Ja, aber grade bei hohem Übergewicht sollte man auch auf die Gelenke achten. Da ist Laufband oder Joggen nicht ganz ideal. Der Crosstrainer ist in der Hinsicht am besten. Schwimmen ist besonders gelenkschonend, wen man die Möglichkeit hat und man verbrennt Kalorien nicht nur duch die Bewegung, sondern auch zusätzlich weil man die Temperatur halten muss.

...nur als Ergänzung

Kommentar von kami1a ,

nur als Ergänzung : Schwimmen verbraucht wesentlich weniger Kalorien als z. B. Joggen. Sagen auch absolut alle Kalorienrechner im Netz.

Aber ich habe auch ein Beispiel aus dem wirklichen Leben. Ich selbst schwimme ( als Nebensport ) Meist 5 x die Woche meistens 1000 Meter in verschiedenen Bädern. Aus dem Kreis kenne ich etwa 10 Leute die 5 - 7 x wöchentlich ihre 1000 Meter in Zeiten zwischen 25 und 40 Minuten schwimmen. Viele seit Jahren. Von den 10 Leuten sind 5 übergewichtig und 2 sogar fett. Du wirst mir keinen Jogger mit dem Pensum zeigen können der wirklich dick ist!

Antwort
von Thaliasp, 106

Hi, das Beste für dich wäre wenn du zu einer Ernährungsberatung gehen könntest. Frage doch den Hausarzt ob er dich überweisen kann. 

Dort würdest du sicher gute Tipps bekommen damit du gesund dein Gewicht reduzieren kannst. Vermutlich wäre auch ein Ernährungsplan sinnvoll. Zusätzlich solltest du dich auch im Rahmen des Möglichen sportlich betätigen. 

Antwort
von Prosp, 26

Hey,

schämen brauchst du dich gar nicht. Vor Allem nicht hier. Alles anonym, alles sicher. Um das zu beweisen: Ich bin 23 Jahre alt, 165 cm groß, weiblich und wiege  113,4 kg. Abnehmen will auch ich, aber schämen tue ich mich nicht. 

In den Antworten sind schon viele Tipps und Methoden gefallen, gute Methoden mit Sicherheit.  Andere wollten dir Mut machen und das gehört mindestens genauso dazu. Ich kann deine Unsicherheit verstehen, besonders da du ja bestimmt schon einige Male gescheitert bist, aber gerade da ist es besonders wichtig positiv zu denken, in sich die Kraft zu finden weiter zu machen und das ist verdammt schwer.

Hier ein Artikel aus dem "Spektrum der Wissenschaft" zum Thema  "Abnehmpsychologie": http://www.spektrum.de/news/viele-pfunde-viele-sorgen/1339074

Die Artikel dort - auch zu anderen Themen - sind in der Regel gut geschrieben, verständlich und immer mit Fakten belegt.

Jedenfalls ist der psychologische ein Aspekt, den man beim Abnehmen nicht unterschätzen sollte, hast du ja gemerkt: Wenn es dir schlecht geht, schießen die Pfunde rauf und es ist kaum möglich sie überhaupt zu halten, geschweige denn sie loszuwerden. Umgekehrt kann es beim Abnehmen helfen sich positive Gedanken zu machen.

Wenn du dir bewusst machst was deine Gedanken und Gefühle für einen Einfluss auf deinen Körper haben, kannst du sie für dich nutzen. Das bedeutet nebenbei bemerkt nicht nur sich selbst motivieren und positiv zu denken, sondern auch sich mit den negativen Gedanken und Gefühlen auseinander zu setzen, statt sie zu ignorieren, zu unterdrücken oder sie "in sich rein zu fressen".

LG Prosp

Antwort
von user023948, 47

Du musst aber genug essen! Mindestens deinen Grundbedarf! Den kannst du im Internet ausrechnen! Geh am besten zum Arzt und lass dir einen Ernährungsplan ausstellen! Gerade bei deinem Übergewicht sollte immer ein Arzt involviert sein!

Antwort
von Bodybuilder1993, 58

Diäten sind Schwachsinn

Beim abnehmen ist es grundsätzlich egal was man isst wichtig ist nur ein leichtes kaloriendefizit von seinem kalorientagesbedarf zu haben

Dein grundumsatz solltest du aufjedenfall essen an Kalorien und von deinem Gesamtumsatz brauchst du ein Defizit durch etwas weniger essen und/oder durch Sport Kalorien verbrennen

MfG

Antwort
von Ramonaralf, 35

Gehe zu deiner Krankenkasse die bieten auch Ernährungsberatung an und helfen dir auch beim Abnehmen. Und geben dir auch nützliche Tips. Versuche Süßigkeiten Chips und Cola weg zulassen trinke lieber Wasser am Tag mindestens 2-3 l Wasser.  L.g

Antwort
von Alyy11, 67

Du kannst auch abnehmen indem du trotzdem weiter isst! Ich würde mir einen festen Plan erstellen und ihn auch durchziehen! In der Woche halt gesund essen und darauf achten was man und wie viel man isst reicht eigentlich schon fürs abnehmen auf einer gesunden Weise! Und einmal in der Woche könntest du auch cheatday haben, an dem Tag kannst du halt alles essen was du willst, dass ist wie eine Motivation weißt du

Kommentar von laradroft ,

Sowas habe ich auch probiert "Schlank im Schlaf", aber das hat nichts gebracht. Es wird immer schlimmer :-/ Meine Bewegung ist soo eingeschränkt, da könnte ich Tagelang im Bett weinen ...

Antwort
von narek32, 54

Geh mit einem Kumpel der dich auch motivieren kann ins Fitness Studio und wenn du richtig trainierst schaffst du das auch:D

Antwort
von tobionline, 14

denke an leute die einen geilen körper haben oder schau dir ein solches bild regelmäßig an oder bilder von personen die noch dicker sind-das motiviert bzw. schreckt ab.

vergiss nicht! es beginnt und endet im kopf

Antwort
von cupcake1711, 58

Ich würde dir ein fitnestudio empfehlen es werden in manchen Kurse angeboten nennt sich fit und vital darf lernt man was der Körper braucht und was nicht damit hab ich es auch geschafft 

Kommentar von laradroft ,

Würde das Fitnesstudio nicht 47€ kosten, dann wäre ich da schon lange ...

Kommentar von Thaliasp ,

Es muss ja nicht immer gleich ein teures Fitnessstudio sein. Man kann auch von sich aus anfangen sich mehr zu bewegen.
Man kann sich zum Beispiel angewöhnen wenn immer es geht die Treppen zu benutzen, das bringt gratis Fitness, weiter kann man sich angewöhnen jeden Tag noch zusätzlich eine halbe bis eine ganze Stunde draussen stramm zu gehen. Für den Anfang wäre das sicher nicht schlecht.

Kommentar von Prosp ,

Ich bin im McFit, 20€ im Monat, 24 h offen, dafür leider kein Kursangebot. Nach Einführung durch die Trainer auch gut umzusetzen. Nur aufpassen muss man, sich am Anfang nicht überschätzen und um das "Ernährungsprogramm" besser einen Bogen machen. Die bieten halt Sportnahrung und so aus dem Automaten, muss man ja nicht kaufen. Ist jedenfalls das günstigste, das ich kenne, falls du so eins in der Nähe hast.

Antwort
von Gothictraum, 49

Einen Gesunden ernährungsplan und Regelmäßig Sport, wenn du möchtest kan ich dir helfen

Kommentar von laradroft ,

Wie würdest du denn helfen können?

Kommentar von Gothictraum ,

mit dir zusammen einen Ernährungsplan erstellen, Tipps geben , welcher Sport hilfreich ist

Antwort
von Harald2000, 4

Da hilft nur ein Magenband oder eine Magenresektion.

Antwort
von MilkaWay, 40

Schau mal beim YouTube Kanal von Sophia Thiel vorbei. Sie macht sehr gute Abnehm-und ErnährungsVideos. Auch für Männer geeignet. Du kannst auch in ein Fitnessstudio gehen :)

Kommentar von laradroft ,

Werde ich mir anschauen :-)

Antwort
von paranomaly, 50

Vielleicht solltest du mal zum Arzt es könnte sein dass du vielleicht Probleme mit der Schilddrüse hast oder einen zu niedrigen Stoffwechsel.

Kommentar von laradroft ,

Da war ich schon ... ich habe keine Probleme mit meiner Schilddrüse.

Antwort
von Messerset, 54

Fettlogik überwinden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community